102. Christen in Istanbul

Noch um die Wende vom 19. zum 20. Jahrhundert lebten in Konstantinopel/Istanbul mehr Nicht-Muslime (gayrimüslüm) als Muslime. Der türkische Autor Mario Levi, selbst spaniolisch-jüdischer Herkunft, hat diesem in der Tat multikulturellen Leben in seinem großen Roman „Istanbul war ein Märchen“ ein bleibendes Denkmal gesetzt; und der Lyriker Ilhan Berk feierte die beiden Stadtteile Galata und Pera, wo lange überwiegend Christen lebten, in seiner Dichtung. / Wolfgang Günter Lerch, FAZ 23.10.



wallpaper-1019588
200 Jahre Karl Marx: Philosoph, Visionär und kein Marxist
wallpaper-1019588
Erfahrungen und Bewertung Hotel SBH Fuerteventura Playa
wallpaper-1019588
Schüßler Salze – Anwendung, Wirkung und mehr
wallpaper-1019588
Bald geht es wieder los mit dem Adventszauber bei „schon ausprobiert!?“
wallpaper-1019588
So funktioniert Abzocke; Lobbyverbände, Justiz und Politik im gemeinsamen Vorgehen und der Dieselfahrzeugbesitzer ist der Dumme
wallpaper-1019588
Glitterbox Radio Show 077: Gershon Jackson
wallpaper-1019588
Brandnooz-Box August 2018
wallpaper-1019588
Mein Herbst Outfit mit karierter Culotte, Blazer und Loafers