:-)

Der Mann ist heil wieder angekommen, frisch aus Kuwait. Der Sohn wurde, nachdem wir den Vater vom Flughafen abgeholt hatten, unter größtem Protest in den Kindergarten verfrachtet. Der Mann ist mittlerweile wieder bei der Arbeit. Ich habe ihn vermißt, ganz ehrlich. Ihc bin wirklich gerne alleine, aber nicht, wenn keiner da ist. Weiß ich ihn z.B. schlummernd im Nebenzimmer ist alles gut. Eine kleine Nachwirkung des Einbruchs vor ein paar Jahren - wenigstens kann ich jetzt wieder im Dunkeln schlafen. Aber nicht nur, die Anwesenheit beruhigt, er gehört zu mir. Deshalb.
Mitgebracht hat er eine kleine, goldenrote Kostbarkeit, nämlich die Blütenfäden aus Krokussen:
:-)
:-)Ich hatte ihn darum gebeten. Zwar hätten wir gut jedesmal in Dubai ein wenig mitnehmen können, doch die Einfuhrbeschränkungen in Australien hätten das Ganze zu einer ärgerlichen Angelegenheit werden lassen können: die Einfuhr von Gewürzen ist nicht erlaubt. Aber gut, Kuwait, Soukh, Safran. Überraschenderweise keinen persischen, sondern spanischen, der mir gerade den ganzen Hausflur vollduftet - ich glaube, das ist ein gutes Zeichen, daß der nicht gefälscht ist. Ich freu mich so darüber, ich liebe diesen Duft einfach nur!
Ich war ein wenig enttäuscht, als mir der Gatte gestern sagte, wie viel er mitbringen würde: gerade mal 1,5g! So wenig! Ja, ich weiß, klingt gierig, aber wenn schon, denn schon, oder? Als ich dann das Päckchen gesehen habe war ich dann gar nicht mehr so enttäuscht: um so eine Menge Safran zu verbrauchen habe ich beim letzten Pack 1 Jahr lang gebraucht.:-)
So, und jetzt kann ich wieder meine geliebte Safranmilch machen - bei den Safranpreisen hierzulande habe ich mir das bislang besser gespart.

wallpaper-1019588
Zeitige Hochtouren-Klassiker
wallpaper-1019588
Kartoffelkäfer bekämpfen: Diese Möglichkeiten haben Sie
wallpaper-1019588
Rasen düngen im Sommer: Das gibt es zu beachten!
wallpaper-1019588
10-Minuten Baked Oats aus der Mikrowelle (Raffaello Style)