10 kleine Bäume für den Garten, die besonders dekorativ wirken

Grüne Blätter eines BaumesKleine Bäume können im Garten eine gute Alternative zu hohen Bäumen sein.

Nicht jeder Garten bietet Platz für hochwachsende und buschige Bäume. Wer nicht auf natürliche Schattenwerfer verzichten möchte, kann jedoch unbesorgt sein: Es gibt auch kleine Bäume, die sich für den Anbau im Garten eignen. Mit dem richtigen Schnitt, einer guten Pflege sowie einer optimalen Auswahl des Standorts schaffen Sie beste Bedingungen. Wir zeigen Ihnen 10 passende Baumarten.

1. Weidenblättrige Birne (Pyrus salicifolia ‘Pendula’)

Weidenblättrige Birne BaumAn der Weidenblättrigen Birne machen sich mit der Zeit erst weiße Blüten, dann Birnen bemerkbar.

Mit einer maximalen Wuchshöhe und –breite von 600 Zentimetern ist die Weidenblättrige Birne gut für kleine Gartenträume geeignet. Trotz des kompakten Wachstums wirkt der Baum aufgrund seiner überhängenden Form der Äste und Blätter sehr ausladend und buschig. Die silbergrüne Blattfarbe ist zudem sehr besonders und hebt die Weidenblättrige Birne von anderen Bäumen im Garten optisch ab. Bevor sich Birnen an dem Baum bilden, zeigen sich zunächst die weißen Blüten in den Monaten April und Mai eines jeden Jahres. Als Standort sind sonnige Orte zu empfehlen, deren Bodenbeschaffenheit sandig, humusreich sowie nährstoffreich sind. Gerne darf der Boden auch etwas trockener sein, wichtig ist vor allem, dass dieser durchlässig ist.

2. Rotnerviger Ahorn (acer rufinerve)

Rotnerviger Ahorn BaumDie Blattfarbe des Rotnervigen Ahorn verfärbt sich in herbstliche Töne.

Auch der Rotnervige Ahorn ist für seine kompakte Form bekannt. Die Bäume wachsen bis zu 1000 Zentimeter in die Höhe und 600 Zentimeter in die Breite. Die dreigeteilte lappige Form der Blätter ist für den Rotnervigen Ahorn charakteristisch. Die grüne Blattfarbe wird zwischen April und Mai mit grüngelben Blüten verziert und verfärbt sich im Herbst in schöne Herbsttöne. Im Herbst gesellen sich Nüsse hinzu, die am Baum wachsen. Der Baum eignet sich für sonnige bis absonnige Standorte, die eine leichte Bodenfeuchte aufweisen. Bei der Bewässerung sollten Sie auf kalkhaltiges Wasser verzichten, da der Rotnervige Ahorn empfindlich auf diesen reagiert. Besser ist Regenwasser oder gefiltertes Wasser.

3. Blumenesche (Fraxinus ornus)

Blumenesche BaumDie Blumenesche wächst in ihrer Form wie ein Ball.

Die Blumenesche wächst vor allem in die Höhe, hoch hinausschafft sie es jedoch nicht. Lediglich 1,5 Meter kann die Blumenesche an Größe erreichen. Eine gute Erreichbarkeit der Baumkronen für etwaige Rückschnitte sowie eine einfachere Pflege wird dank der Größe erreicht. Der Wuchs der Blumenesche kann mit einer Kugel verglichen werden. Der kugelförmige Baum trägt zwischen April und Juni schön blühende weiße Blüten. Im Herbst wird die Blumenesche bunter und zeigt ihre verfärbten Blätter. So ist die Blumenesche ganzjährig eine wahre Augenweide. Für einen optimalen Wuchs sollten Sie die Blumenesche an sonnigen Standorten anpflanzen. An die Bodenverhältnisse stellt die Blumenesche keine großen Anforderungen, jedoch eignen sich vor allem waldbodenähnliche Bodenverhältnisse. 

4. Zwerg-Birke (Betula nana)

Zwerg-Birke BaumFür die Düngung der Zwerg-Birke sollten natürliche Düngemittel hergenommen werden.

Die Zwerg-Birke wirkt dekorativ und zugleich minimalistisch in Gärten. Sowohl in der Breite als auch Höhe erreicht die Zwerg-Birke ein maximales Wachstum von 120 Zentimetern über die gesamte Lebensspanne. Der Zier-Baum macht sich vor allem in Topfgärten sehr gut. Eine Anpflanzung im Kübel ist jedoch nicht zwingend notwendig, da die Zwerg-Birke winterhart ist. Sofern Sie die Zwerg-Birke aber in einem Topf anpflanzen sollten, ist eine regelmäßige Düngung mit organischen Düngemitteln zu empfehlen, um das Pflanzenwachstum sowie die Nährstoffversorge zu gewährleisten. Zwischen April und Mai trägt die Zwerg-Birke gelbe Blüten, die den Baum zieren. Im Winter verfärben sich die Blätter hingegen in schöne Farben und Nüsse bilden sich am Baum.

5. Säulen-Hainbuche (Carpinus betulus ‚Monumentalis‘)

Säulen-Hainbuche BaumBraucht wenig Freiraum im Garten: die Säulen-Hainbuche.

Die Säulen-Hainbuche wächst bis zu zwei Meter in die Höhe und ist somit etwas größer als die bislang vorgestellten Baum-Exemplare. Im Vergleich zu anderen Baumarten ist sie jedoch noch vergleichsweise klein. Der Wuchs in die Breite bleibt auf 600 Zentimeter beschränkt. Die Säulen-Hainbuche trägt ihren Namen unter anderem, da dieser bildhaft symbolisiert, dass sie wie eine Säule emporwächst. Dank dieser Wachstumsform nimmt sie wenig Platz im Garten ein und ist dennoch als Sichtschutz äußerst nützlich. Mit einem regelmäßigen Rückschnitt oder einer Anpflanzung im Topf können Sie das Wachstum in die Höhe zudem begrenzen. Sonnige bis absonnige Standorte sind besonders zu empfehlen.

6. Weißer Maulbeerbaum (Morus alba)

Weißer Maulbeerbaum BaumBeim weißen Maulbeerbaum bilden sich die Blüten im Sommer.

Der weiße Maulbeerbaum wächst bis zu 750 Zentimeter in die Breite und 1500 Zentimeter in die Höhe. Der ausladend wirkende Wuchs wirkt sehr natürlich, weshalb sich der weiße Maulbeerbaum vor allem für Naturgärten anbietet. Ebenfalls findet der weiße Maulbeerbaum auch als Heckenbepflanzung Anwendung. Die Blütenfarbe gleicht der Blattfarbe, denn auch die im Mai und Juni sich bildenden Blüten verfügen über eine grüne Farbe. Im Herbst zeigt der weiße Maulbeerbaum jedoch seine Farbvielfalt durch die herbstliche Blattverfärbung sowie der sich bildenden weißen, rot-schwarzen sowie rosafarbenen Früchte. Sonnige Standorte eignen sich für die Anpflanzung ebenso wie sandige Bodenverhältnisse.

7. Kugel-Trompetenbaum (Catalpa bignonioides ‚Nana‘)

Kugel-Trompetenbaum BaumWirkt wie ein mächtiger Ball im Garten: der Kugel-Trompetenbaum.

Der Kugel-Trompetenbaum wirkt tatsächlich wie eine große Kugel im eigenen Garten. Bäume dieser Art wachsen gleichmäßig in die Höhe und Breite und erreichen ein durchschnittliches Wachstum von 600 Zentimetern. Das herzförmige Blattwerk lässt den Baum romantisch wirken. Die Anpflanzung des Baumes wirkt in Kübeln besonders stilvoll. Hier sollten Sie jedoch darauf achten, dass die Bodenfeuchte zwar vorhanden ist, jedoch keine Staunässe entsteht. Weiterhin ist der Kugel-Trompetenbaum zwar relativ pflegeleicht, eine Düngung sei hier und da jedoch angeraten. Kompost ist eine kostengünstige und nachhaltige Düngevariante.

8. Chinesische Kräuselmirte (Lagerstroemia indica)

Chinesische Kräuselmirte BaumDie Farben der Chinesischen Kräuselmirte können sich sehen lassen.

Die Chinesische Kräuselmirte ist hierzulande noch unbekannt, wirkt jedoch mit ihren rosaroten Blüten und Früchten äußerst hübsch. Geeignet ist sie für die Bepflanzung im Kübel, da diese so in der Breite gut in Schach gehalten werden kann. Darüber hinaus ist die Chinesische Kräuselmirte nicht winterhart. Ein geschütztes Quartier als Überwinterungsmöglichkeit sollte bei Minustemperaturen aufgesucht werden. In der Höhe kann sie bis zu 500 Zentimeter erreichen. Bevor die Chinesische Kräuselmirte im Winter ihr Laub abwirft, zeigt sie ihr Blattwerk nochmals in schönen Farben.

9. Kornelkirsche (Cornus mas)

Kornelkirsche BaumDer Baum der Kornelkirsche wächst auf ausgeglichene Weise.

Der Kleinbaum wächst gleichmäßig in die Höhe und Breite und das bis zu 800 Zentimeter. Der Obst tragende Baum bietet sich für die Anpflanzung direkt im Garten an. Dank des aufrechten Wuchses nimmt der Baum auch nicht viel Platz in Anspruch. Die sich bildenden roten Kirschen sind essbar und überzeugen mit einem süßsauren Geschmack. Zuvor zeigen sich die wunderschönen Kirschblüten des Baumes in den Monaten März und April. Die Kornelkirsche gilt als winterhart, bevorzugt sonnige Standorte und benötigt eine erhöhte Nährstoffzufuhr für ein angemessenes Wachstum.

10. Stern-Magnolie (Magnolia stellata)

Stern-Magnolie BaumDie Blüten der Stern-Magnolie sind sehr bewundernswert.

Die Magnolienblüte verzaubert uns in verschiedensten Farben. Je nach Art des Magnolien-Baumes zeigt sich die Blüte in verschiedenen Tönen und sogar Formen. Eine der kleinsten Magnolien-Bäume ist die Stern-Magnolie. Sie bildet weiße Einzelblüten, die dank des dichten Blütenkranzes äußerst imposant wirken. Das Wachstum begrenzt sich auf 300 Zentimeter in Höhe und Breite. Aufgrund dessen wirkt die Stern-Magnolie nicht nur verzierend im Garten, sondern ähnelt auch der Form eines Strauches. In Beeteinfassungen oder frei stehend auf Wiesenflächen kommt die Stern-Magnolie gut zur Geltung. Auch diese Baumart bevorzugt sonnige Standorte und einen nährstoffreichen sowie durchlässigen Boden.


wallpaper-1019588
Mount Everest Base Camp Trek
wallpaper-1019588
[Manga] Beastars [7]
wallpaper-1019588
[Comic] The Walking Dead [29]
wallpaper-1019588
Outdoorsuechtig TV: 16.10.2021 – 29.10.2021