Ubisoft auf der E3 2017: Beyond Good and Evil 2, Skull and Bones und Transference

Ubisoft auf der E3 2017: Beyond Good and Evil 2, Skull and Bones und Transference

Auch Ubisoft durfte auf der diesjährigen E3 nicht fehlen und präsentierte bei der Leistungsschau einige Titel, die für Aufmerksamkeit sorgten. Überraschend dabei war wohl die Tatsache, dass neben bereits im Vorfeld bekannten Fortsetzungen (bzw. Varianten von Spielehits) auch einiges dabei war, mit denen man schon lange nicht mehr gerechnet hat.

Nach Jahren ausbleibender Ankündigungen konnte natürlich Beyond Good & Evil 2 überraschen, war der Titel seit einem wenig aussagekräftigen CGI-Teaser komplett von der Oberfläche verschwunden. Im neuen Trailer wurde der breiten Öffentlichkeit diesmal gänzlich Neues zur Fortsetzung zum bereits 2003 erschienen Action-Adventure aus der Feder von Rayman-Erfinder Michel Ancel präsentiert. Man darf gespannt auf weitere Details warten.

Bereits mit dem Erscheinen von Assassin’s Creed IV: Black Flag zeigte Ubisoft, dass es sich durchaus lohnt, auf die Wünsche der Spieler konkret einzugehen. Hier wurde nämlich das wohl beste Element der gesamten Serie – die wunderbar in Szene gesetzten Seeschlachten – mit einem eigenen Spiel bedacht und das eigentliche Gameplay der Serie (etwas) in den Hintergrund gedrängt. Wohl nicht ohne Grund wurde nun Skull & Bones angekündigt: Ein taktischer Multiplayer-Titel, bei dem der Spieler als Kapitän eines Piratenschiffs fungiert.

Schauspieler Elijah Wood hat ein Entwicklerstudio ist eine Meldung wert, ebenso wie die Tatsache, dass dieses Studio ein VR-Projekt am Laufen hat. Außer der Tatsache, dass hier wohl Mysteriöses, Abwegiges und Unheimliches im Vordergrund steht, ist noch kaum etwas zu Transference bekannt.

Rennspiele und -simulationen erleben derzeit einen zweiten Frühling wie es scheint: Mit diversen Gameplay-Tweaks versuchen Entwickler, die Spieler bei Laune zu halten, fotorealistische Grafiken sind mittlerweile Standard und gern gesehen. Dank ausreichender Rechenpower bei PC und Konsolen kann jeder Titel mit allerlei Action-Nonsens befüllt werden, wie man etwa bei The Crew 2 eindrucksvoll präsentiert bekommt. Von Dirtbikes, Speedbooten bis zu Flugzeugen ist nun alles bei dem Racer dabei.

Nintendo und Ubisoft, eine (Geschäfts-)Beziehung mit vielen Problemen und ebenso viel investierter Hoffnung auf beiden Seiten. Wenig überraschend erscheint nun ein neuer Ubisoft-Titel auf Nintendos neuester Konsole, der Switch. Das es sich bei Mario + Rabbids: Kingdom Battle jedoch um einen XCOM-ähnlichen Taktik-Shooter handelt und auch höchstpersönlich von Shigeru Miyamoto präsentiert wurden, war wohl doch ziemlich ungewöhnlich.

Abseits erstmalig zur Schau gestellter Titel durften natürlich auch die beiden Ubisoft-Zugpferde Far Cry 5 und Assassin’s Creed Origins nicht fehlen, die zwar großteils dem Schema „If it ain’t broke, don’t fix it“ oder „more of the same“ entsprechen, aber immerhin ihrem Zielpublikum gefallen dürften.


avatar

Autor

Christoph Stachowetz

Aufgabenbereich selbst definiert als: Chief of Operations. Findet “Niemand ist so uninteressant wie ein Mensch ohne Interesse” (Browne) interessant.


 
&post;

wallpaper-1019588
Albertina Passage – das Juwel unter der Erde Wiens
wallpaper-1019588
[Blick ins Buch] Leseprobe aus "Painful Certainty" von Ella Green
wallpaper-1019588
Köpfe der Spielebranche: Interview mit Uke Bosse
wallpaper-1019588
(Rezension) Die Flammen der Zeit - Sandra Regnier
wallpaper-1019588
Klarstein Luftentfeuchter Hiddensee 1500
wallpaper-1019588
Kendrick Lamar: Bilder des Kampfes
wallpaper-1019588
Internationaler Tag des Body Piercing – der International Body Piercing Day
wallpaper-1019588
Das kontroverse Thema: Der Name als Programm