Nach einem ausgiebigen Frühstück starten wir morgens um kurz nach 10 Uhr, um über den Moselsteig von Kesten nach Bernkastel-Kues zu wandern. An der Kreuzung Eiermarkt/Moselstraße beginnt der Zuweg zum Moselsteig. Immer bergauf geht es die steile Straße hoch Richtung Monzel.

Oben angekommen, hat man schon einen wundervollen Blick über Kesten und das Moseltal. Ein Stück gehen wir nach Monzel rein, um dann hinter der Nikolaikirche rechts abzubiegen. Wir gehen an ein paar Weingütern vorbei und verlassen das Dorf. Sofort stehen wir mitten in den Weinbergen . Frohen Mutes gehen wir geradeaus weiter. Leider haben wir am Ortsausgang das Zeichen für den Moselsteig übersehen, und gehen ein Stück parallel zur eigentlichen Strecke. An der nächsten Möglichkeit gelangen wir aber wieder zum Moselsteig und können jetzt auch wieder auf die Mosel schauen. Hier gibt es auch einen Aussichtspunkt mit Bank und einer Art Liege. Aber wir widerstehen der Versuchung und machen keine Pause. Wir wollen ja schließlich weiterkommen.

Also gehts weiter durch die Weinberge.

Mittlerweile wird es auch immer wärmer und man merkt gut, wie sich die Hitze zwischen den Reben staut. Und weit und breit ist kein Schatten in Sicht. Aber der schöne Blick auf das Moseltal , der uns erst einmal begleitet, lenkt von der Hitze ab. Als wir den Kammerfelsen erreichen, gehen wir direkt an der Schieferwand vorbei und sehen viele kleine Eidechsen, die leider so schnell verschwinden, daß man kein Foto von ihnen machen kann. Schaut man nach rechts, erkennt man gut, wie steil die Weinberge an der Mosel sein können.

Endlich geht es nun ein kleines Stück entlang eines Feldes und durch ein kleines Wäldchen. Hier gibt es Schatten und sofort wird es etwas kühler. In dem Wäldchen ist auch eine kleine Schutzhütte, in der man auch eine Rast machen kann. Nach einem weiteren Stück durch die Weinberge beginnt der Abstieg zur Mosel durch ein Waldstück, bis wir die Mülheimer Brücke erreichen. Hier überqueren wir die Mosel und sind sofort in der Mülheimer Ortsmitte, wo die erste Möglichkeit besteht einzukehren.

Nur ein kurzes Stück laufen wir durch den kleinen Ort.

Hinter einer Straßenunterquerung sind wir wieder in den Weinbergen. Der Weg schlängelt sich wieder bergauf, bis wir den Rastplatz am ehemaligen Helenenkloster erreichen. Von dort aus können wir den Ort Lieser und das auffällige Schloss auf der andern Moselseite sehen.

Von dem kleinen Turm geht der Weg ziemlich gerade durch ein Gehölz weiter. Hier können wir uns von dem Anstieg und der Hitze erholen. Mitten im Wäldchen machen wir eine Pause und genießen die Stille Mitten im Wald. Nachdem wir uns gestärkt haben, wandern wir weiter Richtung Bernkastel-Kues. Als wir das Seitental des Goldbaches erreichen, führt der Moselsteig uns im Wald bergauf, bis wir oben die Andeler Grillhütte erreichen. Von dort sehen wir endlich Bernkastel-Kues. Es tut gut, wenn man das Ziel endlich vor Augen hat.

Der Moselsteig schlängelt sich weiter durch den Wald.

In Serpentinen geht es nur Hier wird der Weg auch das erste Mal sehr schmal und unwegsam. Mit festem Schuhwerk ist er aber gut zu meistern. Unten am Bach führt uns der Weg wieder ein Stück bergauf, bis wie die St.-Anna-Kapelle erreichen.

Hier ist auch der Wald zu Ende und wir gehen wieder an den Weinbergen entlang. Vor uns liegt die Ruine der Burg Landshut . Da es mittlerweile ein Uhr mittags ist, wandern wir durch die Mittagshitze bis zur Burg. Dort hat man die Möglichkeit, einen Abstecher zu machen, um die Burg zu besichtigen. Wir machen uns aber an den ziemlich steilen Abstieg nach Bernkastel. Dieser Treppenweg führt uns direkt zum Marktplatz von Bernkastel . Geschafft und zufrieden steuern wir ein Eiskaffee an und lassen uns den Eisbecher schmecken. Wir haben ihn uns wirklich verdient.

Informationen:

Der Mostelsteig ist ein Wanderweg in 24 Etappen entlang der Mosel, von Koblenz nach Trier. Die Etappen sind unterschiedlich lang und unterschiedlich schwierig. Für jeden ist etwas dabei. Der Weg ist sehr gut ausgeschildert, zur Unterstützung kann man sich den GPS-Track downloaden. Die Etappe 10 des Moselsteigs von Kesten nach Bernkastel-Kues war für mich als untrainierten Wanderer gut zu bewältigen. Der Weg ist größtenteils befestigt, an einigen unbefestigten Stellen schmal und steil.

  • Strecke: 15 km
  • Zeit: 4 Stunden
  • Schwierigkeitsgrad: mittel

Weitere Informationen: Moselsteig

Bist du auch mal eine Etappe des Moselsteigs gewandert und kannst mir davon berichten?


wallpaper-1019588
[Manga] The Promised Neverland [15]
wallpaper-1019588
Hundenamen
wallpaper-1019588
Top 10 der besten Vampirfilme
wallpaper-1019588
RPG Real Estate: Anime-Adaption angekündigt