3 Content Marketing Strategien, die mehr Reichweite versprechen

Oder wie Kevin Spacey das Thema Content Marketing viral macht

Kevin Spacey auf der Content Marketing World 2014 in Cleveland, OhioKevin Spacey auf der Content Marketing World 2014 in Cleveland, Ohio

Wenn Schauspieler Kevin Spacey (u.a. „Die üblichen Verdächtigen“, „Kill the Boss“) über das Thema Content Marketing spricht, dann ist das nicht nur eine gute Story, sondern auch ein Inhalt mit hoher Viralität. 14.757 Aufrufe hat der Video-Mitschnitt des Content Marketing Institute bereits erreicht, was durchaus auf eine Gemeinschaftsleistung von Prominenz und Thema zurückzuführen ist. Die Resonanz zur Aufzeichnung von der Content Marketing World 2014 (Cleveland, Ohio) zeigt aber auch, wie präsent das Thema Content Marketing bei PR- und Marketing-Verantwortlichen ist.

 

Content Marketing – mehr als ein Begriff
Content Marketing ist mehr als nur ein Buzzword, das im Rahmen von Messen, Kongressen und Konferenzen leichter über die Lippen geht, als eine kurze Begrüßungsfloskel. In den letzten Jahren haben sich differenzierte Abbilder verschiedener Content Marketing Strategien herauskristallisiert, die den gewünschten Erfolg prognostizieren. Geht es nach Kevin Spacey, ist es besonders der Faktor Storytelling, dem Unternehmen Beachtung schenken müssen. Daneben buhlen aber auch Aspekte wie Visuelle PR und Channel Management um die Aufmerksamkeit der Entscheider aus der Marketing- und PR-Branche. Fakt ist, dass Content Marketing nicht mehr nur Content Marketing ist, sondern viele Faktoren aus unterschiedlichen Bereichen ineinandergreifen, um die Mühle des Erfolgs anzutreiben.

 

3 Content Marketing Strategien, die mehr Reichweite versprechen

 

Strategie 1: Storytelling
Storytelling liegt dem Oscar-Preisträger besonders am Herzen. Doch laut Kevin Spacey kann es keine Story ohne „Konflikte“ und „Probleme“ geben. Diese Probleme sind dazu da, gelöst zu werden. Und den Schlüssel zur Lösung tragen die Unternehmen bei sich. Eingebettet in einen relevanten Kontext lassen sich so dichte Geschichten entwickeln, mit denen sich die Zielgruppe identifizieren kann. Eine Handlung, ein Plot gehören ebenso dazu, wie ein Held und Nebendarsteller. „Über den Tellerrand schauen“ ist vielleicht eine abgenutzte Phrase, ermöglicht Unternehmen jedoch den entscheidenden Schritt, um aus dem abgesteckten Gedankengefängnis auszubrechen und mit überzeugendem Storytelling die gewünschte Aufmerksamkeit zu erzielen.

Webinar: Webinar: “Storytelling für Content Marketing und Online-PR”

 

Wenn reine Werbebotschaften nicht mehr zünden, dann schreit es förmlich nach einer durchdachten Storytelling Strategie. Erfahren Sie im Webinar „Storytelling für Content Marketing und Online-PR“ anhand anschaulicher Praxisbeispiele wie erfolgreiches Storytelling funktioniert. Lernen Sie Schritt für Schritt Ihre eigene Geschichte zu entwickeln und Ihre Zielgruppen mit einer spannenden Handlung zu überzeugen:
http://academy.adenion.de/storytelling-fur-content-marketing-und-online-pr/

 

Strategie 2: Visuelle PR
Visualität ist nicht jedermanns Steckenpferd. In vielen Fällen ist gerade kein Grafiker zur Hand, der ansprechende, wirksame und vor Viralität strotzende Bilder erstellt. Doch das ist auch nicht nötig. Wichtig ist, dass das visuelle Material das Thema verdeutlicht, die Botschaft klar rüberkommt und, im Optimalfall, Emotionen vermittelt. Ein mit dem Smartphone produzierter Schnappschuss oder ein selbstgebautes Diagramm können ebenso effektiv sein. Dabei sollte die Authentizität jederzeit spürbar sein.

 

Strategie 3: Channel Management
Im Internet können wir uns vor Informationskanälen kaum retten. Die Anzahl verfügbarer Portale und Social Media ist schier erschlagend. Doch wer die Kanäle als integralen Bestandteil der eigenen Content Marketing Strategie zu nutzen weiß, kann die schwersten Brocken beiseiteschieben und sich zurück an die Oberfläche kämpfen. Ob nun Presse-, Themen-, Branchen und regionale Portale oder Social Networks, Dokumenten-, Bilder- und Video-Netzwerke, jeder Kommunikationskanal ermöglicht den direkten Zugang zur Zielgruppe. Ein weitreichendes Channel Management unterstützt Unternehmen dabei, wertvolle Touchpoints (Berührungspunkte) im Internet zu schaffen, über die potenzielle Kunden ihre Aufmerksamkeit auf die entsprechenden Content Marketing Inhalte lenken. Eine starke Präsenz in den verschiedenen Kanälen kommt zusätzlich auch der Präsenz in den Suchmaschinen zugute.

 

Webinar: Webinar: “Strategische Kommunikationsplanung”

 

Gut geplant ist halb gewonnen. Eine gute Vorbereitung, Planung und Strategie sind wichtige Grundlagen, um mit einer erfolgreichen Online-PR so richtig durchzustarten und mehr Veröffentlichungen sowie mehr Aufmerksamkeit für Ihre PR-Botschaften zu erzeugen. Lernen Sie im Webinar „Strategische Kommunikationsplanung“, wie Sie die richtigen Themen finden, wie Sie aus Ihren Inhalten und Themen ansprechende PR-Medien gestalten und welche Kanäle Sie für Ihre PR-Botschaften nutzen können und sollten:
http://academy.adenion.de/online-pr-planung/

 

Nachfolgend noch das Video mit den abschließenden Worten von Kevin Spacey auf der Content Marketing World 2014 in Cleveland, Ohio.

 


wallpaper-1019588
Im Weltraum hört dich niemand stalken
wallpaper-1019588
Spielend Neues Lernen mit der Sprachhexe von Ravensburger und Tipps zur Sprachförderung + VERLOSUNG
wallpaper-1019588
Tokyo Ghoul:re nun endlich vorbestellbar
wallpaper-1019588
Von unsichtbaren Machtverhältnissen – Culk im WhatsApp-Talk
wallpaper-1019588
Gibt es ihn noch lange?
wallpaper-1019588
Erste Hitzewelle wird diesen Mittwoch eintreffen
wallpaper-1019588
[Werbung] Weleda Granatapfel Regenerations-Öl
wallpaper-1019588
Belinda Bencic verliert den Mallorca-Final