1. Ausritt nach der Wallfahrt

Liebe Blogoezesanen und Vorbeisurfer!Ich lebe noch. Daher ein kurzes Lebenszeichen. In Sachen Internetleitung kommt Bewegung. Hoffentlich bis zum Ende der Woche. 
In der letzten Woche war ich auf einer Wallfahrt. Sie war sehr anstrengend (Schlafmangel), denn über Tag die Jugendlichen und abends bis früh morgens die Fragen und Sorgen der Eltern. Und beim Morgenlob konnte ich nicht fehlen. Aber schön war es und erfüllend. Und die Gespräche waren auch nicht so seicht, wie im normalen Pfarrleben. Da ging es schon tiefer in die geistliche Welt. Eine 15jährige hat zum ersten Mal den Rosenkranz näher kennengelernt und war total begeistert, welche Ruhe und welchen Frieden dieses Gebet schenkt. 
Nach Dienst heute morgen und nach einem etwas längeren Telefongespräch (unter eine Std. ist noch nicht lang ;-))  ) habe ich mir einen längeren Mittagsschlaf gegönnt. Den hatte ich auch sehr nötig. 
Vorhin dann einen Ausritt mit meinem Esel nach 3 Wochen. Mein letzter Ausritt war laut Aufzeichnung schon 3 Wochen her. Huch. Eine große Freude erfüllte mich, als ich jetzt wieder meinen Esel bestieg. Eine kleine Runde nur (43km), denn ich merkte noch die Müdigkeit der vergangenen Tag in meinen Beinen. Nun hoffe ich, daß ich in diesem Sommer die erste 150km Tour schaffe. Paris-Brest-Paris ist zwar jetzt in August. Aber ich bin zum einen noch nicht fit genug und zum anderen weiß ich noch nicht, wie ich das mit der hl. Messe hinbekomme. 90 Stunden im Sattel. Stundengebet und Rosenkranz auf dem Rad ist kein Problem. Aber die hl. Messe. Die tägliche Zelebration gehört einfach zum Priesterleben dazu.
Soweit ein kleines Lebenszeichen!Pfüat euch Gott.  

wallpaper-1019588
Die besten Outdoor-Aktivitäten in München auf einen Blick
wallpaper-1019588
„Requiem of the Rose King“ wird als Anime adaptiert
wallpaper-1019588
Neues Mittelklasse-Smartphone Motorola Moto G9 Plus
wallpaper-1019588
OPC: Test & Vergleich (09/2020) der besten Produkte