10 Gründe, warum es nicht schlimm ist, wenn das Kind ein Frühaufsteher ist

10 Gründe, warum es nicht schlimm ist, wenn das Kind ein Frühaufsteher ist

Tja liebe Leute, mein Sohn hat leider aktuell eine akute Frühaufsteherphase.... Seine Aufstehzeit hat sich derzeit von ursprünglich 7 Uhr auf eine Zeit zwischen 5:30 und 6:00 Uhr verschoben und so beginnen meine Tage aktuell sehr früh (enden aber auch entsprechend früher ;-))Die letzten Tage habe ich dem extrem früh aufstehen, aber nicht nur negatives abgewonnen, sondern auch 10 gute Gründe FÜR das frühe aufstehen kennengelernt:1. Wenn man sich erst einmal hochgequält hat ist es einfach wunderbar bei Sonnenaufgang in den Garten zu schauen und in Ruhe seinen Espresso zu genießen, während der Kleine mit seinem Spielzeug spielt als hätte er es seit 5 Jahren nicht gesehen.2. Die Ruhe des Morgens hat etwas sehr entspannendes3. Nach dem ersten Kaffee bin ich so produktiv wie nie. Küche putzen, Wäsche abnehmen, Nägel lackieren, Müll wegbringen und sogar Fensterputzen habe ich in den vergangenen Tagen tatsächlich vor 8 Uhr morgens erledigt (der Nachbar hat entsprechend geguckt, als er mich am Sonntag um 7:30 Uhr im Schlafanzug Fensterputzen sah...)4. Es hat etwas extrem befriedigendes so produktiv in den Tag zu starten, denn man hat schon was geschafft.5. Der Tag am Wochenende ist komplett frei für Familienzeit, da alle "Pflichten" ja schon zu nachtschlafender Zeit erledigt wurden.6. Unter der Woche ist abends schlichtweg nichts mehr zu erledigen. Es ist, als wenn während meiner Abwesenheit die Haushälterin da war und fix die Wäsche gemacht hat :-) 7. Blogbeiträge vorschreiben funktioniert wunderbar mit einem frischen Kopf8. Es ist genug Zeit sich vor der Arbeit die Haare schön zu machen, das Outfit 3x zu verwerfen oder noch fix die Nägel zu lackieren9. Mini bekommt die schönsten Obstmixe in seine Frühstücksbox, da Mama ja genug Zeit hat sie zu schneiden10. Man muss sich alles einfach nur schön reden, dann ist auch das Aufstehen um 5:30 Uhr gar nicht mehr sooo schlimm ;-) 


wallpaper-1019588
Markus Söder, Bayern, Gottesmutter und Schweinepest
wallpaper-1019588
A Quiet Place (2018)
wallpaper-1019588
Hausmannkost: Huhn, Gerste und Pfifferlinge
wallpaper-1019588
Ray Novacane verbildlichen im Video zu „IDWBLT“ die Missverständnisse der virtuellen Unterhaltungen
wallpaper-1019588
Sneak Preview: Hausmeistereien aus Folge Nr. 32 | Quickie
wallpaper-1019588
Das MS Dockville stellt erste Acts aus dem kommenden Line-Up vor
wallpaper-1019588
Pro Asyl fordert mehr Asyleinwanderer aufzunehmen, noch ein paar Millionen sind locker zu verkraften
wallpaper-1019588
Goblin Slayer bald bei ProSieben MAXX