36-Jähriger tötet 33-jährige Ehefrau (Nachtragsmeldung)

Recklinghausen (ots) – Wie bereits mit einer gemeinsamen Presseerklärung der Staatsanwaltschaft Essen und der Polizei Recklinghausen berichtet (22.05.), tötete ein 36-jähriger Marler am 21.05., gegen 19.50 Uhr, nach einem Streit seine 33-jährige Ehefrau in deren Wohnung auf der Sickingmühler Straße. Der 36-Jährige war nach der Tat geflüchtet und stellte sich am 22.05. auf der Polizeiwache Marl. Die Staatsanwaltschaft Essen und eine Mordkommission der Polizei Recklinghausen hatten unverzüglich die Ermittlungen aufgenommen. Im Rahmen der polizeilichen Ermittlungen werden weiterhin Zeugen gesucht, die den 36-Jährigen auf seiner Flucht beobachtet haben. Der 36-Jährige, Brillenträger mit kurzem, dunklen Haaren, war am Tattag mit einer hellen, dreiviertellangen Jeans und einem grauen T-Shirt mit Aufdruck bekleidet. Bei seiner Flucht dürfte der 36-Jährige auch die Tatwaffe, ein Survival-Messer mit Kompass am Knauf und Sägezähnen am Messerrücken, dabei gehabt haben. Er will dieses im Parkgelände am Marler Stern weggeworfen haben. Zeugen, die den Täter auf seiner Flucht beobachtet haben oder Angaben zu dem gesuchten Messer machen können, werden gebeten, sich mit der Polizei unter Tel. 02361/550 in Verbindung zu setzen.