3 Muffins und 1 Törtchen


3 Muffins und 1 Törtchen
Letztes Wochenende fand ein kleines Hoffest bei einer Bekannten statt. Aus diesem Grund habe ich ein paar Muffins und Törtchen gebacken. Um genau zu sein 3 verschiedene Muffinsorten und eine Art von Törtchen. Im Moment bin ich absolut im Muffin-back-Fieber. Diese kleinen leckeren Kuchen kann man wunderbar schnell zwischendurch backen und sie lassen sich herrlich überall mithinnemhmen. Ob zur Arbeit, zum Kaffeeklatsch mit der Freundin oder man isst sie einfach selbst. Übrigens lassen sie sich auch toll auf Vorrat backen und einfrieren, ohne Deko natürlich. Wenn sie gebraucht werden, nimmt man sie einfach ca. 1 Stunde vorher aus dem Gefrierschrank. Wer mag kann sie dann auch nochmals für 10 Minuten bei 150°C aufbacken und/ oder nach Lust und Laune dekorieren.
Zitronige Blaubeermuffins


3 Muffins und 1 Törtchen
Zutaten für 12 Stück:150g Butter250g Mehl2 gehäufte TL Backpulver2 Eier200g Crème fraîche50g Marzipan-Rohmasse130g Zucker2 TL Zitronensaft1 TL frisch geriebene Zitronenschale125g Blaubeeren
Die Butter in einem kleinen Topf schmelzen und beiseite stellen.
Den Ofen auf 180°C (Ober-/Unterhitze) vorheizen. Ein 12er Muffinblech mit Papiermanschetten bestücken.
Mehl und Backpulver vermischen.
Eier, Crème fraîche, Marzipan-Rohmasse und Zucker in der Küchenmaschine oder mit dem Handrührer solange schlagen bis eine glatte Crème entstanden ist. Zitronensaft und -schale und die geschmolzene Butter dazugeben und kurz unterrühren.
Die Mehl-Backpulver Mischung auf die Crème sieben und zügig unterheben. Nicht zu lange und zuviel rühren, sonst wird der Teig zäh. Die Blaubeeren ebenfalls zügig, trotzdem vorsichtig unterheben, evtl 12 Beeren für die Deko zurückbehalten.
Die vorbereiteten Papiermanschetten jeweils mit etwa 1,5 bis 2 EL Teig füllen und die Muffins auf mittlerer Schiene 20 bis 25 Minuten backen.
Die fertig gebackenen Muffins mitsamt dem Blech erst 10 Minuten abkühlen lassen, danach können die einzelnen Muffins aus dem Blech gelöst werden. 
Als Deko habe ich Puderzucker mit etwas Zitronensaft zu einem dicken Guss verrührt. Einen Klecks davon auf jeden Muffin gegeben und je eine Blaubeere und ein Gelee Zitronenscheibchen darauf gesetzt.
Marzipanmuffins
3 Muffins und 1 Törtchen
Zutaten für 12 Stück:
150g Butter
200g Mehl
2 gehäufte TL Backpulver
2 Eier
300g Marzipan-Rohmasse
200g Crème fraîche
100g Zucker
2 EL Amaretto
Die Butter in einem kleinen Topf schmelzen und beiseite stellen.
Den Ofen auf 180°C (Ober-/Unterhitze) vorheizen. Ein 12er Muffinblech mit Papiermanschetten bestücken.
Mehl und Backpulver vermischen, 200g Marzipan-Rohmasse in kleine Würfel schneiden.
Eier, Crème fraîche, die restlichen 100g Marzipan-Rohmasse und Zucker in der Küchenmaschine oder mit dem Handrührer solange schlagen bis eine glatte Crème entstanden ist. den Amaretto und die geschmolzene Butter dazugeben und kurz unterrühren.
Die Mehl-Backpulver Mischung auf die Crème sieben und zügig unterheben. Nicht zu lange und zuviel rühren, sonst wird der Teig zäh. Die Marzipanwürfel unterheben.
Die vorbereiteten Papiermanschetten jeweils mit etwa 1,5 bis 2 EL Teig füllen und die Muffins auf mittlerer Schiene 20 bis 25 Minuten backen.
Die fertig gebackenen Muffins mitsamt dem Blech erst 10 Minuten abkühlen lassen, danach können die einzelnen Muffins aus dem Blech gelöst werden. 
Für die Deko habe ich weiße Schokolade geschmolzen, auf jeden Muffin einen Esslöffel davon gegeben und mit gedörrten Apfelstückchen bestreut.
Schokoplätzchenmuffins
3 Muffins und 1 Törtchen
Zutaten für 12 Stück:150g Butter250g Mehl2 gehäufte TL Backpulver2 Eier200g Crème fraîche50g Marzipan-Rohmasse130g Zucker2 TL Vanille Extrakt200g Schokoplätzchen
Die Butter in einem kleinen Topf schmelzen und beiseite stellen.
Den Ofen auf 180°C (Ober-/Unterhitze) vorheizen. Ein 12er Muffinblech mit Papiermanschetten bestücken.
Mehl und Backpulver vermischen.
Eier, Crème fraîche, Marzipan-Rohmasse und Zucker in der Küchenmaschine oder mit dem Handrührer solange schlagen bis eine glatte Crème entstanden ist. Vanille Extrakt und die geschmolzene Butter dazugeben und kurz unterrühren.
Die Mehl-Backpulver Mischung auf die Crème sieben und zügig unterheben. Nicht zu lange und zuviel rühren, sonst wird der Teig zäh. Die Schokoplätzchen ebenfalls zügig unterheben.
Die vorbereiteten Papiermanschetten jeweils mit etwa 1,5 bis 2 EL Teig füllen und die Muffins auf mittlerer Schiene 20 bis 25 Minuten backen.
Die fertig gebackenen Muffins mitsamt dem Blech erst 10 Minuten abkühlen lassen, danach können die einzelnen Muffins aus dem Blech gelöst werden. 
Für die Deko habe ich 1 Tafel gute Bitterschokolade (70%) und 1 TL Butter geschmolzen, die Muffins kopfüber in die Schokolade getaucht, abtropfen lassen und jeweils ein Veilchen-Zuckerkügelchen in die Mitte gesetzt.
Schwarzwälder-Kirsch-Törtchen
3 Muffins und 1 Törtchen
Zutaten für 12 Stück:180g Zucker105g Mehl30g ungesüßtes Kakaopulver1,5 TL Backpulver1 Prise Salz1 Ei120g Crème fraîche45g neutrales Pflanzenöl1 TL Vanille Extrakt
120ml sehr heißes Wasser
12 TL Kirschgrütze200g Sahne
Wichtig! Alle Zutaten für den Teig müssen Raumtemperatur haben.
Den Ofen auf 180°C (Ober-/Unterhitze) vorheizen. Ein 12er Muffinblech mit Papiermanschetten bestücken.
Zucker, Mehl, Kakaopulver, Backpulver, Salz, Ei, Crème fraîche, Öl und Vanille Extrakt in eine große Rührschüssel geben und mit einem Holzlöffel zügig glatt rühren.
Das heiße Wasser dazu gießen und alles vorsichtig verrühren. Der Teig ist sehr flüssig, keine Angst das muss so sein.
Die Papierförmchen etwas mehr als halbvoll mit Teig füllen. Auf mittlerer Schiene ca 20 Minuten backen, aus dem Ofen nehmen und die Küchlein mit dem Blech komplett auskühlen lassen.
Mit einem kleinen Messer in jedes Küchlein ein trichterförmiges Loch schneiden und das herausgeschnittene Stück Kuchen entfernen. Jede Vertiefung wird nun mit je 1 TL Kischgrütze aufgefüllt.
Die Sahne steif schlagen und jedes Törtchen mit Sahne bestreichen.
Für die Deko habe ich auf jedes Törtchen eine Kirsche, aus der restlichen Kirschgrütze, gesetzt und mit Schokoraspeln bestreut.
3 Muffins und 1 Törtchen