3 Billionen Euro für EU Schuldenstaaten, damit auch diese das Klima retten können…

3 Billionen Euro für EU Schuldenstaaten, damit auch diese das Klima retten können…

Von Wolfgang Schlichting – Publizist + Buchautor

Der europäische Anteil an der weltweiten Luftverschmutzung beträgt mit rund 36.831 Megatonnen CO2 etwa 9% und deshalb hat die EU jetzt den Klimanotstand ausgerufen, die restlichen 91%, die von anderen Staaten produziert werden, spielen genau wie bei dem Probelauf in Deutschland keine Rolle und es wird auch zukünftig wieder genug wissenschaftliche Prognosen geben die „beweisen“, dass die Erde nicht verglüht, wenn Europa seinen Anteil an der Luftverschmutzung drastisch reduziert.

Hinter der auf Europa ausgeweiteten Klimahysterie verbirgt sich ein perfider Plan, denn es geht nicht darum, einen Beitrag zur Reduzierung der Luftverschmutzung zu leisten, sondern unter dem Deckmäntelchen des Klimaschutzes den Massenimport von Ausländern zu finanzieren, was ohne eine bombastische Geldspritze nicht möglich wäre. In den Tresoren der EZB liegen derzeit wertlose „Wertpapiere“ in Höhe von 2,673 Billionen Euro, für die Deutschland mit 25,96% haftet und die EZB hat den Ankauf weiterer „Wertlospapiere“ inzwischen gestoppt.

Über die EZB wird ja sehr häufig geredet, wogegen die in Luxembourg ansässige „EU Investitionsbank“ in den Medien so gut wie nie erwähnt wird, was sich aber zukünftig möglicherweise ändert, die EZB wird nämlich 3 Billionen Euro drucken, die ausschließlich für die „EU Investitionsbank“ reserviert sind und mit der die samt und sonders extrem hoch verschuldeten EU Staaten die Klimarettung finanzieren sollen, faktisch wird das in den EZB Tresoren vorhandene Staatsschuldenpaket von 2,6 Billionen Euro auf 5,6 Billionen Euro erhöht, wobei offiziell nicht die EZB, sondern die „EU Investitionsbank“ die 3 Billionen Euro an die allesamt maroden Staatsbanken verteilt, damit das Klima gerettet werden kann, wofür sicherlich alle klimahysterischen EU Bürger Verständnis aufbringen werden und wenn die 3 Billionen Euro nicht in den Klimaschutz, sondern in den Massenimport von Ausländern investiert werden, dann ist das halt mal so, wie Frau Merkel sagen würde „passiert“ und danach kann dann leider nichts mehr geändert werden, weil die drei Billionen Euro ja nicht doppelt ausgegeben werden können und die Rettung von ein paar Millionen hilfs- und schutzbedürftiger „Flüchtlinge“ mindestens genau so wichtig ist, wie die CO2 Reduzierung in der Luft.

Wenn die EU Politiker statt des Klimanotstandes einen „Flüchtlingsnotstand“ ausgerufen hätten, wäre die europäische Bevölkerung garantiert nicht damit einverstanden gewesen, dass sie mit weiteren 3 Billionen Euro verschuldet wird, doch wenn es um den Klimaschutz geht, geht alles. Frau Merkel wird dann zum 2. Mal sagen „jetzt sind sie einmal hier“.


wallpaper-1019588
Die besten Outdoor-Aktivitäten in München auf einen Blick
wallpaper-1019588
„Requiem of the Rose King“ wird als Anime adaptiert
wallpaper-1019588
Neues Mittelklasse-Smartphone Motorola Moto G9 Plus
wallpaper-1019588
OPC: Test & Vergleich (09/2020) der besten Produkte