24h in Monschau – Ein Ausflug in die wunderschöne Fachwerkstadt

Monschau in der Eifel ist für mich von Kindheit an ein Ausflugsziel. Früher fuhr ich mit meinen Eltern oder Geschwistern, aber auch mit der Schule als Klassenausflug hier hin. Viele Jahre war ich nicht mehr dort. Umso mehr freute ich mich auf meinen Ausflug nach Monschau, sozusagen eine Reise in die Vergangenheit.

Anreise & Parken in Monschau

Da Monschau nicht an den Personenverkehr der Bahn angeschlossen ist, ist die klassische Anreise dorthin wohl mit dem Auto. Von Aachen Hbf aus fährt zwar ein Bus, am Wochenende allerdings nur alle zwei Stunden.

Die Altstadt von Monschau ist an Wochenenden im Sommer für den Autoverkehr gesperrt. Auch an den restlichen Zeiten empfiehlt es sich nicht, mit dem Auto in die Altstadt zu fahren. Daher muss man das Auto außerhalb abstellen. Gute Möglichkeiten hat man in den Parkhäusern, die am Rand der Altstadt stehen.

24h in Monschau – Ein Ausflug in die wunderschöne Fachwerkstadt

Unterwegs in der schönen Altstadt

Die größte Attraktion ist wohl die historische Altstadt mit ihren vielen Fachwerkhäusern, die im Tal der Rur liegt. Daher machte auch ich einen Spaziergang durch die vielen kleinen Gassen der Kleinstadt. Ich konnte mir gut vorstellen, dass hier 300 denkmalgeschützte Fachwerkhäuser stehen. Denn auf meinem Weg entdeckte ich nur wenige Häuser, die nicht aus Fachwerk sind. Ich kann verstehen, dass die kleine Stadt beliebt bei Reisenden aus dem Ausland ist, vor allem aus Asien. Das ist auch ein Nachteil, denn die Stadt war ziemlich überlaufen von ausländischen Touristengruppen und Tagesausflüglern.

24h in Monschau – Ein Ausflug in die wunderschöne FachwerkstadtEins der bekanntesten Motive aus Monschau ist das rote Haus, der Sitz einer alten Tuchmacherfamilie. Den schönsten Blick auf das Haus hat man von der kleinen Rurbrücke aus. Mit einigem warten konnte auch ich endlich ein Foto von dort machen. Auf meinem Spaziergang entdeckte ich noch viele tolle Fotomotive, kleine Geschäfte, Cafes oder Restaurants.

Mein Weg führte mich auch ans andere Ende der Altstadt zur Monschauer Glashütte. Hier lernte ich in der Ausstellung einiges über die Herstellung von Glas sowie das Glasblasen. Besonders spannend war die Vorführung der Glasbläser. Im Shop konnte man die kunstvoll hergestellten Gegenstände aus Glas erwerben. Unglaublich, was man alles mit Glas machen kann.

24h in Monschau – Ein Ausflug in die wunderschöne FachwerkstadtAuf dem Rückweg ging ich noch hoch zur Burg, die über der Stadt thront. Von hier aus hat man einen tollen Blick auf die Stadt. Genutzt wird die Burg heute als Jugendherberge, bekannt geworden ist sie allerdings, als Christo sie 1971 eingepackt hatte.

Ein weiterer Aussichtspunkt ist an der alten Wehranlage, dem Haller, auf der gegenüberliegenden Talseite. Von hier aus blickte man auf Monschau und die Burg.

24h in Monschau – Ein Ausflug in die wunderschöne Fachwerkstadt

Kulinarisches in Monschau

Die kulinarische Spezialität von Monschau ist Senf. In der Senfmühle, die man auch besichtigen kann, werden verschiedene Senfsorten hergestellt, die man vor Ort, aber auch in Feinkostläden in ganz Deutschland kaufen kann. Angeschlossen an die Monschauer Senfmühle ist das Restaurant Schnabuleum. Das alte Bruchsteinhaus alleine ist schon sehenswert und besticht durch seinen rustikalen Charme. Natürlich darf auch hier Senf bei allen Gerichten nicht fehlen.

Bei meinem Ausflug nach Monschau verbrachte ich einen wunderschönen Abend im Schnabuleum. Erst war ich etwas skeptisch, denn eigentlich mag ich keinen Senf. Aber in den Gerichten war dieser wunderbar eingebunden und alles schmeckte hervorragend.

24h in Monschau – Ein Ausflug in die wunderschöne FachwerkstadtWer tagsüber Hunger bekommt, sollte sich die süßen Spezialitäten nicht entgehen lassen: Printen und Dütchen. Die Printen sind eigentlich keine reine Monschauer Spezialität, sondern gehören nach Aachen. Trotzdem bekommt man das Lebkuchengebäck ganzjährig im ganzen Aachener Raum. Die Dütchen sind Hörnchen aus Eier-Biskuit, die mit Eis, Früchten oder Sahne gefüllt werden. Eine gute Adresse, beides zu testen ist das Cafe Kaulard.

24h in Monschau – Ein Ausflug in die wunderschöne Fachwerkstadt

Übernachten in Monschau

Bei meinem Ausflug habe ich im Michel & Friends Hotel* übernachtet. Das Hotel liegt außerhalb der Altstadt. Das hat den Vorteil, dass ich direkt mit dem Auto zum Hotel fahren konnte. Die Altstadt aber auch das Restaurant Schnabuleum sind gut zu Fuß zu erreichen.

Warst du schon mal in Monschau?

wallpaper-1019588
Die besten Outdoor-Aktivitäten in München auf einen Blick
wallpaper-1019588
„Requiem of the Rose King“ wird als Anime adaptiert
wallpaper-1019588
Neues Mittelklasse-Smartphone Motorola Moto G9 Plus
wallpaper-1019588
OPC: Test & Vergleich (09/2020) der besten Produkte