3 muslimische Studenten von einem Islam-Kritiker per Kopfschuss getötet

3 muslimische Studenten von einem Islam-Kritiker per Kopfschuss getötet

Die getöteten Muslime, von Links nach Rechs: Deah Shaddy Barakat, 23, seine Frau Yusor Mohammad, 21, und ihre Schwester, Razan Mohammad Abu-Salha, 19 (Foto: independent.co.uk)

In der amerikanischen Universitätsstadt Chapel Hill wurden gestern Nachmittag drei muslimische Studenten von einem Islam-Kritiker per Kopfschuss getötet.
Laut amerikanischen Medienangaben sollen die Opfer miteinander verwandt gewesen sein. Bei den getöteten handelt es sich um den 23-jährigen Deah Shaddy Barakat, seiner Frau, Yusor Mohammad Abu-Salha (21) and ihrer Schwester, Razan Mohammad Abu-Salha (19)

3 muslimische Studenten von einem Islam-Kritiker per Kopfschuss getötet

Der 46 Jährige Islam-Kritiker Craig Stephen Hicks soll die drei muslimische Studenten getötet haben (Foto: independent.co.uk)

Am Dienstagnachmittag soll ein  46-jähriger in den Wohnbereich der Muslime eingedrungen sein und alle drei per Kopfschuss getötet haben. Der Täter namens Craig Stephen Hicks soll sich nach der Tat selbst bei der Polizei gestellt haben.
Auf seiner Facebook-Seite beschreibt er sich als “anti-theist” (anti-Gottglaube). Immer wieder soll er islamkritische Posts auf Facebook veröffentlicht haben.

Die getöteten muslimischen Studenten waren nach Angaben der Familie sehr gläubig und haben sich auch für Hilfsprojekte für syrische Flüchtlinge in der Türkei engagiert.

3 muslimische Studenten von einem Islam-Kritiker per Kopfschuss getötet

Das Paar hatte frisch geheiratet (Foto: Facebook)

Die Zahl der muslimfeindlichen Übergriffe haben in den letzten Monaten dramatisch zugenommen. Besonders stark sind die europäischen Länder betroffen. In Frankreich herrscht mittlerweile eine “Hexenjagd auf Muslime” wie die Gemeinschaft gegen die Islamophobie und Rassismus, die in Frankreich ansässig ist, uns mitgeteilt hat. Seit dem Pariser-Anschlag auf Charilie Hebdo wurden über 300 Muslime, darunter auch
zahlreiche Kinder festgenommen. Familien, die das Land verlassen wollen, werden die Ausweise entzogen, sodass sie in Frankreich festsetzen. Aber auch Künstler und Komiker, die sich regierungskritisch äußern werden verhaftet. So wurde zum Beispiel ein 16 Jähriger Schüler verhaftet, weil er eine Gegenkarikatur zur Charlie Hebdo veröffentlichte. Auch der Komiker Dieudonné ist nicht verschont geblieben, nachdem er sich im Internet  über Charlie Hebdo lustig gemacht hat.
In Deutschland versammeln sich seit Monaten islam- und fremdenfeindliche Gruppen und skandieren muslimfeindliche Parolen. Die Zahl der Angriffe auf Moscheen und Flüchtlungsunterkünfte in Deutschland haben sich laut Medienberichten versechsfacht. In Österreich wird derweil ein “Islam-Gesetz” verabschiedet, das die Muslime in vielen Bereichen diskriminiert und entrechtet.
Viele Muslime fühlen sich in Europa, insbesondere in Frankreich und deutschsprachigem Raum wie die Juden zu Anfang des 20. Jahrhunderts.

Quellen:
www.dailymail.co.uk
www.theblaze.com
www.ibtimes.co.uk


3 muslimische Studenten von einem Islam-Kritiker per Kopfschuss getötet

wallpaper-1019588
Fabel(haft): Der Fuchs und die Trauben
wallpaper-1019588
Ziele erreichen: mit klarer Intention Deine Ziele erreichen
wallpaper-1019588
Einen Long Bob schneiden lassen? So war es bei mir!
wallpaper-1019588
Orly LaLa Land Mini Kit Nagellack
wallpaper-1019588
Postkartengenerator
wallpaper-1019588
Die beste Tomatensoße der Welt – Ganz einfach selbst gemacht!
wallpaper-1019588
[SUB Talk] Jetzt kommt der SUB zu Wort #16
wallpaper-1019588
Gender Reveal Cake für eine Baby Shower