46. Gedenkkultur der Frauen

Über Ravensbrück gibt es inzwischen eine umfangreiche Memoirenliteratur und zahlreiche Sachbücher. Die Überlebenden des Frauenkonzentrationslagers haben 1000 Berichte hinterlassen, 1200 Gedichte und viele Zeichnungen sind gefunden worden. Barbara Degen, Juristin und Mitbegründerin des Feministischen Rechtsinstituts, hat nun Zitate, Texte, Gedichte, Fotos und Bilder zusammengestellt, die die eigenständige Gedenkkultur von Frauen in Bezug auf die Geschichte des Naziregimes von der unmittelbaren Nachkriegszeit bis heute verdeutlichen. Versammelt sind Texte und Gedichte unter anderem von Rosa Jochmann, Gertrud Luckner, Anja Lundholm, Rita Sprenger, Germaine Tillion und Charlotte Delbo, von Anna Seghers, Hilde Domin, Rose Ausländer, Nelly Sachs, Hannah Arendt, Ricarda Huch, Sylvia Plath und Ilse Aichinger. / Florence Hervé, junge Welt

Barbara Degen: »Das Herz schlägt in Ravensbrück« – Die Gedenkkultur der Frauen. Verlag Barbara Budrich, Opladen & Farmington Hills 2010, 378 Seiten, 26,90 Euro