Vom Fish River Canyon nach Klein Aus Vista (Tag 7)

Für uns geht es heute weiter nach Klein Aus Vista zur „Desert Horse Campsite“.   Im Zusammenräumen sind wir jetzt schon richtig geübt. Das Zelt ist in 10 -15 Minuten auf- bzw. abgebaut und den Rest im Auto zu verstauen dauert auch gerade mal noch 15 Minuten. So sind wir nach 30 Minuten startklar.   Aber gestern Abend ist uns ja noch etwas aufgefallen!   Bei unserer Anreise zu Fish River Canyon haben wir ja nen Stopp in Keetmanskoop gemacht. Und was haben wir verpasst ? Richtig, den Köcherbaumwald und die süßen Klippschliefer. Das ist uns erst gestern Abend aufgefallen, als Tanja im Reiseführer gelesen hat. Also heißt das heute morgen, dass wir erst einmal die 100 Kilometer bis zur B 4 fahren (die müssten wir sowieso nehmen) und dann noch mal 45 Kilometer zurück nach Keetmanskoop fahren um dort den Köcherbaumwald suchen.   Naja, wer das verpennt, muss eben Kilometer machen.   Kurz hinter Keetmanskoop ist der Wald natürlich auch gut ausgeschildert. Nach weiteren 3 Kilometern stehen wir auch schon vor dem Eingang zum Köcherwaldbaum und müssen uns an der Rezeption melden, Wir entrichten den Eintrittspreis von 80 N$ (ca. 5,40 Euro) p.P. und dürfen mit dem Auto bis zum Parkplatz fahren.   Koecherbaumwald-01
Koecherbaumwald-02
Koecherbaumwald-03
Die Bäume sind schön, aber finden jetzt nichts Besonderes daran. Sehr viel interessanter sind da die vielen Klippschliefer, die hier überall herumrennen oder einfach nur faul da liegen. Die kleinen Tierchen sind echt niedlich. Wir haben unsere Bilder jetzt nicht gezählt, aber es müssen hunderte sein, die wir gemacht haben. Hier mal eine kleine Auswahl von den possierlichen Tierchen:   Klippschliefer-07 Klippschliefer-06 Klippschliefer-05 Klippschliefer-04 Klippschliefer-03 Klippschliefer-02 Klippschliefer-01

Wir können uns gar nicht satt sehen an den Kleinen.

Während unseres Spazierganges durch das Gelände sehen wir auch noch einige kleine Echsen, die sich in der Sonne wärmen.
Hier darf ein Foto natürlich auch nicht fehlen.

Echsen-Koecherbaumwald-01 Echsen-Koecherbaumwald-02

Kurz bevor wir den Köcherwaldbaum verlassen, springen uns plötzlich ein paar Erdhörnchen vor’s Auto.
Das können wir uns nun nicht entgehen lassen.
Also noch einmal einen Stopp von gut 20 Minuten eingelegt.Erdhoernchen-03
Erdhoernchen-01
Erdhoernchen-04
Vom Fish River Canyon nach Klein Aus Vista (Tag 7)
Nach dem Besuch beim Köcherbaumwald fahren wir noch die 3 Kilometer bis zum Giant’s Playground.
So richtig können wir uns darunter nichts vorstellen, aber es ist im Preis inbegriffen.
Vom Parkplatz aus führt ein gekennzeichneter Weg durch ein Gelände von „gestapelten“ Steinen.
Wir wissen nicht, was wir von halten sollen.
Ungefähr 10 Minuten laufen wir durch dieses Labyrinth, bevor wir uns unschlüssig über den Sinn, von dannen machen.

Giants-Playground-01
Giants-Playground-02
Giants-Playground-03 Wieder geht es auf die B4 an Keetmanskoop vorbei in Richtung Westen.
Zuerst bietet die Landschaft keine spektakulären Aussichten, aber je näher wir gen Aus kommen desto abwechslungsreicher zeigt sich die Natur.
Es wird hügelig und das Farbenspiel wechselt fast minütlich.Neben der Fahrbahn tummeln sich wieder einmal Oryx Antilopen und Strauße. Vom Fish River Canyon nach Klein Aus Vista (Tag 7)
Fish-River-Canyon-Klein-Aust-Vista-02Fish-River-Canyon-Klein-Aust-Vista-03
Vom Fish River Canyon nach Klein Aus Vista (Tag 7)
Die Einfahrt zur Campsite Klein Aus Vista könnt ihr gar nicht verpassen.
Hier ist alles hervorragend ausgeschildert.
Über einen Sandweg geht es zum Hauptgebäude, wo sich die Rezeption befindet.
Wir melden uns an und bekommen Campsite 1 zugeteilt.
Hier haben wir keinen Strom, aber Wasser am Platz.
Die Toiletten und Duschen werden gemeinschaftlich genutzt.Wir folgen der Beschreibung des Weges und fünf Minuten später stehen wir auch schon an unserem Campsite 1. Campsite-Klein-Aust-Vista-01
Campsite-Klein-Aust-Vista-02
Campsite-Klein-Aust-Vista-03
Campsite-Klein-Aust-Vista-04
Campsite-Klein-Aust-Vista-04
Wir genießen noch den Sonnenuntergang, der die Berge ringsherum mit immer anderen rottönen ausleuchtet.

Hier in den Bergen werden wir unter sternenklarem Himmel eine ruhige Nacht verbringen.

Klein-Aus-Vista-Sonnenuntergang
Morgen werden wir dann mal auf Wanderschaft gehen.

Liebe Grüße

Bibo & Tanja

Tagesstatik:

gefahrene Kilometer: 404 Km
gesamte Reisezeit: 6,5 Stunden
Pausenzeiten gesamt: 1,5 Stunden
reine Fahrtzeit: 5 Stunden

Mehr Artikel zur Rundreise durch Namibia:

Wie hat Euch der Artikel gefallen?
Schreibt Eure Meinung in die Kommentare – und folgt uns am Besten auch gleich auf FACEBOOK, TWITTER, INSTAGRAM und YOUTUBE, damit ihr nie wieder etwas verpasst!

Ihr dürft uns auch sehr gerne über FEEDLY oder BLOGLOVIN folgen und unseren News-Feed abonnieren.

*Affiliate Link (wenn ihr dem Link folgt, erhalten wir eine kleine Provision, die es uns ermöglicht, diese Seite zu betreiben. Danke! )


wallpaper-1019588
E-Mail-Marketing – richtig eingesetzt immer noch effizient
wallpaper-1019588
Norwegian Cruise Line zum neunten Mal in Folge als „Europe‘s Leading Cruise Line“ ausgezeichnet
wallpaper-1019588
Outfitideen für die wärmeren Tage:
wallpaper-1019588
Whats App und das Maklerbüro Daira Bär
wallpaper-1019588
Time for Jane Mittwoch
wallpaper-1019588
Was mir 30 Tage Klavier lernen beigebracht haben
wallpaper-1019588
Frühstücks-Muffins
wallpaper-1019588
[Waiting on Wednesday]#70: Tanz des Blutes