1. Atheistentag in Jena

1. Atheistentag in JenaEs ist schon geraume Zeit her, dass ich über die Idee, einen Atheistentag als Gegenveranstaltung zu den permanenten Kirchentagen, schrieb.

Nun scheint die Sache tatsächlich Fahrt aufzunehmen. Denn sowohl sapere aude als auch Florian Freistätter (Astrodicticum simplex) schreiben über die genauere Planung des Tages. (siehe hier als pdf)

Der zweitägige Atheistentag hat ein tolles/volles Programm. Florian schreibt dazu:

Wer also Lust hat, von mir etwas über Sterne erzählt zu bekommen und von Ole etwas über die Geologie der Jenaer Hügel lernen will; wer sich für die Geschichte des Atheismus in Jena und für Biologie Haeckels und Darwins interessiert – der ist herzlich eingeladen! Aber natürlich gibts nicht nur Wissenschaft sondern auch hoffentlich nette Gespräche und eine nette Party – im besten Fall bei schönen Wetter im Jenaer Paradies.

Ich bin mir sicher, dass es eine nette Veranstaltung wird und würde mich freuen, wenn ihr mal vorbei kommt! Damit wir wissen, ob wir nun das Abbe-Stadion des FC Jena anmieten sollen oder ob es reicht, einen Tisch in einem Restaurant zu reservieren wäre es super, wenn ihr eine kurze Mail an [email protected] schicken würdet falls ihr vorhabt, zu kommen.

Bis bald in Jena!

Ich habe mir den Termin in den Kalender eingetragen. Und da wir am Samstag beim EHBB-Treffen darüber sprachen, gehe ich davon aus, dass wir – oder wenigstens einige von uns – dort sein werden.

Nic


wallpaper-1019588
Gerösteter Gemüsesalat mit Bulgur und Haselnüsse
wallpaper-1019588
Mangaka kritisiert Umgang von Publishern mit illegalen Seiten
wallpaper-1019588
Neuer Raspberry Pi ist da
wallpaper-1019588
Bild der Woche: Andächtiges Rind
wallpaper-1019588
Mauer überwunden
wallpaper-1019588
Chicken Tikka Masala
wallpaper-1019588
Rezension: Gauklersommer - Joe R. Lansdale
wallpaper-1019588
Spaghetti Alfredo