5 Tipps für den nächsten Türkei Urlaub

5 Tipps für den nächsten Türkei Urlaub

In 1 1/2 Monaten beginnen schon wieder die Sommerferien in Österreich. Wenn man ein Kind im schulfähigen Alter hat, will die Zeit dann gut geplant sein, denn 9 Wochen Ferien sind eine lange Zeit. In meinem Bekanntenkreis fahren dann viele nach Kroatien oder Italien in den Urlaub oder fliegen ans Mittelmeer. Einige reisen auch etwas weiter weg und suchen sich ein schönes Hotel in fernen Ländern, wie z.B. in Bali, in Ägypten oder in der Türkei. Doch sollte man heutzutage noch Länder mit seinen Kindern bereisen, in denen es schon einmal einen Anschlag gab? Ich habe unter Eltern schon viele Diskussionen miterlebt, wo ich gehört habe, dass jemand z.B. keinesfalls in die Türkei reisen wollte, da das Land einfach zu unsicher ist. Doch ist es wirklich nötig sich ein Reiseziel zu verbieten, weil es hier schon einmal einen Anschlag gegeben hat? Oder sollte man eher seinem Bauchgefühl vertrauen und die Länder bereisen, die man schon immer einmal besuchen wollte?

Welches Reiseziel ist heute noch sicher?

Meine Familie und ich, wir verreisen sehr gerne. Schon oft haben wir aber überlegt, ob das ein oder andere Reiseziel sicher ist, denn Anschläge gibt es heutzutage leider immer wieder einmal. Im August 2017 haben wir aus Angst vor einem Anschlag unsere Sommerferien in Spanien verbracht, da wir dieses Land als sicherer, als Ägypten oder die Türkei eingestuft haben. Spanien war im August zwar um einiges teurer, aber wir wollten auf der sicheren Seite sein.
Während unseres Aufenthalts in Barcelona war dann am Nachmittag des 16. August der Tag, als ein Attentäter mit einem Lieferwagen durch die Menschenmenge auf dem Boulevard La Rambla fuhr und dabei 14 Menschen getötet und 118 Menschen verletzt hatte.
Zum Glück waren wir zum damaligen Zeitpunkt gerade beim Strand und nicht im Zentrum.
Was ich damit sagen möchte ist, man kann nie sicher sein, wann und wo der nächste IS-Anschlag oder ein Attentat von einem Verrückten stattfinden wird. Sich deshalb ein bestimmtes Urlaubsland zu verbieten, aus Angst das etwas passieren könnte, macht meines Erachtens keinen Sinn.
Deswegen rate ich jedem, der mich fragt, ob er es wagen sollte in die Türkei zu fliegen, es zu tun. Denn es gibt wirklich tolle Angebote für Familien mit Kindern, mit tollen All-Inclusive Hotels und großen Wasserrutschen, bei denen das Preis/Leistungsverhältnis super ist. Letztes Jahr war ich z.B. in Izmir, einer wundervollen Stadt, die ich sehr empfehlen kann. Besonders die Ruinen von Ephesos waren unglaublich imposant und der Sterbeort der Mutter Maria hat mich auch sehr beeindruckt.
Auch unseren Sommerurlaub verbringen wir dieses Jahr auf der türkischen Seite in Zypern und sich schon sehr gespannt.

5 Tipps für den nächsten Türkei Urlaub

5 Tipps für den nächsten Türkei Urlaub

5 Tipps möchte ich euch für euren nächsten Türkei Urlaub mitgeben, damit die Planung und der Aufenthalt möglichst stressfrei bleiben.

1. Visum für die Türkei beantragen

Als Österreicher braucht man bei der Einreise in die Türkei ein Visum. Bei meiner letzten Pressereise habe ich mitbekommen, dass die deutschen Blogger nur den Personalausweis herzeigen mussten. Als Österreicher muss man aber ein Visum beantragen. Damit man sich am Flughafen lange Wartezeiten und teilweise überteuerte Kosten erspart, empfehle ich euch ein Onlinevisum für die Türkei zu holen. Damit seid Ihr auf der sicheren Seite.

2. Gültigen Reisepass mitführen

Ein gültiges Visum alleine, reicht natürlich nicht. Der Reisepass muss auf jeden Fall mitgeführt werden und muss auch noch mindestens 6 Monate gültig sein! Also bitte überprüft zeitnah euren Pass.

5 Tipps für den nächsten Türkei Urlaub

3. Reise-Tipps und -Warnungen beachten

Auf der Seite des Bundesministerium für Äußeres gibt es immer einige hilfreiche Tipps und Infos zu Impfungen oder Essen für verschiedene Urlaubsländer. Außerdem checke ich vor unserem Urlaub auch aktuelle Reisewarnungen und was in den jeweiligen Orten zu beachten ist.

4. Bargeld wechseln

Nicht vergessen in der Türkei wird zwar fast überall der Euro akzeptiert, es schadet aber sicher nicht, sich türkische Lira zu wechseln. Erstens tappt man so in keine überteuerte Umrechnungsfalle und zweitens wirkt man dadurch auch sympathischer. Und nicht vergessen zu feilschen, denn alles andere wäre eine Beleidigung für Türken.

5 Tipps für den nächsten Türkei Urlaub

5. Kreditkarte mitnehmen

Wir hatten bei einem Türkei Urlaub auch schon einmal großes Pech und mein Freund musste ins Krankenhaus. Da die Kosten einer Behandlung in einem Privatkrankenhaus (haben viel bessere Standards) oft teuer sind und im 4-stelligen Bereich liegen, nehmt auf alle Fälle eine Kreditkarte mit in den Urlaub, um entstandene Behandlungskosten bezahlen zu können. Denn kaum jemand nimmt so viel Bargeld mit in den Urlaub. Das Geld für den Krankenhausaufenthalt haben wir dann übrigens von der Reiseversicherung zurückerstattet bekommen, aber auslegen muss man es trotzdem vorab.


wallpaper-1019588
Steirische Bauernbund-Wallfahrt 2018 – Fotobericht
wallpaper-1019588
Heute Abend kommt der spektakulärste Sternenhimmel des Jahres
wallpaper-1019588
[Rezension] Die Jäger der Götter
wallpaper-1019588
Testbericht: So sind deine Brüste perfekt verpackt
wallpaper-1019588
Fire Force: Neues Promo-Video veröffentlicht
wallpaper-1019588
Assassin’s Pride: Neues Visual veröffentlicht
wallpaper-1019588
#EmployeeExperience with Omoloro Oyegoke, Senior Backend Software Developer at InnoGames
wallpaper-1019588
„Shirobako“ ab sofort bei Amazon Prime Video verfügbar