Ressort Essen & Trinken

Tom Kha Gai – Thailändische Kokosmilchsuppe mit Huhn

Von Davidsights

 

Tom Kha Gai2

Kokos, Zitronengras, Galgant und Limettenblätter – dazu Fischsauce und Limettensaft. Mehr braucht es im Grunde nicht um die thailändische Suppe schlechthin zuzubereiten. Die Tom Kha Gai steht sinnbildlich für eine ganze Reihe an authentischen Thai-Gerichten, die im Zuge der letzten Jahre und Jahrzehnte den Sprung nach Deutschland geschafft haben, ohne hierzulande eine allzu große Entfremdung oder gar eine Anpassung an den europäischen Geschmack erfahren zu haben – selbst bei ärmeren Thai-Familien gehört die Suppe auf Kokosmilchbasis zum Standard-Speiseplan. Mit Kenntnis der einzelnen Geschmackskomponenten ist eine Tom Kha im handumdrehen selbstgekocht – wir verraten euch unser thailändisches Originalrezept, das uns wiederum ein Koch auf der Taucherinsel Ko Tao verriet. Von David Seitz

Neben dem Sud aus Kokosmilch samt Geschmacksgebern sind vor allem Fischsauce und Limettensaft für eine authentische Tom Kha entscheidend. Ohne deren Zugabe schmeckt die Suppe fad, die Fischsauce sorgt für die salzige Note und fungiert als Geschmacksträger, der Limettensaft steuert die charakteristische Säure bei, die je nach Gusto des Kochs mal stärker, mal schwächer ausfällt. Natürlich lässt sich die Suppe auch ohne den unten aufgeführten Chicken Seasoning Powder zubereiten, der jedoch sorgt durch das Glutamat leider Gottes erst für exakt den Geschmack, an den Thailand-Kenner mit Fernweh zurückdenken.

Zutaten:

  • 400 ml Kokosmilch
  • 1 rote Zwiebel
  • 1 Tomate
  • 150 Gramm Austernseitlinge
  • 100 ml Wasser
  • 150 Gramm Hühnerfilet
  • 2TL Zucker
  • 4 Kaffir-Limettenblätter
  • 1 Stange Zitronengras
  • 1 daumengroßes Stück Galgant
  • 2 TL Chicken Seasoning Powder
  • 1 EL Fischsauce
  • 2 EL Limettensaft

Zubereitung:

Galgant und Zitronengras in feine Scheiben schneiden und zusammen mit Kaffir-Limettenblättern, Kokosmilch und Wasser zum Kochen bringen. Hitze reduzieren und für etwa 7 Minuten köcheln lassen. In der Zwischenzeit Tomaten, Zwiebeln, Pilze und Hühnchen in grobe Stücke schneiden. Zunächst nur das Gemüse und die Pilze in die Suppe geben und weitere 5 Minuten köcheln lassen. Nach etwa 10-12 Minuten den Zucker, Seasoning Powder, Fischsauce und Limettensaft zur Suppe geben und nach eigenen Vorlieben weiter abschmecken.  Das Fleisch erst jetzt hinzufügen, nochmal etwa 5-7 Minuten mitköcheln lassen und mit Koriander bestreut servieren

Weitersurfen!


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren :

Zurück zur Startseite von Logo Paperblog

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren :

  • Erinnerungen an Bangkok: Tom Kha Gai

    Im Jahr 2012 habe ich neun Monate lang in Bangkok gelebt und gearbeitet. Was als ein großes Abenteuer und Reise ins Ungewisse begann, wurde zu einer der besten... Weiter lesen

    Am 12 März 2014 von   Raspberrysue
    ESSEN & TRINKEN
  • Tom Kha Gai vs. Tom Yum: Welche Thai-Suppe hat die Nase vorn?

    Nachdem ich bei Wikipedia Beunruhigendes zum Thema Tom Kha Gai gelesen habe, hab ich mich erst gar nicht getraut, das Rezept dazu vorzustellen. Weiter lesen

    Am 05 Januar 2013 von   Kleineloeffel
    ESSEN & TRINKEN
  • Tom Ka Gai

    Vorbereitung die Ingwer- oder Galantwurzel schälen und in dünne kleine Scheiben schneiden vom Zitronengras wird die obere Hälfte mit einem Messer entfernt –... Weiter lesen

    Am 19 März 2012 von   Puresgeniessen
    ESSEN & TRINKEN
  • Ein Blick nach Chinatown und eine Tom Kha Gai für Julianne

    Wie bereits die letzten Tage zu sehen war -Julianne von Schöner Tag noch- nimmt uns mit auf eine Reise nach New York. NEW YORK - meine Lieblingsstadt! Weiter lesen

    Am 23 Januar 2014 von   Fromsnuggskitchen
    ESSEN & TRINKEN
  • Die Zeitschrift Slowly veggie! vegetarisch & vegan genießen

    Letzten Herbst habe ich eine wunderbare Zeitschrift aus der Burda Verlagsgruppe "Burda Life" entdeckt. "Slowly Veggie!". Sie hat es tatsächlich verdient, dass... Weiter lesen

    Am 07 Juli 2014 von   Papyrus
    ESSEN & TRINKEN, LITERATUR
  • Sonntagsgruß # 10

    Der islamische Fastenmonat Ramadan hat begonnen. Je nachdem wen man fragt, genau heute, oder bereits gestern. Die einen schauen in den Mondkalender, die... Weiter lesen

    Am 29 Juni 2014 von   Papyrus
    ESSEN & TRINKEN, KULTUR, LITERATUR, ROMANE & ERZÄHLUNGEN
  • es raschelt im blätterwald

    liebe hanna,vor fast 10 tagen hab ich dir vom aktuellen gemüsespam berichtet, wie gesagt, hauptsächlich blätter aller art dieser tage. Weiter lesen

    Am 25 Juni 2014 von   Lesterschweine
    ESSEN & TRINKEN, VEGETARISCH & VEGAN

Kommentar schreiben