39. SSW (Schwangerschaftswoche): Dein Baby, dein Körper, Beschwerden und mehr

39. SSW (Schwangerschaftswoche): Dein Baby, dein Körper, Beschwerden und mehr

1. Dein Körper in der 39. Schwangerschaftswoche (38+0 bis 38+6 SSW)

Endspurt - falls du überhaupt noch schwanger bist. Bei vielen Schwangeren, deren Baby weiterhin die Wärme in Mamas Bauch genießt, kommt langsam die Ungeduld auf. Ungeduld, wieder beweglicher zu sein, Ungeduld, das Kleine endlich zu sehen, Ungeduld, dass „es" endlich losgeht.

2. Dein Baby in der 39. Schwangerschaftswoche

Dein Baby ist jetzt wahrscheinlich knapp über 50cm groß und wiegt zwischen 2.700 und 4.300 Gramm. Es ist voll entwickelt und lebensfähig. Im Bauch wird es nicht mehr viel wachsen, lediglich die Fettpölsterchen vergrößern sich jetzt noch. Wenn du es nicht mehr so häufig und intensiv spüren kannst, ist das kein Grund zur Sorge: es hat schlicht und einfach kaum noch Platz, um in deinem Bauch herumzuturnen.

3. Beschwerden in der 39. Schwangerschaftswoche

Wahrscheinlich kommt jetzt die Zeit, in der du keine Lust mehr hast, schwanger zu sein. Schwerfälligkeit, Schlaflosigkeit, Wassereinlagerung, Kreuzschmerzen... die Liste möglicher Beschwerden ist lang, allerdings heißt das nicht, dass du alles mitmachen musst.
Viele werdende Mamas machen sich jetzt auch Gedanken, ob sie es rechtzeitig merken, wenn die Geburt losgeht. Immer wieder kommt auch eine Frau in diesem Stadium mit „Fehlalarm" ins Krankenhaus. Schuld daran sind die sogenannten Senkwehen.

4. Fehlgeburtsrisiko in der 39. Schwangerschaftswoche

Das Risiko einer Fehlgeburt geht in diesem Stadium gegen Null. Allerdings kann es im Laufe der Geburt zu unvorhergesehenen Komplikationen kommen. Dank moderner Medizin ist aber auch hier die Gefahr, das Kind zu verlieren, sehr gering.

5. Das ist jetzt wichtig

Beobachte dich und deinen Körper genau. „Echte" Wehen erkennst du daran, dass die Abstände immer kürzer werden. Sie verstärken sich bei Wärme, während Vorwehen im Warmen schwächer werden. Sind die Abstände unter zehn Minuten und hält eine Wehe bis zu einer Minute an, ist es Zeit, dich auf den Weg ins Krankenhaus zu machen.
Manche Frauen haben jetzt einen Blasensprung. Verlierst du einen Schwall Fruchtwasser, solltest du auch ins Krankenhaus. Oft ist es auch nur ein kleiner Riss in der Blase. Hast du das Gefühl, dass du Flüssigkeit verlierst, sprich am besten deinen Frauenarzt oder deine Hebamme darauf an.

6. Das kannst Du jetzt gut gebrauchen in der 39. Schwangerschaftswoche

Ruhe. Auch wenn du vielleicht noch -Nestbautrieb sei Dank- mit Putzen, Kinderzimmer herrichten, Vorräte für die Daheimgebliebenen kochen, Kinderkleidung waschen etc. beschäftigt bist, solltest du dir einfach noch ein bisschen Zeit für dich gönnen. Ruh dich aus - wer weiß, wann du das nächste Mal die Gelegenheit hast, einfach nichts zu tun. Triff dich mit Freundinnen und genieße die Zeit.
Sei aber auch vorbereitet. Dein Koffer für's Krankenhaus sollte bereit stehen, schließlich kann der „große Tag" jetzt jederzeit kommen.


wallpaper-1019588
LIFE - Im Weltraum hört dich niemand seufzen
wallpaper-1019588
Einen Long Bob schneiden lassen? So war es bei mir!
wallpaper-1019588
Outfitideen für die wärmeren Tage:
wallpaper-1019588
Die Trendfarben der Saison Herbst/Winter 2016 laut Pantone®
wallpaper-1019588
Pilze - einfach & glutenfrei
wallpaper-1019588
(Selbst-)Heilung
wallpaper-1019588
Julian wählt: „Bunt statt braun, Liebe statt Hass. Du auch?!“ // #fcknzs #fckafd #btw17
wallpaper-1019588
Voll Mobil – 5.11Tactical Z.A.P. 6