Wochenlang schöne Nägel, geht das? Jolifin Carbon Colors im Test

Wochenlang schöne Nägel, geht das? Jolifin Carbon Colors im Test

UV-Lichthärung

Schöne Nägel für ganz lange, juhu! Das habe ich mir gedacht, als ich zum ersten Mal von den neuen Lacken gelesen habe. Alle Hersteller verprechen einen Gel-Nagellack, der nach Aushärtung unter einer UV-Lampe einige Wochen lang am Nagel halten soll. Entfernen kann man die Lacke mit speziellen Lösern (ich verwende normales Aceton). Einfach ein paar Minuten einwirken lassen und dann den Lack vom Nagel abschieben.
Geschlagene zwei Monate bin ich virtuell um den neuen Wunderlack herumgeschlichen, habe auf Erfahrungsberichte gewartet und wild recherchiert, welche Marke denn für mich die richtige sei.  Ich bin schließlich bei zwei Marken hängen geblieben, nämlich dem Shellac Hybrid Lack von CND und den Carbon Colors von Jolifin. Ich habe mich schlußendlich zum Kauf von letzteren entschieden, weil Shellac bisher in Deutschland/Österreich nur von gewerblichen Käufern erworben werden kann (wenn man nicht aus dem Ausland bestellen möchte), außerdem ist er um einiges teurer als die Carbon Colors. Nachdem ich sowohl die UV-Lampe kaufen musste, als auch alle anderen nötigen Utensilien, schien mir der Kauf der günstigeren Lacke sinnvoller.
Wochenlang schöne Nägel, geht das? Jolifin Carbon Colors im TestBestellt habe ich mir den Dual Coat und die Farbe Slush Green. Der Dual Coat dient als Unter- und als Überlack. Jede Schicht wird 2 Minuten lang unter der UV-Lampe ausgehärtet. 
Die VerpackungIn schwarzen Fläschchen kommen die Lacke bei mir an, sie sind undurchsichtig, so sind die Lacke vor UV-Einstrahlung geschützt
Der Geruch Wirklich angenehm an diesen Lacken ist, dass sie nicht den ganzen Raum mit lieblichem Lackduft erfüllen. Sie sind geruchlos, was ich super finde.
Die KonsistenzDer Dual Coat ist recht flüssig und lässt sich leicht auf dem Nagel verteilen. Der Farblack ist zähflüssiger, was einerseits hilft einen gleichmäßigen Farbauftrag zu erreichen, andererseits aber auch dazu führt, dass sich der Lack auf dem Nagel zusammenzieht ('shrinking').
Die Maniküre - jetzt geht es los

Wochenlang schöne Nägel, geht das? Jolifin Carbon Colors im Test

kaputte Nägel :(

  1. Nägel vorbereiten: Ich feile meine Nägel sehr kurz. Wie ihr auf den Bildern sehen könnt, sind meine Nägel nicht von besonderer Qualität. Die Schlingel sind viel zu weich, sie splittern, reißen an den unmöglichsten Stellen ein und machen mir jedesmal einen fetten Strich durch die Rechnung, wenn ich versuche, sie länger als 2mm wachsen zu lassen. Wenn die Nägel in Form sind, werden sie leicht angerauht, so dass der Lack eine gute Haftfläche hat. Dann schön entfetten und entfeuchten, ich verwende dafür Isopropanol aus der Apotheke. Trocknet die armen Nägelchen fies aus, hilft aber dabei eine gute Haftung zu bekommen (auch bei normalem Nagellack). Nagellackentferner eignet sich zum entfetten nicht, da meistens pflegende Öle zugesetzt sind.  
  2. Nun wird die erste Schicht Lack aufgetragen. Der Dual Coat wird in einer dünnen Schicht aufgetragen. Das funktioniert richtig einfach und man kann sich Zeit lassen, soviel man möchte, denn der Lack trocknet nicht, bevor er UV Licht augesetzt wird. Falls man daneben patzt, kann man alles leicht mit einem spitzen Kosmetikstäbchen abwischen. Dann ab unter die Lampe mit den Patschehändchen. 1min......2min....fertig.
  3. So, die erste Schicht ist gehärtet. Jetzt kommt eine Schicht Farblack darüber. Das Auftragen ist etwas schwieriger. Kaum habe ich einen Nagel lackiert und fange beim nächsten an, zieht sich auf dem ersten Nagel der Lack in die Mitte des Nagels zurück. Eine Nervenprobe. Ich entschließe mich aber dazu, den Lack nicht genervt in die Ecke zu knallen, sondern geduldig weiterzupinseln. Wo ein Wille ist, ist auch ein Weg. Nm? Nachdem alle Nägel angepinselt sind, fahre ich in windeseile noch einmal kurz mit dem Pinsel über jeden einzelnen Nagel um den Lack gut zu verteilen, dann schnell ab unter die Lampe.
  4. Ich wiederhole Schritt 3, jetzt geht es ein bisschen besser, aber trotzdem sehen die Nägel nach dem Aushärten ein bisschen danach aus, als hätten sie schon Tipwear, weil sich der Lack ein wenig von der Nagelspitze zurückgezogen hat.
  5. Wochenlang schöne Nägel, geht das? Jolifin Carbon Colors im Test

    Jolifin Carbon Colors // Slush Green

  6. Zum Schluss kommt nochmal eine Schicht Dual Coat auf den Nagel. Der Auftrag funktioniert schnell und problemlos, nach der Aushärtungszeit wische ich mit dem Isopropanol die Schwitzschicht vom Nagel und der Lack zeigt sich von seiner schönsten Seite. Wunderbar glänzend und tatsächlich sowas von kratzfest.
Bis jetzt habe ich die Carbon Colors zwei mal aufgetragen. Beim ersten Mal hatte ich folgende Probleme:Der Farblack hat an manchen Nägeln nach dem Aushärten 'Falten' geworfen. An diesen Stellen hat der Lack spätestens nach dem zweiten mal duschen Liftings gezeigt.Der Lack ist an manchen Nägeln nicht gut gehaftet und ließ sich nach ca. zwei Tagen in einer Schicht abziehen.Wenn ich den Dual Coat als alleinigen Lack (durchsichtig, nur für Glanz) verwendet habe, hat er sich als recht hart und wenig flexibel herausgestellt, ist an manchen Stellen abgesplittert.

Wochenlang schöne Nägel, geht das? Jolifin Carbon Colors im Test

frischer Farbauftrag

An den Nägeln, an denen die Haftung gut war, blieb der Lack wie am ersten Tag. Ich glaube, die 'Falten' und und Liftings habe ich selber verursacht. Ein bisschen schlampig beim entfetten oder anrauhen, vielleicht habe ich auch auf die Schwitzschicht getapst vor der nächsten Lackschicht. Diesmal war ich sehr gewissenhaft und ich bin schon gespannt, ob die Carbon Colors diesmal halten was sie versprechen.
Das Entfernen dieses Lackes funktioniert bei mir recht gut. Ich schneide dafür ein Wattepad in Nagelgroße Stücke, tränke sie in Aceton und befestige sie dann mit einem Streifen Alufolie über dem Nagel. Nach etwa 5 Minuten kann ich den Lack mit einem Rosenholzstäbchen vom Nagel schrubbern (der Lack hängt dann in winzigen Fetzchen am Nagel und lässt sich recht leicht runterschieben). 
Ich bin schon gespannt darauf, wie lange der Lack diesmal hält :). Eure Suse

wallpaper-1019588
Manchmal, aber nur manchmal dürfen’s Muffins sein – Chocolate Chip Muffins
wallpaper-1019588
Galway, buntes Irland am Atlantik
wallpaper-1019588
Restaurant Frantzen: Drei Minuten, die jeder Gourmet gesehen haben muss
wallpaper-1019588
LAG Berlin-Brandenburg: Überzahlung aus Abrechnungsververgleich muss Arbeitnehmer ausgleichen
wallpaper-1019588
[Blogspecial] »Being Beastly« und »Luca & Allegra« #unsterbliche Liebespaare - Tag 3
wallpaper-1019588
Monday Lovers | Style Inspiration – casual but chic
wallpaper-1019588
Gewinnspiel: Nivea Reiseminis & Paperblanks Kalender
wallpaper-1019588
Das Beste der vergangene(n) Woche(n) #24