#157 Bücherregal - In dir lebt das Kind, das du warst

#157 Bücherregal - In dir lebt das Kind, das du warst
#157 Bücherregal - In dir lebt das Kind, das du warst
Quelle: https://netgalley.de

Titel(Deutsch)In dir lebt das Kind, das du warst

Titel(Englisch)Your inner child of the past

AutorW. Hugh Missildine

VerlagKlett-Cotta

GenreSachbuch

Seiten354 Seiten

Meine Bewertung#157 Bücherregal lebt Kind, warst4,5/5


Ich bedanke mich hiermit recht herzlichst bei Netgalley.de für das Bereitstellen eines Rezensionsexemplares.
 Inhalt
Viele Menschen lassen sich auch als Erwachsener von ihrem inneren Kind lenken und merken gar nicht, wie sehr sie das belastet. Oft sind die einzelnen Verhaltensmuster als Erwachsener nicht mehr angebracht und können gravierende Folgen nach sich ziehen. Zum Beispiel kann man als Erwachsener nicht mehr erwarten, dass andere Personen einem jeden Wunsch von den Lippen ablesen und einem alles finanzieren. Das Buch soll einem dabei helfen herauszufinden wie sich das eigene innere Kind verhält und wie es zu dem geworden ist. Und es soll einem dabei helfen besser mit eben jenem zurecht zu kommen und nicht die selben Fehler wie die eigenen Eltern bei den eigenen Kindern zu machen.
Review
Während dem Lesen hatte ich viele "Aha"-Momente und hatte mir immer wieder Notizen gemacht, um das Gelesene besser zu verstehen und zu verarbeiten. Man erfährt einige spannende Sachen und merkt schnell, dass einige Einstellungen der Eltern pathogen sind und das eigene Handeln auch noch Jahre später prägt.
Aber nicht nur die Eltern sondern auch die Gesellschaft prägt einen so sehr, dass man oft fremden Zielen hinterhereifert und das selbst nicht merkt.
Ich kann nur jedem empfehlen sich Notizen beim Lesen zu machen, da man wirklich vieles lernt und sich die Arbeit an einem selbst auch lohnt.
Natürlich ersetzt das Buch keinen Therapeuten oder nimmt einem die Arbeit ab, aber es hilft einem dabei den ersten Schritt zu machen. Es soll auch nicht dazu dienen die Schuld auf die Eltern oder sonst wem abzuliefern, es soll einem lediglich dabei helfen seine eigenen Handlungs- bzw. Gedankenmuster zu hinterfragen. Und es soll einem auch dabei helfen bei seinen eigenen Kindern nicht die gleichen Fehler zu machen.
Fazit
Das Buch lässt sich leicht lesen und regt zum Nachdenken an. Es hilft einem dabei seine eigenen Handlungsmuster zu hinterfragen und herauszufinden, wie das innere Kind einen nach wie vor als Erwachsenen steuert. Und welche Erwachsenenrolle man gegenüber eben diesem Kind also sich selbst einnimmt. Es werden die häufigsten Verhaltensmuster analysiert, unter anderem auch Hypochondrie oder Impulsivität. Immer wieder werden hierfür Fallbeispiele analysiert.

wallpaper-1019588
Spanische Armee bringt Neugeborenes von Mallorca nach Madrid
wallpaper-1019588
Der wahre Grund, warum Babys weinen
wallpaper-1019588
Fahrbericht HNF-NICOLAI XD2 URBAN (S-Pedelec)
wallpaper-1019588
Quellen der Klimaskeptiker - wen interessiert schon eine seriöse Recherche
wallpaper-1019588
Frank Carter and The Rattlesnakes: Mit der Brechstange
wallpaper-1019588
Tag 75: Weihnachten und die Ruine von Tulum
wallpaper-1019588
Sharon Van Etten: Viele Gesichter
wallpaper-1019588
Januar Stöffchen: eines von mind. 12