10 wirklich unterhaltsame Komödien – seit dem Jahr 2000 (Teil 2)

Features The-Life-Aquatic-With-Steve-Zissou-©-2005-Buena-Vista-Home-Entertainment-3

Veröffentlicht am 11. Juli 2014 | von Marco Rauch

0

10 wirklich unterhaltsame Komödien – seit dem Jahr 2000 (Teil 2)

Weiter geht es mit den nächsten zehn Komödien, die man sich keinesfalls entgehen lassen sollte. Von kultigen Muppets (Homer Simpsons Definition von einem Muppet: Es ist weder ein Mop, noch eine Puppe … aber so genau weiß er es auch nicht) über Comic- und Romanverfilmungen bis hin zu Überraschungserfolgen. Hier ist alles vertreten was zum Lachen bringt, ohne die Intelligenz des Publikums mit Füßen zu treten oder unkontrollierter Flatulenz zu beleidigen.

10. The Muppets

The-Muppets-©-2012-Disney

Der erste Muppets-Film seit 12 Jahren – und dann auch noch mit Comedy-Talent Jason Segel, der zudem auch am Drehbuch mitgeschrieben hat. Ebenfalls schon fast Garant für Unterhaltung: Die musikalische Leitung von Flight of the Conchords-Hälfte Brad McKenzie, der Song “Man or Muppets” heimste sogar gleich einen Oscar für den besten Song ein. Bester Moment: Dieser.

9. Intolerable Cruelty und Burn after Reading

Intolerable-Cruelty,-Burn-after-Reading-©-2004-Universal,-2009-Universum

Humor ist immer ein wesentlicher Bestandteil der Coen-Filme, doch selten sind ihre Filme so leichtfüßig-absurd bzw. romantisch wie in Burn After Reading und Intolerable Cruelty. Zusätzlich sind es auch Filme, in denen der Humor nicht von einem bösen, zynischen Unterton begleitet wird. Natürlich klingen auch hier sarkastische Momente an, doch Intolerable Cruelty überzeugt vor allem durch seine charmanten Darstellern und Burn After Reading durch seine köstliche Übertreibung einer inhaltsleeren, aber dennoch klugen Handlung, die nur so vor skurrilen Figuren strotzt. Bester Moment: Burn After Reading: Chad Feldheimers (Brad Pitt) Erpressungsversuch von Osborne Cox (John Malkovich) und die finale Auflösung des Ganzen. Intolerable Cruelty: Der Senior-Partner ist ohne Zweifel ein Highlight absurden Humors. Aber auch diese Verhandlung zeigt wohl, wie es wirklich im Gericht zugeht.

8. Zack and Miri Make a Porno

Zack-and-Miri-make-a-Porno-©-2010-Universum-Filmverleih-1

Beschreibung: Wenn die in allen medialen Erscheinungsformen überaus umtriebige Kult-Persönlichkeit Kevin Smith (Clerks) bei einem Film nicht nur im Regiesessel sitzt, sondern auch gleich noch das Drehbuch schreibt, sollte  man hellhörig werden. Und schon der Titel lässt hier vorab erahnen, das humorvoll-kontroverses am Speiseplan steht: Seth Rogen und Elisabeth Banks geben die titelgebenden Protagonisten, die – mangels finanzieller Mittel – in der Pornobranche ihr Glück versuchen wollen. Chaos und kreative Amateurversuche sind da natürlich an der Tagesordnung.  Bester Moment: Neben den Dreharbeiten zu “Star Whores”, einer XXX-Version von Star Wars sticht vor allem das Klassentreffen am Beginn des Film heraus. Das Gespräch mit Justin Longs Charakter namens “Brandon St. Randy” ist genial.

7. Warm Bodies

Warm-Bodies-©-2013-Constantin

Wer denkt, dass Zombie-Genre sei tot und hätte keine neuen Ideen mehr, darf sich Warm Bodies nicht entgehen lassen. Der Film ergründet die Frage, was denn eigentlich im Kopf eines Zombies vorgeht. Die Antworten darauf sind überraschend und amüsant zugleich. Bester Moment: Zwei Zombies treffen sich am Flughafen … klingt wie die Einleitung zu einem schelmischen Witz und ist gleichzeitig eines der zahlreichen Highlights aus Warm Bodies.

6. Something’s Gotta Give

Something's-Gotta-Give-©-2008-Warner-Home-Video

Ein vergleichsweise ungewöhnlicher, aber großer Geheimtipp unserer Auflistung: Jack Nicholson in einer Altersrolle, die charmanter für ihn nicht sein könnte. In Something’s Gotta Give spielt der Mann mit dem grandiosen Lächeln einen erfolgreichen Musik-Magnaten, der nach einem Herzinfarkt im Strandhaus der Mutter (Diane Keaton) seiner jungen, aufreizenden Freundin mehr oder minder festsitzt. Was sich nach harmloser Rom-Com anhört, entpuppt sich als durchwegs sympathische und zudem sehr gut geschriebene Komödie, die vor allem dank der großartigen Chemie zwischen Keaton und Nicholson lebt. Bester Moment: Diane Keaton, im trauriges-Drehbuch-schreiben-Modus. Und natürlich: Jede Szene mit Dirty Jack “The Joker” Nicholson.

5. Shaun of the Dead und Hot Fuzz

Shaun-of-the-Dead,-Hot-Fuzz-©-2005,-2009-Universal-Pictures

Ähnlich wie Warm Bodies später, war Shaun of the Dead ein Anfang der Zombie-Renaissance, in dem Sinn, dass die Macher das Horrorgenre mit metafiktionalem, selbstreferenziellem Humor unterwandern. Als wäre das nicht genug, nehmen sich die Macher dann auch noch dem Actiongenre an und überraschen mit Hot Fuzz. Die Ingredienzien sind beinahe Ident und doch gelingt es ihnen mit Hot Fuzz einen der unterhaltsamsten und originellsten Actionfilme seit langem abzuliefern. Bester Moment: Shaun of the Dead: Shauns Weg zum Supermarkt nach der Zombieapokalypse und das erste Aufeinandertreffen mit den Zombies im Garten. Hot Fuzz: Der finale Kampf zwischen Nicholas Angel und Simon Skinner und Angel gegen das Dorf.

4. Ted

TED-©-2012-Universal

Durchatmen: Man mag zwar skeptisch angesichts der Comedy-Übersättigung in Sachen Seth MacFarlane, der Involvierung von Mark Wahlberg und der grundlegenden Handlung rund um den sprechenden Teddybär sein, aber dennoch sollte man Ted ein Chance geben. Nicht nur das Wahlberg eine seiner besseren Leistungen in jüngerer Zeit absolviert, auch sein komödiantisches Talent hat der Schauspieler ja bereits in The other Guys und Pain & Gain unter Beweis gestellt. Und zu MacFarlane: Ja, Family Guy hat seine beste Zeit hinter sich und A Million Ways to Die in the West war furchtbar. Aber in Ted zeigt er, das mit dem richtigen Drehbuch und haufenweise zündender Witze noch mehr in ihm steckt, als ursprünglich angenommen, vor allem auf der großen Leinwand. Bester Moment: Vielleicht etwas nerdig, aber vor allem Kenner von Flash Gordon dürften alle Szenen, die in diese Richtung gehen, lieben.

3. The Life Aquatic with Steve Zissou und The Royal Tenenbaums

The-Royal-Tenenbaums,-The-Life-Aquatic-With-Steve-Zissou-©-2010-Walt-Disney-Studios-HE,-2005-Buena-Vista-Home-Entertainment

Humor ist bekanntlich etwas extrem subjektives. Wes Anderson Humor ist noch subjektiver. Sei es der makabere Humor in The Royal Tenenbaums, wo der angeblich bevorstehende Tod des Familienoberhaupts die zerrütteten Verhältnisse wieder herstellen soll, oder die Skurrilität in The Life Aquatic with Steve Zissou, wo sich ein Tiefeseetaucher (Bill Murray) mit Crew und entfremdeter Ex-Frau auf die Suche nach einem Hai macht, um sich für den Tod seines Partners zu rächen. Wes Anderson gelingt es mit eigentlich ernsten Themen, manischen bis hin zu komplett besessenen Figuren charmante Komödien zu kreieren, indem er selbst in den verschrobensten und streng genommen beinahe unsympathischen Figuren Wärme und Menschlichkeit findet. Er macht sich nie über die Figuren lustig, sondern ladet dazu ein mit ihnen zu lachen. Bester Moment: The Royal Tenenbaums: Noch trockener kann man seinen Wunsch zu sterben nicht äußern. Oder die Vorstellung der Familie. The Life Aquatic with Steve Zissou: So stellt man sein Boot mit Stil vor. Wozu braucht man die Expendables, wenn man sich auch von Steve Zissou retten lassen kann … sofern es auf der Insel keine Blutegel gibt natürlich. 

2. Superbad

Superbad-©-2007-Sony-Pictures

Superbad ist wohl DIE Coming-of-Age / High-School Komödie der letzten Jahren, die tatsächlich keiner weiteren Beschreibung bedarf. Jonah Hill, Michael Cera, Christopher Mintz-Plasse, Seth Rogen, Emma Stone und Bill Hader dürfen sich in großartigen und smarten Charakteren austoben, ein intelligentes Drehbuch voller gelungener Punchlines lädt zum Lachen ein und das Wort “Fuck” wird 186 Mal verwendet, wen es interessiert. Bester Moment: McLovin. Auch genial: Alkohol-Einkauf mit Jonah Hills Wahnvorstellungen.

1. Scott Pilgrim vs. the World

Scott-Pilgrim-vs.-the-World-©-2010-Universal

Wie weit muss ein Mann (oder in dem Fall Junge) gehen, um das Herz seiner Angebeteten zu gewinnen? Im Falle von Scott Pilgrim vs. the World muss er die sieben bösen Ex-Freunde seiner geliebten Ramona Flowers (Mary Elizabeth Winstead) in aberwitzigen Duellen besiegen. Die Comicverfilmung etabliert seine ganz eigene Realität, wodurch der Imagination humoristischer Szenen keine Grenzen gesetzt sind. Bester Moment: Scott’s (Michael Cera) Konfrontation mit dem ultimativen Actionfilm-Helden Lucas Lee (Chris Evans) und sein Stunt-Team und die “Verhaftung” durch die Veganer-Polizei.

Christoph Stachowetz und Marco Rauch

Tags:Filmliste


Über den Autor

10 wirklich unterhaltsame Komödien – seit dem Jahr 2000 (Teil 2)

Marco Rauch Aufgabenbereich selbst definiert als: Kinoplatzbesetzer. Findet den Ausspruch „So long and take it easy, because if you start taking things seriously, it is the end of you” (Kerouac) sehr ernst zu nehmend.



wallpaper-1019588
Kreuzfahrt Guide Award 2017: Kategorie „Familienfreundlichkeit“ ging erneut an AIDAprima.
wallpaper-1019588
Warum du Zeit für Familie und Freunde einplanen solltest
wallpaper-1019588
Süßigkeiten reduzieren – Mit diesem Wissen schaffst du es!
wallpaper-1019588
„Prinzessin Mononoke“ – Fakt oder Theorie?
wallpaper-1019588
Max Factor // Masterpiece Nude "Orchid Nudes“ Palette
wallpaper-1019588
Familienalbum # 26: N.E.R.D.
wallpaper-1019588
Gunkl - eine Perle im deutschen Kabarett
wallpaper-1019588
NOVEMBER 007 | HAUL | DM