19.03.1953 – erste Oscar-Verleihung im US-Fernsehen

Am 19. März 1953 fand in  Los Angeles im RKO Theatre die 25. Oscar-Verleihung statt.

Es war die erste Veranstaltung dieser Reihe, die landesweit im amerikanischen Fernsehen und in Canada ausgestrahlt wurde.

Moderator dieser ersten TV-Show, die noch in schwarz-weiss gesendet wurde, war der weltbekannte Komiker Bob Hope.

Prämiert wurden Kinofilme, die im Jahr vorher in die Lichtspielhäuser gekommen waren.

Als besten Film zeichnete man “Die größte Schau der Welt” aus. Der Film von Cecil B. DeMille gewann vor “12 Uhr mittags” mit Gary Cooper und Grace Kelly.

Cooper wurde auch als bester Hauptdarsteller geehrt.

De beste Filmmusik war ebenfalls jene aus “High Noon”, die von Dimitri Tiomkin komponiert worden war.

Das Titelthema, welches auch den Oscar für den besten Song erhielt, sang der Country-Star Tex Ritter. Merkwürdigerweise wurde später die Schallplattenversion des Entertainers Frankie Laine noch erfolgreicher als das Original.

Die TV-Ausstrahlung des Events war ein solcher Erfolg, dass diese Tradition bis heute fortgeführt wird.

Natürlich längst in Farbe und technisch auf der Höhe der Zeit.



wallpaper-1019588
Die Turboquerulantin erobert Bremen
wallpaper-1019588
Yoga und Ayurveda Wochenende in der Oststeiermark
wallpaper-1019588
Tipp: Skiwochenende im Ötztal
wallpaper-1019588
Berufung finden: wie Du deinen Sinn im Leben findest
wallpaper-1019588
Robin Hood – hat den Bogen überspannt
wallpaper-1019588
Edge'ables und Clearstamps von Crafter's Companion { Video }
wallpaper-1019588
Magic Hip Hop
wallpaper-1019588
Warum die Nintendo Switch bei Grundschülern angesagt ist