TRAVELS – PETRA IN JORDAN.

The Middle East, Travel

TRAVELS – PETRA IN JORDAN.

2016/07/19 Jordan Petra UNESCO

For a long time I’ve dreamt about visiting Petra – the world-famous UNESCO heritage site in Jordan. It’s a superstar and I think there is no other heritage site that has been the setting for as many movies as Petra. From Frankfurt we flew into Amman – Jordan’s capital city. Mostly the reason for that has been that the international airport is the easiest place to get a Visa, which is necessary for all Germans. We didn’t plan to spend a lot of time in the city but rather used it as our starting position for all different excursion. For example, we did a day trip to the famous Dead Sea from there and made our way as well to Petra from Amman. Today, I’m sharing a few tips & tricks how to make the most of your time in Petra. Ready, set, go?!

Schon lange stand Petra – das UNESCO Weltkulturerbe in Jordanien – auf meiner imaginären Bucket-List. Die Felsenstadt ist ein richtiger Superstar und ich denke kein anderes Weltkulturerbe war so oft Schauplatz für verschiedenste Filme wie Petra. Von Frankfurt aus ging es für uns per Flugzeug nach Amman, in die Hauptstadt von Jordanien. Es war nicht geplant, dass wir in der Stadt viel Zeit verbringen. Allerdings ist der dort ansässige internationale Flughafen, der Ort, an dem man am leichtesten ein Visum ausgestellt bekommt, das für alle Deutschen verpflichtend ist. Somit war Amman unsere Ausgangsposition für verschiedene Exkursionen in Jordanien. Zum Beispiel sind wir von dort aus für einen Tagestrip ans berühmte Tote Meer, aber auch nach Petra gefahren. Heute möchte ich euch einige Tipps & Tricks verraten, wie ihr das Meiste aus eurem Besuch in die Felsenstadt rausholen könnt.

Jordan Petra UNESCOJordan Petra UNESCO

What exactly is Petra?

With its orange, red and ocher-colored stones, Petra seems to be a burning, vibrant place in the middle of nowhere. It’s one of the most mysterious places I’ve ever been to. There are so, so many details engraved into the stones and it’s so big that it keeps you wondering how people (without all those modern machines we have these days) were able to establish a city like that. From 400 B.C. to 106 A.D. it has been the capital of the Nabataean empire. The Nabataean were Arabic nomads and they used Petra’s prime location as a thriving trade center as it has been located on the important Incense Road. Today to the western world, Petra is also know as “The lost city” – the name derives from the fact that the city literally has been “lost” to the western hemisphere for a long time. Only in the early 1800s, a European traveller stumbled upon the mystic, sandstone city. Archeologist identified temples, graves and a complex conduit water system. These days Petra ist word famous for its rock-cut architecture and its colors leaving endless tourists speechless year after year.

Jordan Petra UNESCO

Was genau ist Petra?

Die orangen, roten und ockerfarbenen Felsen Petra’s lassen die Stadt erscheinen als würde sie brennen und noch immer voller Leben sein. Es ist einer der mysteriösesten Orte, die ich bisher in meinem Leben besucht habe. Die Stadt ist riesengroß und es gibt so, so viele kleine Details, dass man einfach nicht umhinkommt sich darüber zu wundern, wie die Menschen früher (ohne all die modernen Maschinen, die wir zur Verfügung haben) eine solche Stadt aufbauen konnten. 400 v. Chr. bis 106 n. Chr. war Petra die nabataeanische Hauptstadt und wurde vor allem aufgrund ihrer optimalen Lage auf der Weihrauchroute zu einem so wichtigen Knotenpunkt. Noch heute wird Petra oft als die “verlorene Stadt” bezeichnet und es stimmt, dass sie bis Anfang des 18. Jahrhunderts für die westliche Bevölkerung nicht existent war. Denn erst dann hat sich ein europäischer Reisender aufgemacht und hat Petra entdeckt. Archäologen konnten in Kleinarbeit die Bedeutung der Stadt wieder auferleben lassen und haben Tempel, Gräber und ein komplexes Wasser-System identifiziert.

Jordan Petra UNESCOJordan Petra UNESCO

How to get to Petra in Jordan?

It’s pretty simple since there are only two different means of transportation: by bus or by taxi. My dad and I decided to go by bus. It is a lot cheaper than a taxi and will only cost about 6$ per person. The whole ride took four hours with a little break in between and was pretty comfortable.Don’t worry if you are a solo female backpacker, the trip was more than safe and I saw many girl traveling by themselves!

Tip: Buy your ticket a day in advance. The bus leaves only once per day at 6am. We didn’t pre-buy our tickets, which almost ended in a catastrophe as the bus was packed. The lady at the counter only wanted to give out tickets that were reserved in advance. Well, tricky me talked her into giving us tickets anyways as I told her that our hotel booked tickets. It did work – 2 tickets and about 10$ later we were en route to Petra.

Jordan Petra UNESCO

Wie kommt man als Reisender nach Petra?

Nach Petra zu kommen ist ziemlich leicht. Denn von Amman gibt es eigentlich nur zwei verschiedene Möglichkeiten: entweder per Bus oder per Taxi. Mein Paps und ich haben uns entschieden den Bus zu nehmen, da dieser bei circa 6$ pro Person liegt und somit deutlich unter dem Preis eines Taxis. Insgesamt dauert die Fahrt vier Stunden, war ziemlich bequem und nach knapp der Hälfte gab es eine kleine Erfrischungspause. Auch wenn du als weibliche Solo-Backpackerin durch Jordanien unterwegs bist, kannst du ganz sorgenfrei den Bus nehmen. Ich hab unterwegs einige Mädels gesehen, die alleine reisten.

Tip: Kaufe das Ticket einen Tag im Voraus. Denn der Bus fährt täglich nur ein Mal und zwar um 6:00Uhr in der Früh. Wir haben unser Ticket natürlich nicht im Voraus bezahlt, was nur ganz knapp nicht in einer kleinen Katastrophe geendet ist. Die Dame am Schalten wollte zunächst nur Tickets ausgeben, die reserviert waren und der Warteraum war voller Menschen. So leicht lasse ich mich allerdings nicht abwimmeln, und mit Hilfe einer kleinen Notflunkerei, gab’s die Tickets dann auch ohne Reservierung für uns. Ich habe ihr nämlich erzählt, unser Hotel habe die Tickets für uns reserviert. Wir auf den Bildern sehen könnt, hat mein kleiner Trick funktioniert. So saßen wir 2 Tickets später und circa 10$ leichter dann im Bus auf dem Weg nach Petra.

Jordan Petra UNESCOJordan Petra UNESCOJordan Petra UNESCO

Tips & tricks for Petra in Jordan
  • Book a guide at the entry.

Even though the guides are quite expensive, it was the best decision we’ve made. The guides really know their ways around and know every stone and its meaning. It gets so much more impressive if you look at the details.

  • Don’t spend more than a day at Petra.

It might seem at first that you want to spend more time, however we only visted the site for a day and it was enough. Bear in mind that the city of Petra is a touristic place due to its heritage site and hotel prices tend to be a bit expensive.

  • Hike all the way to the “top of the world”

In all honesty, it was so tough to climb all the way to the top but the view is so worth it. Another plus? Along the way you see so many things you wouldn’t have seen if you didn’t take the climb.

Jordan Petra UNESCO

Tipps & Tricks für Petra in Jordanien
  • Mache dir Tour durch Petra mit einem Guide

Die Guides in Petra sind nicht gerade das, was man als günstig bezeichnen würde. Allerdings sind sie wirklich jeden Cent wert. Sie kennen jeden Stein und dessen Bedeutung. Wir waren richtig zufrieden mit unserem Guide, der übrigens Deutsch gesprochen hat, denn er hat uns auf die vielen Details aufmerksam gemacht und dadurch wird der Besuch einfach noch viel, viel beeindruckender.

  • 1 Tag reicht völlig für Petra

Im ersten Moment stellt sich die Frage, wie viel Zeit man für Petra einplanen soll. Wir waren einen Tag dort und das hat voll und ganz ausgereicht. Ich würde niemandem empfehlen mehr Zeit dort zu verbringen. Vergesst nicht, dass die Stadt Petra durch das berühmte Weltkulturerbe ein richtigen Touristenmagnet ist und somit die Hotelpreise für jordanische Verhältnisse extrem hoch sind.

  • Wandere bis zur “Spitze der Welt”

Ganz ehrlich, es war super anstrengend den ganzen Weg bis an die Spitze der Welt zu wandern. Die Hitze ist unermüdlich und ist ein zusätzlicher Faktor gegen den man beim Anstieg ankämpfen muss. Aber der Blick da oben ist einfach einmalig. Der Fleiß (und der Schweiß) ist richtig lohnenswert.

Jordan Petra UNESCO Jordan Petra UNESCO   Jordan Petra UNESCO

TRAVELS – PETRA IN JORDAN.

You Might Also Like

13007963875_96072a7426_c

OUTFIT: HUES OF BLUES.

2014/03/17 MG_1945

Meet the Grinch

2013/01/05 9456933657_27245bb0ef_c

Brightness.

2013/08/07 Previous Post
HOTEL REVIEW – THE RESIDENCE ZANZIBAR.

wallpaper-1019588
Gehalt als Fachwirt ambulante medizinische Versorgung
wallpaper-1019588
Meine Top 5 Hörbücher/Hörspiele (und wann ich sie höre)
wallpaper-1019588
Die Sommerzeit effektiv für sich selbst nutzen
wallpaper-1019588
Hallo Männer, Frauen ticken anders!
wallpaper-1019588
Organisierte Kriminalität: CDU-Abgeordneter wegen Wahlfälschung zu Gefängnis verurteilt
wallpaper-1019588
(Rezension) Fire in you - J. Lynn
wallpaper-1019588
FRAGEBOGEN: Natalia Avelon
wallpaper-1019588
Einladung zur Taufe