- Food Monday – Kuchen zum Muttertag

Einige Male im Jahr hole ich meine Herz-Spring-Form aus dem letzten Eck in der Küche,
tja was mag das wohl für ein besonderer Tag sein?
Das folgende Rezept für einen Muttertagskuchen geht recht schnell und ohne viel Müh’ & Plag’! Und Mama wird sich ganz bestimmt sehr freuen …

01 Muttertagskuchen

Zutaten:
200 g weiche Butter
2 TL Vanillezucker
200 g Zucker
4 mittelgroße Eier
200 g Mehl
1 Pkg Backpulver
2 EL Milch (bei Bedarf)
———
Nutella
Himbeermarmelade
gefrorene Himbeeren
Zucker
geriebene Mandeln
———
1/8 Becher Schlagobers
200 g Mascarpone
3 TL Staubzucker

Zubereitung:
In einer großen Schüssel die zimmerwarme Butter und den Zucker inkl. Vanillezucker mit dem Mixer schön schaumig schlagen. Nach und Nach ein Ei zugeben und gut unterrühren, bis die Masse gleichmäßig glatt ist. Umso länger gerührt und geschlagen wird, desto heller wird die Masse, aber Achtung: nicht zu lange schlagen, denn sonst kann die Butter ausflocken!

Das Mehl mit dem Backpulver vermischen und über die Masse sieben – vorsichtig mit einem Schneebesen unterheben. Sollte der Teig zu trocken sein, kann bei Bedarf etwas Milch hinzugefügt werden.

Den Teig in eine Springform füllen (entweder gut einfetten oder mit Backpapier auslegen), glatt streichen und ca. 20 Minuten bei 190°C Umfluft backen (natürlich in den bereits vorgeheizten Backofen schieben!).

Mit einer Stricknadel in den Boden stechen, herausziehen, wenn nichts mehr haften bleibt ist der Kuchen bzw. das Biskuit fertig.

Zum Abkühlen auf ein mit Backpapier belegtes Kuchengitter stürzen, das am Boden haftende Backpapier vorsichtig abziehen und auskühlen lassen.

02 Muttertagskuchen

Den Schlagobers steif schlagen – den Staubzucker (je nach Belieben) und die Mascarpone unterrühren. Die gefrorenen Himbeeren (ca. eine kleine Schüssel) auftauen lassen mit Staubzucker verfeiern und mit einer Gabel zu einem Mus bzw. Püree zerkleinern.

Wenn der Kuchen ausgekühlt ist in der Mitte durchschneiden, damit zwei Tortenböden entstehen. Die Unterseite mit Nutella bestreichen, darauf die Himbeeren verteilen und den zweiten Tortenboden wieder daraufsetzen. Mit der Himbeermarmelade wird der Kuchen rundum bestrichen, danach die geriebenen Mandeln darauf streuen.

Der Kuchen kann nach Lust und Laune auch mit Streusel oder Buttercreme dekoriert werden – was das Herz gerade begehrt! Ein Kuchenstück auf einen Teller setzen und die Mascarpone-Schlagobers-Creme aufspritzen.

Der Muttertag kann kommen …

- Food Monday – Kuchen zum Muttertag- Food Monday – Kuchen zum Muttertag- Food Monday – Kuchen zum Muttertag

Falls euch dieses Rezept zu einfach ist und ihr vielleicht doch euer Können unter Beweis stellen wollt, habe ich noch weitere tolle Rezepte für euch gesammelt:
–> ninas kleiner food blog | haselnusstorte mit mandarinen-buttercreme
–> ninas kleiner food blog | schokoladen-zimt-sahne-torte
–> lecker.de | rezept-ideen mit herz
–> oetker.at | himbeer-herz-torte
–> magnoliaelectric | kitkat-berry-cake


wallpaper-1019588
Schwarzwurzel, Walnüsse und ein wenig Wein
wallpaper-1019588
Gmoa Oim Race 2019
wallpaper-1019588
2018: was für ein spannendes Jahr für die erdbeerwoche!
wallpaper-1019588
Roomtour: Hashtag AWESOME
wallpaper-1019588
Die „soziale“ SPD bezahlt nicht ihre Schulden bei einem Kleinunternehmen…
wallpaper-1019588
Erstes legendäres Pokémon in Pokémon Masters
wallpaper-1019588
Space Cowboy
wallpaper-1019588
Glühweinrezept – Glühwein selbst gemacht