5. Cervantespreis für Nicanor Parra

Der chilenische Dichter Nicanor Parra, bekannt als Vater der „Antipoesie“, erhält den Cervantespreis, den „Nobelpreis der spanischsprachigen Literatur“, teilte am Mittwoch der spanische Kulturminister Angeles Gonzalez-Sinde mit.

Der 97jährige habe ein ganz der Poesie gewidmetes Leben geführt, betonte die Vorsitzende der Jury Margarita Salas. Der seit 1975 vergebene Preis ist mit 125.000 € dotiert und wird am 23.4. überreicht, dem Todestag des Schriftstellers Miguel de Cervantes (1616). Der Preis wird jedes Jahr verliehen, im allgemeinen abwechselnd an einen spanischen und lateinamerikanischen Autor. Unter den bisherigen Preisträgern sind  Ana Maria Matute (Spanien), Jorge Luis Borges (Argentinien), Mario Vargas Llosa (Peru) und die Mexikaner Carlos Fuentes und Octavio Paz. / AFP



wallpaper-1019588
Filmkritik Mission: Impossible – Fallout (Kino)
wallpaper-1019588
Creamy Blueberry Bowl
wallpaper-1019588
Mein Partner ist mein bester Coach – zu jeder Zeit!
wallpaper-1019588
Weiteres Promo Video zur finalen Staffel Fairy Tail veröffentlicht
wallpaper-1019588
Friday-Flowerday 03/18
wallpaper-1019588
Mutter und Sohn im selben Film
wallpaper-1019588
Größte Kremlgate-Bombe bisher: Trump soll Cohen angestiftet haben, den Kongress zu belügen
wallpaper-1019588
Bahnreise nach Italien - das grosse Messina-Erdbeben 1908