- Food Monday – Kartoffelgratin mit gebratenem Lachs

Die Kartoffel bzw. der Erdapfel finden in meiner Küche großen Anklang und wird sehr oft verarbeitet! Pommes, Chips, Potatoe Wedges, Kartoffelpüree –  völlig egal – ich liebe sie …

Kartoffelgratin 1Zutaten (für ca. 2 Portionen):
Butter / Öl
Knoblauch
Mehl
ca. 1/4 l Wasser
1/2 Becher Schlagobers
Parmesan
Majoran & Muskatnuss
Salz & Pfeffer
geriebener Käse
6-7 mittelgroße Kartoffeln

Lachs
Mehl
Zitrone
Thymian
Salz & Pfeffer
Öl

Zubereitung:
Einen Schuss Öl oder Butter in einem Topf leicht erhitzen, darin den geschnittenen Knoblauch leicht anrösten, danach mit einem EL Mehl stauben. Langsam und abwechselnd mit Wasser und Schlagobers aufgießen. Nur so viel hinzufügen, dass es eine sämige Masse ist. Danach noch geriebenen Parmesan nach Belieben einrühren und mit Majoran, Muskatnuss, Salz & Pfeffer würzen. Es darf auch gerne etwas mehr gesalzen sein, denn die Kartoffeln brauchen etwas mehr würze für einen guten Geschmack. Wenn die Soße die richtige Konsistenz hat – leicht cremig und nicht zu flüssig, dann ist sie fertig und darf für den nächsten Schritt bei Seite gestellt werden.

Die Kartoffeln waschen, schälen und in dünne Scheiben schneiden – dazu verwende ich gerne die Brotschneidemaschine, denn dann werden die Scheiben gleichmäßig dick  (ca. 3-5 mm).

Die fein geschnittenen Kartoffeln in eine gefettete Auflaufform schichten – ich stelle sie meist auf! Dann die Soße gleichmäßig darüber verteilen, jetzt ist gut zu erkennen, dass sich die Soße zwischen den dünnen Schichten gut verteilt. Dann nehme ich noch einen großen Löffel und drücke die Kartoffeln leicht an, dann bekommen sie eine leichte Neigung und liegen schön verteilt in der Auflaufform.

Bei rund 180°C Umluft für ca. 25 Minuten backen, danach gebe ich erst den geriebenen Käse darüber und lasse es noch einmal für knapp 10-15 Minuten überbacken. Ich habe dieses Mal Raclettekäse verwendet, denn der ist mir vom Silvesterabend noch übrig geblieben und hat dadurch eine besondere Geschmacksnote erhalten.

Der Lachs wird mit Zitrone beträufelt und mit Mehl eingerieben, sowie mit Thymian, Salz & Pfeffer mariniert. Wenn der Käse am Gratin überbacken wird, ist das genau die richtige Zeit, um mit dem anbraten des Lachses zu beginnen. Öl in einer Pfanne erhitzen und den Lachs von allen Seiten gut anbraten.

Fertig – zu Tisch bitte!

- Food Monday – Kartoffelgratin mit gebratenem Lachs- Food Monday – Kartoffelgratin mit gebratenem Lachs- Food Monday – Kartoffelgratin mit gebratenem Lachs

- Food Monday – Kartoffelgratin mit gebratenem Lachs

- Food Monday – Kartoffelgratin mit gebratenem Lachs

- Food Monday – Kartoffelgratin mit gebratenem Lachs


wallpaper-1019588
Vorspeise vegetarisch: Rahmspinat mit Ei
wallpaper-1019588
Indisches Garnelencurry
wallpaper-1019588
Waldbrand-Region Monchique blüht wieder auf
wallpaper-1019588
In 6 Schritten zur perfekten Spitzkehre
wallpaper-1019588
Zombie Age 3 Premium: Rules of Survival, Mein Tagebuch und 8 weitere App-Deals (Ersparnis: 15,90 EUR)
wallpaper-1019588
Die besten Apps für Fußball-Fans: Rund um die Uhr Fußball erleben
wallpaper-1019588
Nikolaus und Krampus in Mariazell
wallpaper-1019588
[Rezension] "Glück Auf – Oje du fröhliche", Petra Steps (Gmeiner)