1000 Fragen an Dich selbst-Teil 8-Peinlichkeiten

Neue Woche, neue Fragen, neue Erkenntnisse und neue Antworten. In Teil 7 des Selbstfindungs-Experimentes war das Thema Erfolg in meinem Kopf. Bettie von Frühes Vogerl meinte, meine Eigenheiten sind mein größter Erfolg. Ich weiss noch immer nicht so recht, ob ich das gut oder weniger gut finde. Das ich immer ich selbst bin hat ja nicht immer Vorteile. Andersherum ist es mir schier unmöglich nicht ich selbst zu sein. Diese Gabe scheinen nicht alle Menschen zu haben. Das wiederum kann ich mir auch nicht so recht vorstellen. Ihr seht trotz Antworten bleiben dennoch öfters mal Fragezeichen in meinem Kopf.

Weiter gehts mit neuen 20 Fragen und ich nehme euch mit in die Peinlichkeiten in meinem Leben und davon gibts genug.

  1. 141. In welche Länder möchtest du noch reisen?
    Vietnam, Schweden und Griechenland stehen ganz ganz oben auf der Liste. Australien reizt mich auch aber es ist einfach zu weit weg.
  2. 142. Welche übernatürliche Kraft hättest du gerne?
    Ich würde gerne durch die Zeit reisen können. Einmal um epische Ereignisse live mitzuverfolgen und um vielleicht auchGeschehenes ungeschehen zu machen.
  3. 143. Wann wärst du am liebsten im Erdboden versunken?
    Ihr müsst wissen das mir früher(oh Gott, das klingt so als ob ich schon 100 Jahre alt wäre) alles peinlich war. Wirklich alles. Vorträge halten in der Schule ging gar nicht. Sport vor Anderen ging auch nicht. Mein peinlichstes Erlebnis, an das ich mich erinnern kann, war so mit 10. Ich wollte eine Freundin besuchen. Wir wohnten alle nicht weit voneinander entfernt. Mein Mädchenname wurde gerne missbraucht um Scherze zu machen. Ich lief da so die Straße lang und jemand aus meiner Klasse war auf der gegenüberliegenden Seite und rief wieder einen Spruch mit meinem Namen. Ich wollte cool sein und meinte:

    „So heiss ich aber gar nicht. ich heisse Klugmann."

    Kaum war das Wort ausgesprochen lief ich volle Kanone gegen einen Laternenpfahl. Es tat so höllisch weh und dieser Typ hat sich schlappgelacht.

  4. 144. Welches Lied macht dir immer gute Laune?

    Oh da gibt es natürlich viele aber ein ganz bestimmtes. „Guten Morgen Sonnenschein" denn zum einen nennt mich mein Mann so und zum Anderen war das viele Jahre mein Weckerlied und wer bekommt nicht gute Laune, wenn die Sonne scheint.

  5. 145. Wie flexibel bist du?
    Hmmm ich glaube ich bin nicht flexibel. Ich mag es so wie es in meinem Kopf sein sollte und versuche es auch so umzusetzen.
  6. 146. Gibt es eine ungewöhnliche Kombination beim Essen, die du richtig gerne magst?

    Ich mache auf jede Wurst oder Käsescheibe und mein Frühstücksei Senf und da rümpfen sehr viele Menschen die Nase. Ich liebe Senf.

  7. 147. Was tust du, wenn du in einer Schlange warten musst?
    Ich schaue mir die Einkäufe der anderen an. Ichträume vor mich hin oder schaue auf mein Handy.
  8. 148. Wo siehst du besser aus: im Spiegel oder auf Fotos?
    Das kommt auf den Spiegel und die Fotos an aber ich glaube im Spiegel. Ich finde mich sehr unfotogen und es gibt wenige schöne Bilder von mir.
  9. 149. Entscheidest du dich eher für weniger Kalorien oder mehr Sport?

    Ich entscheide mich für scheiss egal wie viele Kalorien und kein Sport.

  10. 150. Führst du oft Selbstgespräche?
    In meinem Kopf unterhalten sich immer mehrere miteinander. Das ist ja auch eine Form des Selbstgespräches. Ansonsten beim Einkaufen, wenn ich mal wieder den Einkaufszettel vergessen habe, dann spreche ich schon auch mal laut mit mir.
  11. 151. Wofür wärst du gern berühmt?
    Ich wäre gerne berühmt dafür, dass Hartz4 abgeschafft wird und die Kinderarmut in unserem Land verschwindet.
  12. 152. Wie fühlt es sich an, abgewiesen zu werden?
    Ich fühle sich zuerst minderwertig aber versuche dann, denn Kopf zu heben, zu denken, alles hat seinen Sinn und irgendwas Positives draus zu ziehen.
  13. 153. Wen würdest du gern besser kennenlernen?

    Ich würde gerne die Bettie von Frühes Vogerl mal in echt treffen. Wir „kennen" uns schon so lange online aber im realen Leben haben wir uns nie getroffen. ich glaube aber das wir und auch unsere Kinder sich sehr gut verstehen würden.

  14. 154. Duftest du immer gut?
    Das wäre schön aber dem ist nicht so. Wenn ich stark schwitze z.B. vor Angst oder Stress, dann müffle ich und ekel mich vor mir selber. Auch meine Füße stinken dann ordentlich. Aber eine Dusche und meinDeo kann alles richten.
  15. 155. Wie viele Bücher liest du pro Jahr?
    Ich vermute inzwischen so 10 Bücher pro Jahr. Da sind aber die Kinderbücher nicht mit eingerechnet.
  16. 156. Googelst du dich selbst?
    Ja das tue ich. Gerade als Bloggerin ist es wichtig, zu wissen was so alles über einen selbst im Netz steht.
  17. 157. Welches historische Ereignis hättest du gerne mit eigenen Augen gesehen?

    ich wäre gern dabei gewesen, als Albert Einstein 1922 den Nobelpreis für theoretische Physik erhielt. Ich hätte mich gerne mit dem Genie unterhalten.

  18. 158. Könntest du mit deinen Freundinnen zusammenwohnen?
    Nein ich kann mit meinem Partner und meinen Kindern zusammenwohnen aber sonst mit niemandem. Ich habe das Experiment WG mal probiert und das ist einfach nix für mich.
  19. 159. Sprichst du mit Gegenständen?
    Ja. Ich schimpfe mit Elektrogeräten wenn Sie nicht funktionieren und manchmal mit meinen Pflanzen.
  20. 160. Was ist dein größtes Defizit?
    Meine Unordentlichkeit. Ich bin ordentlich aber nicht bis ins kleinste Detail. Ich bin da eher schluderig.

Hachz, das macht schon Spaß und ich musste so lachen als ich meine Peinlichkeiten durchgegangen bin. Mir sind bestimmt einige gar nicht mehr eingefallen. Mein Gehirn ist ein Sieb. Erzählt ihr mir von einer Peinlichkeit in eurem Leben?

Hier findet ihr die letzten 7 Teile.

Bei Johanna gibts wie immer alle Antworten vieler KollegInnen.

Bis nächste Woche

Eure Glucke

1000 Fragen an Dich selbst-Teil 8-Peinlichkeiten

Ich bin Dani, in den Dreißigern, also den besten Jahren des Lebens. Ich bin Mama vom Prinzen und Babyprinzen ,Ehefrau vom Liebsten und Autorin von Glucke und So. Hier findet ihr eigentlich recht viel von mir und meinem Leben. Authentizität und Ehrlichkeit ist mir sehr wichtig und ich hoffe das spürt man auch. Viel Spaß beim Stöbern und schön das Du vorbeigeschaut hast.


wallpaper-1019588
Food Wars! geht in die nächste Runde
wallpaper-1019588
ZULU haben ihren Release-Tag mit Schnappschüssen für uns dokumentiert
wallpaper-1019588
Zeit für mich – nicht nur im Urlaub
wallpaper-1019588
Rezept für orientalisches Ofengemüse mit Linsen
wallpaper-1019588
Upload Filter gemäß dem EU Leistungsschutzrecht
wallpaper-1019588
Duftendes Kräuter Ciabatta zum Grillen oder für einen Tapas Abend
wallpaper-1019588
Terraferida verurteilt eine stilvolle Hochzeit in den Dünen von Es Trenc
wallpaper-1019588
#110 Bücherregal - No Conscience(Kurzrezension)