11, 9 and 7.

11, 9 and 7.
11, 9 and 7.
Today we are celebrating the last birthday of the season. Then we have a big break until we start again in November. The seven year old had a very precise wish list for his birthday which included a pillowcase by mom, going to the beach and strawberry cheesecake. We are planning on making cheesecake this weekend and maybe go to the beach, but the pillowcase needed to be done today. So I pulled out fabric on Monday (I already knew which would be my main fabric, because he said several times before that he loved it so much.), thought about my ideas Monday night, cut the fabric yesterday around noon and sewed the pillow last night. Yes, this is the way I roll. Why start early when we need it by Wednesday?! On a sidenote, after I finished I came to realize that we didn't have any wrapping paper in the house. I know, I could have gone and bought some last night, but I was too tired. So a paperbag and a big old bow made do.
***
Heute feiern wir den letzten Geburtstag der Saison. Jetzt haben wir erstmal eine große Pause und dann geht es im November wieder los. Der Jüngste hatte sehr tolle Wünsche auf seiner Wunschliste, die einen selbstgenähten Kissenbezug, einen Besuch am Strand und Strawberry Cheesecake ("der Kuchen, wo Du die Erdbeeren gekocht hast") beinhaltete. Wir wollen den Cheesecake am Wochenende gemeinsam backen und vielleicht schaffen wir ja auch einen Besuch am Meer. Der Kissenbezug, der musste aber heute fertig sein. Also habe ich mir am Montag Stoffe zusammengesucht, der Hauptstoff stand schon lange fest, der gefällt ihm nämlich schon lange, überlegte abends wie das Kissen so aussehen sollte, schnitt den Stoff gestern Vormittag zu und nähte dann am Abend den Kissenbezug. Ja, genauso funktioniert das bei mir. Bloß keine Sekunde zu früh den Finger krumm machen. Ach, übrigens: als ich dann gegen 23:30 Uhr mit dem Kissenbezug fertig war, stellte ich fest, dass ich gar kein Geschenkpapier im Haus habe. Ja, ich hätte einkaufen gehen können, aber dazu war ich zu müde. Also musste eine Papiertüte mit großer Schleife ausreichen.
11, 9 and 7.
11, 9 and 7.
Instead of doing something very elaborate I chose to let the fabrics and colors work on this one and simply cut big squares. I pulled fabrics that coordinated with the printed flannel and showcased the flannel by using two squares of that fabric. I also pulled out some of my hoarded embroideries and ribbon. Before moving I had a huge collection and downsized dramatically, realizing that I really need to use these instead of hoarding them. So I made a point and used this beautiful fox which fits the forest theme of the fabric.
***
Anstelle eines aufwändigen Musters, habe ich die Stoffe für sich sprechen lassen und einfach große Quadrate zugeschnitten. I hatte mir Stoffe herausgesucht, die gut zum Flanell passen und den besonderen Stoff zweimal eingesetzt. Außerdem habe ich meine gut gehüteten Stickis und Webbänder rausgeholt. Bevor wir umgezogen sind, hatte ich eine große Sammlung und diese drastisch reduziert und mir außerdem vorgenommen, nicht mehr weiter zu horten, sondern diese tollen Sachen wirklich zu benutzen. Das habe ich auch gemacht und diesen wunderschönen Fuchs ausgesucht, der perfekt zum Waldthema des Stoffes passt.
11, 9 and 7.
I didn't pay attention when I was ripping a seam and cut a hole in the almost finished piece. So I had to be creative and added a patch of fabric to cover it up.
***
Ich habe natürlich nicht aufgepasst als ich eine Naht nochmal auftrennen musste und mit der Schere ein schönes Loch in meinen fast fertigen Kissenbezug geschnitten. Da musste ich kreativ werden und habe einen Flicken aufgenäht.
11, 9 and 7.
For the back I also used the flannel. Yes, it is pretty and yes I could have used something less pretty for the back but the fabric just doesn't get nicer by piling up in my closet. And I might as well use it now and use it all up as long as my boys still like handmade presents and these kinds of patterns.
***
Für die Rückseite habe ich auch den Flanell genommen. Ja, er ist total schön und ich hätte etwas anderes dafür nehmen können und noch ein paar Sachen mit dem tollen Flanell nähen können. Aber auch hier habe ich dazu entschieden, meine Stoffverlustangst aktiv zu bekämpfen. Der Stoff wird im Regal nicht schöner und irgendwann wollen meine Kinder nicht mehr benäht werden oder sie haben andere Stoffvorlieben und dann ist es zu spät.
Thank you for reading my little story. I really enjoy telling a story and have found joy in blogging again instead of just showing one thing after the other. Yes, this is the same. But it's not. I would really appreciate it if you took the time to leave a comment. Thanks again!
***
Danke, dass ihr meine kleine Geschichte zum Kissen gelesen habt. Irgendwie hat das viel mehr Spaß gemacht als einfach nur ein Teil nach dem anderen im Blog zu zeigen. Auch wenn das Bloggen und auch das Lesen so viel länger dauert, ich hoffe Euch gefällt es auch. Ja, es ist natürlich im Endeffekt auch nur ein Zeigen. Aber es ist anders. So. Ich würde mich freuen, wenn ihr mir einen Kommentar mit Eurer Meinung hinterlasst. Vielen Dank nochmal!

wallpaper-1019588
Locator-Prothese: Zahnersatz für mehr Lebensqualität
wallpaper-1019588
❄ FROZEN ❄ Tanjev – Wetter
wallpaper-1019588
Android Gaming-Handheld KT R1 ab sofort bestellbar
wallpaper-1019588
[Manga] Blood on the Tracks [2]