10 Orte, die Sie in Dubrovnik besuchen sollten (Teil II, 6-10)

Lassen Sie uns unsere Rundreise durch Dubrovnik fortsetzen, mit fünf weiteren Sehenswürdigkeiten, denn diese Stadt ist wie ein Museum unter freiem Himmel, durch das Sie nach Lust und Laune spazieren können.

Orte <b>dubrovnik</b> IIdubrovnik II" title="Orte dubrovnik II" />dubrovnik II" />

  • Die Insel Lokrum:

Auf dieser Insel strandete Richard Löwenherz höchstpersönlich, als er im Jahre 1192 von einem Kreuzzug zurückkehrte. Aus Dankbarkeit für seine Rettung unterstützte er die Kathedrale von Dubrovnik mit finanziellen Mitteln.

Außerdem ist bekannt, dass dort um 1023 eine Abtei und ein Benediktinerkloster standen, auf dessen Ruinen Maximilian von Habsburg im Jahre 1839, nachdem er die Insel erworben hatte, ein Sommerhaus mit einem spektakulären Garten voller Pflanzen aus Australien und Südamerika erbauen ließ.

Im Jahre 1963 wurde die Insel Lokrum zum nationalen Kulturerbe und im Jahre 1976 zum geschützten Naturpark erklärt.

Auf Lokrum gibt es weder Bewohner noch Autos, dafür aber verschiedene Badestrände, einige davon sind FKK Strände.

  • Das Dorf Trsteno:

Trsteno liegt etwa 20 km südlich von Dubrovnik und verdankt seinen Namen dem kroatischen Wort trtika, was so viel bedeutet wie Schilfrohr. Denn in der Tat befindet sich dort der einzige botanische Garten der Adriatischen Küste und gleichzeitig der älteste Renaissance Garten der Region Dalmatien, der bis auf das Jahr 1502 zurückgeht. Dort können Sie solch beeindruckende Spezies bewundern wie zwei orientalische Riesenplatanen (Platanus Orientalis), die älter als 400 Jahre sind und als die größten ganz Europas gelten. Geschmückt wird der Garten außerdem von einem wunderschönen Barock Brunnen mit den Figuren des Neptun und der Nymphen.

  • Die Elafiti Inseln:

Die Elafiti Inseln dürfen Sie sich nicht entgehen lassen. Ihr Name geht auf das griechische Wort elaphos (Hirsch) zurück, weshalb sie auch als die Hirschinseln bekannt sind. Von Dubrovnik gelangen Sie mit der Fähre auf die Elafiti Inseln, die Exkursion dauert etwa zwei Stunden, Autos sind nicht erlaubt.

Die Inselgruppe besteht aus Daksa, Kolocep, Sv. Andrija, Lopud, Ruda, Sipan, Jakljan, Tajan und Olipa, doch nur drei von ihnen sind bewohnt: Sipan, Lopud und Kolocep. Die meist besuchte der Inseln ist Lopud. Sie bietet zahlreiche Cafés und Lokale, in denen Sie die kroatische Gastronomie genießen können.

  • Srđ Ausblick und Museum:

Außerhalb der Stadt, auf dem Gipfel des Hügels Srđ und im Inneren der „kaiserlichen“ Festung werden Sie im Museum der Stadtverteidiger zurückversetzt in eine ferne Zeit, als Dubrovnik Opfer der Jugoslawienkriege wurde.

Der ideale Ort, um großartige Aufnahmen der spektakulären Aussicht über die Stadt zu schießen.

  • Der alte Hafen der Stadt:

Der alte Hafen und im Besonderen seine Anlegebrücken und Werften waren das verletzlichste Gebiet für Angriffe von außen, jedoch auch von lebenswichtiger Bedeutung in der Vergangenheit der Stadt.

Innerhalb der Festung befindet sich das Schiffsmuseum, welches den Glanz der Marine von Ragusa widerspiegelt und zahlreiche Modelle von Schiffen und typischen Gegenständen des Lebens auf dem Meer beinhaltet.

Bis hierhin reicht unser Rundgang durch diese bezaubernde Stadt. Ich hoffe, er hat Ihnen gefallen!

 

wallpaper-1019588
15 Upcycling Ideen: Gartendeko selber machen
wallpaper-1019588
Dürfen Hunde Mohn essen?
wallpaper-1019588
[Comic] Das Goldene Zeitalter [1]
wallpaper-1019588
Neues Mittelklasse-Smartphone OnePlus Nord 2T 5G ab sofort bestellbar