3 Produkte, um Pilze im Garten zu bekämpfen

Fliegenpilz im Moos und WaldbodenGiftige und schädliche Pilze im Garten können die umliegenden Pflanzen angreifen und ihnen schaden. Es gilt daher schnell aktiv zu werden.

Haben Sie erst einmal schädliche Pilze im Garten, ist es nicht einfach, sie wieder los zu werden. Sind Pflanzen von Pilzen befallen, müssen Sie alle befallenen Teile entfernen. Dieser Abfall darf keineswegs auf den Kompost, denn von hier aus können sich die Sporen der Pilze ungehindert erneut in Ihrem Garten breit machen. Wir geben Ihnen Tipps, wie Sie Pilze im Garten loswerden.

Was hilft gegen Pilze im Garten?

Am besten ist es, wenn Sie die Pflanzenteile über Ihren Hausmüll entsorgen. Die Sporen der Pilze überdauern gern im Boden, bis sie sich erneut an die Pflanzen heften. Um diesen Kreislauf zu durchbrechen, bedecken Sie den Gartenboden um die Pflanzen immer mit Mulch oder mit Bodendeckern. Damit verhindern Sie, dass die Pilzsporen erneut an die Luft gelangen. Sie können die Verrottung durch Mikroorganismen ankurbeln, damit organisches Material im Boden schneller abgebaut wird. Ein reichhaltiges Bodenleben trägt dazu bei, den Pilzbefall im Zaum zu halten.

Mit Brennesseljauche können Sie diesen Prozess im Herbst unterstützen, indem Sie diese unter die befallenen Blumen geben, sodass diese mit ihren Pflanzenteilen und den Pilzen schneller verrotten. Sie sollten den Garten nur in den Morgenstunden wässern, damit der Boden und die Blätter um die Pflanzen im Laufe des Tages gut abtrocknen können. Befallene Stellen können Sie bei trockenem Wetter schneiden, wobei Sie darauf achten müssen, die Schere zu desinfizieren und zu reinigen, damit die Sporen nicht über die Werkzeuge weiter gegeben werden.

Eine zu wenig oder falsch gedüngte schwache Pflanze ist anfälliger für Krankheiten wie Pilze, daher sollten Sie die Pflanze von Anfang an richtig versorgen. Dazu gehört auch die Überprüfung des pH-Wertes im Boden. Dieser ist einer der Einflussfaktoren für die optimale Nährstoffaufnahme Ihrer Pflanzen. Knoblauch als Pflanzung oder als Sud hilft gegen Pilzbefall. Der Zweiundzwanzigpunkt-Marienkäfer frisst sogar echten Mehltau von befallenen Pflanzen. Ein vielfältig angelegter biologischer Garten kann Ihnen helfen, den Pilzbefall zu reduzieren.

Daneben hat die Industrie mit ihrer langjährigen Erfahrung in Garten und Landwirtschaft Produkte gegen Pilzbefall entwickelt.

Welche Kaufkriterien gibt es bei Produkten gegen Pilze im Garten?

Pilze im GartenFür das Bekämpfen von Pilzen im Garten benötigen Sie nicht zwingend chemische Mittel. Natürliche und umwelt- sowie tierfreundliche Mittel helfen genauso effektiv.

Die Produkte müssen für Sie als nicht beruflichen Anwender zugelassen sein. Sie können unterscheiden zwischen chemischen und biologischen Produkten. Chemische und biologische Produkte kommen als Konzentrat, das Sie im richtigen Verhältnis mit Wasser verdünnen müssen, um es dann mit der Gartenspritze aufzutragen. In kleineren Portionen wird Spritzmittel über Portionsbeutel vertrieben. Sie können auch bereits in der richtigen Verdünnung anwendungsfertig in Spritzflaschen erworben werden. Diese Mittel wirken in den Pflanzen systemisch von innen und von außen.

Sie müssen unterscheiden, welche Pflanzen oder Obstbäume von welchen Pilzen befallen sind: Die Pilze haben sich ihrem Wirt angepasst. Nicht alle Pflanzen und Bäume werden von den gleichen Pilzen befallen. Wählen Sie das Mittel dementsprechend aus.

Im Unterschied zu chemischen Produkten gibt es Mittel auf ökologischer Basis, die für ökologischen Anbau geeignet sind. Schwefel ist ein altbewährtes Mittel gegen Pilzbefall an Erbse, Gurke, Wurzel- und Knollengemüse, Kernobst, Wein, Stachelbeere und Zierpflanzen.

Ein Produktvergleich für Mittel gegen Pilze im Garten

SUBSTRAL Naturen Bio Grundstoff Lecithin Konzentrat – unterstützt die Abwehr

Substral Naturen Bio
Substral Naturen Bio

9,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsZu Amazon

TypenPilze im Garten

Zur Vorsorge können Sie dieses biologische Mittel verwenden. Das Lecithin-Konzentrat stammt aus der Sojabohne und fördert die Pflanzengesundheit in Ihrem Garten. Lecithin unterstützt die Pflanzen bei der Pilzabwehr bei Echtem Mehltau an Apfel und Pfirsich, Stachelbeere, Wein, Zierpflanzen, Rosen und Blattfleckenkrankheiten bei Endivien. Der Befall von Kraut- und Braunfäule an Tomaten wird reduziert. Die Kräuselkrankheit an Äpfeln und Pfirsichen wird reduziert.

Ihre Pflanzen werden gesünder und vitaler durch eine vorbeugende Behandlung mit Lecithin. So können Pilzkrankheiten an Obst, Gemüse und Zierpflanzen noch besser abgewehrt werden. Die Behandlung kann alle fünf bis sieben Tage wiederholt werden. Je nach Kultur kann die maximale Zahl an Anwendungen zwischen 2 und 12 variieren. Um hierüber mehr zu erfahren, können Sie den QR-Code des Biozids scannen. Eine Dosierspritze wird mitgeliefert. Das Lecithin ist bienenfreundlich und komplett aus natürlichen Rohstoffen hergestellt worden.

SUBSTRAL Naturen Bio Grundstoff Urtica Konzentrat 1 L zur Vorbeugung

SUBSTRAL Naturen Bio Grundstoff Urtica Konzentrat 1 L zur Vorbeugung
SUBSTRAL Naturen Bio Grundstoff Urtica Konzentrat 1 L zur Vorbeugung

8,27 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsZu Amazon

TypenPilze im Garten

Der Wirkstoff Urtica aus der Brennnessel führt zu einem verringerten Pilzbefall mit Mehltaupilzen und bei Kraut- und Braunfäule. Das Mittel ist nützlich bei Blattfleckenkrankheit, Triebsterben, Grauschimmel, Fruchtschimmel an Radieschen, bei Senfarten, Gurken und an Obstbäumen. Es ist nützlich bei Mehltaupilzen an Wein und Gurken, bei Kraut- und Knollenfäule an Kartoffeln. Der Extrakt wirkt auch nützlich bei Blattläusen an Obstbäumen, Holunder, Bohnen, Salat, Kohl, Kartoffeln und Rosen. Der Wirkstoff hilft gegen Milben an Wein und Bohne, bei Kohlmotten an Kohlarten und Radieschen, und bei Apfelwickler an Apfel und Birne.

Die geringste Wartezeit von einer Anwendung auf die nächste beträgt sieben Tage. Abhängig von Symptomen kann der Behandlung alle 7 bis 21 Tage wiederholt werden. Die maximale Anzahl an Anwendungen pro Jahr und Kultur variiert zwischen 1 und 6-mal. Für genauere Informationen können Sie den QR-Code scannen. SUBSTRAL Naturen Bio Grundstoff Urtica darf von April bis September angewendet werden und ist für den Kleingartenbereich zugelassen. Mit 1 L fertiger Spritzlösung bearbeiten Sie bis zu 20 qm.

Der Wirkstoff ist bienenfreundlich und zu 100 Prozent aus natürlichen Substanzen gewonnen worden.

SUBSTRAL Naturen Bio Netzschwefel bei den ersten Anzeichen eines Befalls

SUBSTRAL Naturen Bio Netzschwefel bei den ersten Anzeichen eines Befalls
SUBSTRAL Naturen Bio Netzschwefel bei den ersten Anzeichen eines Befalls

8,14 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsZu Amazon

TypenPilze im Garten

Durch seinen natürlichen Ursprung können Sie das altbewährte Mittel gerne als Biogärtner einsetzen. Der Netzschwefel wirkt effektiv gegen Echten Mehltau an Wurzel- und Knollengemüse, Erbse und Gurke. Stachelbeere, Wein und Zierpflanzen werden ebenso behandelt. Bei Kernobst wirkt das Mittel effektiv gegen Echte Mehltaupilze und Schorf. Der Wirkstoff schont Nützlinge und ist nicht bienengefährlich.

Außerdem wirkt der Netzschwefel gut gegen Gallmilben, Spinnmilben, Rostmilben und die Reben-Kräuselmilbe. Milben setzen sich gerne auf Pilzbefall auf. Die Anwendung des Biozids hat vorbeugende Wirkung: Der aufgebrachte Spritzbelag verhindert, dass der Pilz tiefer in die Pflanze eindringt. Die Anwendung sollte schon bei den ersten Anzeichen eines Pilzbefalls erfolgen. Den Netzschwefel erhalten Sie in sechs Portionsbeuteln à 10 Gramm.

Anwendungstipps

Es ist umso besser für Sie, die Umwelt und den Garten, je früher Sie reagieren. Ein natürlich angelegter biologischer Garten mit Pflanzenkombinationen, die Schädlinge hemmen und einer Vielfalt, die die Artenvielfalt und die Nützlinge fördert, leistet schon einiges. Wichtig bleibt aber der Grundsatz, dass die Wachstumsbedingungen für Ihre Pflanzen, Sträucher und Bäume optimiert sein müssen, indem Sie den pH-Wert und die Zusammensetzung des Bodens analysieren und bei Bedarf verbessern.

So legen Sie einen wichtigen Grundsatz für starke und widerstandsfähige Pflanzen. Wenn Sie bei den ersten Anzeichen „Pilze im Garten“ sofort und wiederholt mit den entsprechenden Mitteln reagieren, haben Sie schon sehr viel getan.

Sicherheitsvermerk

Handeln Sie bitte beim Einsatz von Spritzmitteln unbedingt nach der Gebrauchsanweisung, um die Risiken für sich als Anwender, die Mitmenschen, Tiere und Umwelt zu vermeiden. Einige Produkte sind Biozid mit langfristiger Wirkung, aber ungefährlich für Bienen. Manche Spritzmittel können beim Menschen allergische Reaktionen hervorrufen.

Die biologischen Spritzmittel sind tendenziell eine weniger starke Keule, sind aber dennoch Spritzmittel und Biozide, die einer Zulassung und Kontrolle unterliegen. Auch diese Mittel müssen Sie nach der Gebrauchsanweisung anwenden.


wallpaper-1019588
Returnal für die PlayStation 5 im Review: „Täglich grüßt das… Alien“
wallpaper-1019588
Thymian Steckbrief
wallpaper-1019588
Fliesen lackieren – Alles zur Anwendung von Fliesenlack mit Anleitung
wallpaper-1019588
[Comic] Justice League von Scott Snyder [1]