#19 Bücherregal - Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind: Das Originaldrehbuch

#19 Bücherregal - Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind: Das Originaldrehbuch

Titel(Deutsch)Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind: Das Originaldrehbuch

Titel(Englisch)Fantastic Beasts and Where to Find Them. The Original Screenplay

AutorJ.K.Rowling

VerlagCarlsen

ISBN-13978-3-551-55694-3

GenreDrehbuch

Seiten304 Seiten

Meine BewertungBücherregal Phantastische Tierwesen finden sind: Originaldrehbuch5/5


Inhalt: Es geht um den Magizoologen Newt Scamander, der sich in New York befindet und eigentlich nur auf Durchreise ist. Dort öffnet jemand wegen einem Missgeschick seinen Koffer und einige seiner magischen Wesen gehen dadurch abhanden. Newt setzt alles daran seine Wesen wieder einzufangen, jedoch gestaltet sich die Suche nach ihnen als schwierig.

Review: Um ehrlich zu sein war ich gegenüber dem Buch sehr skeptisch. Ich habe schon Skripte von Theateraufführungen gelesen, aber Drehbücher habe ich bis dato noch nicht lesen dürfen. Den Film habe ich vor dem Lesen nicht gesehen gehabt, da ich ihn gerne daheim auf DVD sehen wollte und nicht im Kino.
Was mir persönlich am Besten gefallen hat an dem Buch sind die ganzen kleinen Zeichnungen. Dadurch kann man sich die phantastischen Wesen sehr gut vorstellen und vom Zeichenstil passen sie auch super zum Buch. Auch das Cover ist sehr einfach gehalten in blau mit goldenen Verzierungen, wodurch es sehr edel erscheint.
Die einzelnen Regieanweisungen werden am Ende vom Buch erklärt, sodass man sie nicht extra woanders nachschlagen muss.
Leider wirkt manch ein Charakter ziemlich stumpf in dem Buch, jedoch kenne ich das gleiche Problem aus anderen Skripten. Es fällt halt ein groß Teil der Beschreibungen weg und das macht es dann doch etwas schwer sich in die Figur hineinzuversetzen.
Ein großer Unterschied zu den Harry Potter Romanen besteht auch im Handlungsort: Das Drehbuch ist über einen Magizoologen, der sich zum Zeitpunkt der Handlung in New York in den 1920er Jahren befindet. Muggel werden dort No-Maj genannt und dieses Mal ist auch während der kompletten Handlung ein No-Maj dabei.
Die Story spielt bevor Voldemort an die Macht kam, was auch etwas gewöhnungsbedürftig ist. Statt Voldemort ist plötzlich Grindelwald der Bösewicht, welcher auch schon in den Harry Potter Büchern mehrfach erwähnt wird.
An Charakteren hat mir besonders Queenie und Newt gefallen. Und die Wesen Niffler und Bowtruckle(besonders Pickett) fand ich sehr unterhaltsam.

Fazit: Ich kann das Buch wirklich jedem empfehlen, solange dieser nichts gegen Drehbücher hat. Es ist wirklich sehr schön geschrieben und man merkt einfach, dass sich J.K.Rowling sehr viel Mühe mit der Storyline und den Charakteren gibt. Mich hat das Buch auf alle Fälle sehr gut unterhalten.

wallpaper-1019588
Baby Basics: Checkliste für die Erstausstattung
wallpaper-1019588
2 Last-Minute Halloween Looks - The Half-Face Girl & Splattered nails
wallpaper-1019588
Hand-Lettering: Feder und Tine
wallpaper-1019588
Apfel-Kürbis Milchreis
wallpaper-1019588
#MitarbeiterMittwoch – neue Kollegen stellen sich vor: Heute mit Andreas Ehlen von Gameforge
wallpaper-1019588
Goldene Milch
wallpaper-1019588
Noah Slee veröffentlicht mit „Radar“ sein Debüt
wallpaper-1019588
Warum Hochbegabte sehr wahrscheinlich nicht als Hochbegabte gesehen werden