[10 Weeks Body Change]: Die erste Woche

 

10wbc

Hallo ihr Lieben,

vorletzte Woche habe ich euch berichtet, dass ich mit dem 10 Weeks Body Change Programm anfangen werde und habe am Sonntag meine erste Woche hinter mich gebracht. Leider bin ich vorher noch nicht zu bloggen gekommen, da ich eigentlich ein Video damit geplant hatte. Meine Kamera wollte aber nicht so wie ich es gern gehabt hätte, so kommt der Artikel jetzt halt doch schriftlich.

Ich hab euch ja gefragt, was euch interessieren würde und viele von euch wollten ein paar Rezepte haben oder auch wie die Workouts ablaufen. Leider darf ich euch keine Detailgetreuen Rezepte geben und auch die Workouts darf ich euch nicht veröffentlichen. Lediglich die bereits öffentlichen Sachen kann ich euch schon zeigen. Aber fangen wir mal von vorne an.

Begonnen hab ich die Woche damit, dass ich jeden Tag eine halbe Stunde früher aufgestanden bin, um mir morgens ein Frühstück aus Rühreiern und Gemüse zu machen. Man soll ja in der ersten halben Stunde nach dem Aufstehen etwas essen, um den Stoffwechsel anzukurbeln. Eier halten ja bekanntlich lange satt und die erste Regel die man sich bei 10WBC angewöhnen muss ist, “EIER SIND GUT – PUNKT”. Jede normale Diät rät ja von zu viel Eiern ab, da sie zu viel Fett oder Cholesterin haben. Diese Ernährungsumstellung jedoch besteht hauptsächlich daraus, dass man viel Eiweiß und Gemüse zu sich nimmt, hingegen darf man nicht essen:

- Milch und Milchprodukte (Ausnahme an Sporttagen)

- Schlechte Kohlenhydrate wie Kartoffeln, Nudeln, Brot….etc.

- Süßigkeiten und Zucker

- Obst in jeglicher Form (Ausnahme an Sporttagen)

Jetzt werdet ihr euch sicherlich fragen “Wie kein Obst?” - ja auch Obst darf ich nur an Sporttagen essen und dann auch nur unmittelbar nach dem Sport und am besten mit einem Milchprodukt gekoppelt (z.B. Erdbeershake). Wenn ich es nämlich richtig verstanden habe, zählt man hier keine Kalorien oder Punkte sondern achtet darauf, dass der Insulinspiegel nicht erhöht wird. Das heißt, wenn ich Zucker, Fruchtzucker oder ähnliches esse, erhöht sich mein Insulinspiegel was meinen Körper daran hindert das eingelagerte Fett anzugreifen. Kohlenhydrate bewirken ebenfalls, dass Insulin ausgeschüttet wird, als kleinen Test könnt ihr ja mal eine Brotrinde nehmen und möglichst lange darauf herumkauen – je länger umso süßer wird das Brot. Gute Kohlenhydrate hole ich mir aus Bohnen und Hülsenfrüchten, ansonsten gibt es sehr sehr viel Gemüse und jeden Tag Fleisch oder Fisch. Also nichts für Vegetarier oder Veganer.

Dennoch gibt es an jedem 7. Tag einen Lichtblick, denn der 7. Tag in der Woche ist mein “Loadtag” an dem ich alles essen darf was ich will. Dort kann ich dann auch mal ins Kaffee gehen und mit Freunden einen leckeren Milchkaffee, Kaba oder einen Kuchen.

Ich muss ehrlich sein, es hat mich viel Überwindung gekostet jeden Morgen Eier zu essen, schon allein weil ich eigentlich eher der Müslifan bin. Aber  nein, Eier sind jetzt angesagt – in der ersten Woche habe ich sage und schreibe 19 Eier vertilgt!!

Desweiteren konzentriert man sich die ersten zwei Wochen darauf, seine Ernährung umzustellen und macht noch keine Workouts -  also kein Sport. Die Woche ist ziemlich schnell vergangen und ich hab viel aus den Rezepten, die ich bekommen habe gekocht.

20130701_070008

Rühreier mit Lauchzwiebeln, Cherrytomaten, Champignons und weißen Bohnen

20130701_182031

Thai Currysuppe mit Shrimps

20130702_120853

Leckerer gemischter Salat mit Essig & Öl Dressing

20130702_183935

Avocadosalat Marke Eigenbau

20130710_194549

Falafel mit Avodadodip und Shrimps

Mein Fazit zur ersten Woche ist:

- 2,9 kg weniger und dennoch sattgegessen

- jeweils 2 cm Umfang verloren

- Ich fühl mich nach der ersten Woche schon um einiges fitter und nicht so schläfrig

Dementsprechend freu ich mich schon auf die nächsten Wochen und hoffe, dass ich sie konsequent durchhalten kann! ;) Ich werd euch im nächsten Review mal versuchen ein paar Eigenkreationsrezepte zu machen, da alles andere ja leider geschützt ist! ;(

Was haltet ihr von 10WBC?

Liebe Grüße

weiß


wallpaper-1019588
"Sweet Virginia" [CDN, USA 2017]
wallpaper-1019588
Withings Steel HR Sport Review – Eleganz trifft auf Fitness
wallpaper-1019588
Du bist, was du isst
wallpaper-1019588
Buenos Aires auf dem Schlossberg
wallpaper-1019588
Rauchen gefährlicher als Krieg und Terror, deshalb demnächst Rauchverbot auch im PKW
wallpaper-1019588
Überwachungskamera DBPOWER H.264 1080P
wallpaper-1019588
Die 12 größten Laufveranstaltungen in Berlin von 10km Lauf und Halbmarathon bis Marathon
wallpaper-1019588
CD-REVIEW: Jenny Lewis – On The Line