115. Die Frauen von Togo

Die berühmte togolesische Dichterin Claudine Assiba Akakpo, schreibt Afriqueinfos via Xinhua, veröffentlichte am Mittwoch einen pazifistischen Gedichtband unter dem Titel «Les cris de Hoingni» (Die Schreie der Hoingni). In dem 28 Gedichte umfassenden Band prangert sie die Mißhandlung der Frauen in den Formen der Gewalt, sexuellen Belästigung, Verstoßung und Marginalisierung an.

Die Dichterin bedient sich klassischer Versregeln und benutzt einfache, jedem zugängliche Worte, um die Tugenden der Frau zu rühmen. Sie wurde von der Organisation AFRIMUSE als Hoinyigan 2008 geehrt. Zur Zeit ist sie Direktorin der togolesischen Presseagentur ATOP.

Die Dichterin wurde 1958 in Lomé / Togo geboren und absolvierte die Ecole Supérieure Internationale in Yaoundé.

Sie ist die einzige Frau in Togo, die eine verantwortliche Position in den Medien ihres Landes innehat, schreibt apanews. 

Hoinyigan (sovielwie ehrwürdige, edle, tapfere Frau) ist der Titel einer Auszeichnung, die die Gesellschaft Afrimuse oder La Muse Africaine seit 2000 alle zwei Jahre an togolesische oder afrikanische Frauen verleiht (mehr).



wallpaper-1019588
Fitness-App Virtuagym Fitness hilft fit zu bleiben
wallpaper-1019588
Ernährungsberatung Köln: Top 5 Berater:innen
wallpaper-1019588
Ernährungsberatung Köln: Top 5 Berater:innen
wallpaper-1019588
Schwimbrille Test & Vergleich (05/2022): Die 5 besten Schwimmbrillen