[30 Tage-30 Schätze] Tag 25- Abgebrochen

Ihr wisst, ich gehöre nicht zu den disziplinierten Lesern, die ein Buch zu Ende lesen, auch wenn es ihnen nicht gefällt. Dafür gibt es, meiner Meinung nach, zu viele gute Bücher, die stattdessen gelesen werden können.

30Tage_thumb[1]

 

 

 

 

 

Tag 25 - Das habe ich abgebrochen

Über abgebrochene Bücher schreibe ich in der Regel eigentlich nicht. Daher gibt es auch noch kein Buch auf diesem Blog, das nur mit einer Eule bewertet wurde. Was soll man denn auch gerecht über ein Buch schreiben, dessen Ende man nicht kennt?
Hin und wieder mache ich aber Ausnahmen. Die letzte war Eleanor Brown Die Shakespeare-Schwestern. Eigentlich bemühe ich mich immer vor allem Wanderbücher fertig zu lesen. Schließlich hat es mir jemand meist Fremdes zur Verfügung gestellt und irgendwie entwickle ich dann immer so ein Pflichtgefühl. Aber bei diesem Buch ging es nicht.

Seither –toi toi toi- habe ich noch jedes Buch wieder beenden können. Filme, habe ich mal so überlegt, breche ich eigentlich nie ab. Ich weiß nur, dass ich mal vor Jahren mit einer Freundin den Kinosaal verlassen habe, weil der Film so schlecht war. Welches es war, weiß ich aber nicht mehr. Wir sind dann einfach in einen anderen Kinosaal mit einem anderen Film gegangen.
Fernsehfilme bricht man vermutlich häufiger ab, als es einem bewusst ist. Allein das Wegschalten in der Werbepause und dann das Vergessen, wieder zurückzuschalten… das spricht ja nicht unbedingt für die Spannung im Film.

Wie häufig brecht ihr etwas ab?


wallpaper-1019588
International Yada, Yada, Yada Day
wallpaper-1019588
"Keep an Eye Out" / "Au poste!" [F 2018]
wallpaper-1019588
Sparkasse sperrt alle Kreditkarten
wallpaper-1019588
Bild der Woche: „Winterräder“
wallpaper-1019588
Tag 56 …
wallpaper-1019588
Immer wieder Montags [10|19]
wallpaper-1019588
Krokusse, Schnee und ein Lama
wallpaper-1019588
Handgepäck mit Kindern: Das darf mit ins Handgepäck