3.11.2011: Eine Entschuldigung und eine Erklärung

Hallo.

Zuerst die Entschuldigung:
Ich weiß, dass viele Leute diesem Blog auch folgen, weil es sie interessiert, wie es mir so geht. Weil sie es als einen Weg benutzen, um sich zu versichern, dass es mich noch gibt. Diejenigen werden sich vielleicht ein paar Gedanken gemacht haben, zumal meine Aktivitäten insgesamt sehr eingeschränkt waren.

Entschuldigt bitte. Ich lebe noch.

Jetzt die Erklärung:
Mein Gesundheitszustand hat sich dahingehend entwickelt, dass ich mittlerweile Probleme mit dem Tippen habe. Wer in letzter Zeit mit mir geschattet hat, dem wird das aufgefallen sein. Zudem ist mein Sehen nicht besser geworden.
Das bedeutet, dass ich für längere Texte jetzt sehr viel mehr Zeit brauche, wenn ich sie auf einem Niveau veröffentlichen will, für das ich mich nicht schämen muss. Zusammen mit dem Umstand, dass mir zur Zeit ein richtiges „Projekt“ fehlt, bedeutet das, dass sich mein Enthusiasmus für Miszellen gerade in Grenzen hält.

Trotzdem werde ich mich jetzt nicht in die Jammerecke setzen und vor mich hinweinen. Ich versuche, im November mindestens eine Miszelle pro Woche zu schreiben. Auch wenn sie wahrscheinlich nicht mehr so lang sein werden, wie ihr das gewohnt seid. Vielleicht ist das sogar eine positive Entwicklung :)

Dank MOPI habe ich jetzt ja auch die Möglichkeit, von unterwegs kurze Notizen zu posten, oder wirklich niedliche Bilder von Tierbabys aus dem Zoologischen Garten. Ihr seht, die Miszellen sind endlich im Internet angekommen. Vielleicht sollte ich doch weniger korrigieren …

*räusper*

Wie auch immer. Es gibt mich noch, ich schreibe noch und liebe euch alle ;)

Cheers,
Skeetem



wallpaper-1019588
Die besten Outdoor-Aktivitäten in München auf einen Blick
wallpaper-1019588
„Requiem of the Rose King“ wird als Anime adaptiert
wallpaper-1019588
Neues Mittelklasse-Smartphone Motorola Moto G9 Plus
wallpaper-1019588
OPC: Test & Vergleich (09/2020) der besten Produkte