2015 won’t change anything unless YOU do

Gerade sitze ich hier nach einer Woche Arbeitspause bedingt durch die Feiertage und nach einer gefühlten Ewigkeit des Nichtstuns (ja, das meine ich sprichwörtlich!) konnte ich mich nun doch endlich aufraffen etwas Produktivität in den letzten freien Tag zu bringen und so zumindest ein bisschen meine ‘Neujahrsvorsätze’ nicht gleich über den Haufen zu schmeissen. Ich habe zwar auch in den letzten Tagen immer wieder etwas für die FH gemacht oder bin im Fitnesscenter gewesen und habe sogar all meine Unterlagen schön in Ordner eingeschlichtet, aber so richtig motiviert und produktiv habe ich mich bis jetzt noch nicht gefühlt.

Wieso?! Wieso bloß, kann es nicht so einfach sein, 2015 ist hier – neues Jahr, neues Leben, neues Glück oder so ähnlich? Ganz einfach:

The Truth. Don’t wish or want something to happen. Know it’s going to and make a difference. In 2015 I promise to provide more help to the public. I’ll do my job and provide as much free information as I can, but you have to do yours. First step is knowing what you want. Let’s go get it together!!!!

Ein von Fit & Healthy (@myfreshbite) gepostetes Foto am Dez 12, 2014 at 10:18 PST

Wenn ihr möchtet, dass sich etwas ändert, müsst ihr selbst die Änderungen initiieren!

Ja, es tut sich leider nichts von alleine und die faulen Menschen da draußen (inklusive mir) haben Pech und müssen sich endlich motivieren, wenn sie etwas ändern möchten. Ich habe mir einiges für 2015 vorgenommen & auch wenn es keine Neujahrsvorsätze sind, da ich laufend daran arbeite, möchte ich mir die Gelegenheit des Jahresumbruchs nicht entgehen lassen und euch an diesen teilhaben lassen.

Meine Neujahrsvorsätze 2015

#fitdurch2015

Meine Fitnessroutine ist bereits sehr regelmäßig und ich schaffe es für mindestens je 1 Stunde 3-4x / Woche ins Fitnesscenter. Dies möche ich auch weiterhin beibehalten. Verbessern möchte ich auf jeden Fall meine Ernährung – generell konsequenter werden und nicht am Wochenende einfach mal für einen Tag alles Essen essen, welches sich in greifbarer Nähe befindet. Und dann wäre da noch die Sache mit dem Cardio. Ich weiß, man würde mteinen, dass ich auf Cardio stehe, nachdem ich schon 2x P90X und 2x Insanity gemacht habe und auch sehr oft Laufen gewesen bin. Nein, ich hasse es nach wie vor und die einzig “einfache” Möglichkeit genug Cardio zu machen war bisher für mich Laufen.

Draußen bin ich motivierter und die Landschaft (oder die paar Sträucher in Wien) lenken einen von den “ich möchte einfach nur auf der Couch rumliegen”-Gedanken ab. Aber im Fitnesscenter ist das eine einzige Katastrophe mit mir und dem Cardio, denn da schaue ich nach 30 Sekunden bereits auf die Uhr und wünsche mir, dass bereits eine halbe Stunde vergangen ist, ich bereits 5km gelaufen bin und irgendwann will ich einfach nicht mehr. Ich überlegte ganz lange, wie ich es schaffe mehr Cardio zu machen und habe neuerdings Spinning für mich entdeckt. Hier halte ich locker eine Stunde durch und habe ausreichend Cardio for ever and ever :) Der einzige Nachteil ist, dass einem die ihr-wisst-schon-was-für-körperteile total weh tun & ich mir überlege eine Radlerhose zuzulegen. Aber wenn das, das kleinste Problem ist, dann bin ich sehr glücklich! PS: Love Your Body – ein toller Beitrag von Hannah passend zum Thema!

Geld & Konsum

Ich möchte sparen & nicht unnötig Geld ausgeben. Letztes Jahr habe ich zwar nicht besonders viel Klamotten oder Schminke gekauft, aber wenn, dann war es unüberlegt und in den meisten Fällen wünschte ich mir im Nachhinein ich hätte mich für etwas anderes entschieden. So zB möchte ich bei Kleidung eher auf zeitlose Schnitte und Farben beim Kauf zurückgreifen und generell gilt Qualität vor Quantität in jeder Hinsicht.

Außerdem hatte ich in den letzten Tagen Zeit und habe über mein Konsumverhalten nachgedacht. Was Essen, Kaffee, Fortgehen etc. angeht, habe ich mir nie Gedanken darüber gemacht wie viel Euronen mich das alles kostet. Um es an einem Beispiel anschaulicher zu gestalten: ich habe mir angewöhnt jeden Tag in der Früh am Weg zur Arbeit einen großen Café Latte zu kaufen. Kostenpunkt € 3,30. Ich trinke nach dem Aufstehen einen Kaffee zu Hause und sobald ich in der Arbeit bin mache ich mir auch einen Kaffee, sodass ich hier für “Kaffee-am-Weg” insgesamt knappe € 70,- im Monat ausgebe. Diese kann ich gut und gerne in andere Dinge investieren. Ab und zu ein Kaffee am Weg ist ja nicht schlimm, vor allem wenn man zB verschlafen hat oder so, aber jeden Tag muss einfach nicht sein!

Motivation & FH

Jedes einzelne Semester habe ich es mir vorgenommen und nie ist es zustande gekommen. Die Studenten unter euch wissen wahrscheinlich wovon ich spreche! Ja, es geht um das Aufpassen, Notieren und laufend Lernen – einer meiner wichtigsten Neujahrsvorsätze. Immer wieder habe ich es mir am Anfang jedes Semesters vorgenommen, hatte dann aber doch immer etwas besseres zu tun oder gefühlte Million Ausreden parat, wieso ich “noch” keine Zusammenfassung machen muss. Jedes Mal war es dann immer wieder knapp und stressig und ich musste mich teilweise durch Tonnen und unzähligen Seiten von Stoff wühlen bis ich überhaupt wusste, worum es da geht und was wir da laufend eigentlich so machen. Vor allem mit der Bakk-Arbeit und diversen Projekten wird es dann einfach nicht mehr möglich sein, alles in ein paar Tagen zu lernen. Das möchte ich 2015 verhindern und dieser ewigen Prokrastination den Kampf ansagen.

Blog

Last but not least gehört zu meinen Neujahrsvorsätzen 2015 auch das Thema rund um mein Blog. Ich habe unzählige Ideen, welche ich veröffentlichen möchte, nur die Zeit fehlt. Außerdem bin ich sehr unzufrieden, was die Bildqualität angeht, denn ich fotografiere noch immer mit einer alten Digicam. 2015 ist das Jahr der DSRL Anschaffung, eines neuen Logos und toller neuer Bilder! War bisher leider eine Frage des Geldes und der falschen Prioritäten – denn das Geld wäre da gewesen, hätte ich es nicht für anderes ausgegeben.

Ich möchte endlich all das bloggen, was ich mir vor nehme und ich würde mich über Blogger-Themen-Wochen sehr freuen. Ich hatte eine für den Winter geplant, die ist leider nicht zustande gekommen, da fast alle keine Zeit oder andere Sorgen hatten. Außerdem möchte ich auch wieder vermehrt neue Looks vorstellen und meinen Fokus neben Beauty auf Fitness & Ernährung richten.

Was sind eure Neujahrsvorsätze für 2015? 


wallpaper-1019588
Was ist gefährlicher: die Krankheit oder die Impfung?
wallpaper-1019588
Aufladen, aufleben, abheben: Shades of Winter Freeride-Camp in Gastein
wallpaper-1019588
10 Jahre Chilihead77
wallpaper-1019588
4 Tipps für mehr Selbstvertrauen
wallpaper-1019588
Integrales Naturschutzgebiet Tsaratanana
wallpaper-1019588
Zwei Kochbücher auf einen Streich
wallpaper-1019588
Schutzgebiet Ampasindava
wallpaper-1019588
pour se détendre