Ressort Kultur

Tag der verlorenen Socke

Von Andreasherzog

Am 09. Mai 2012 findet anlässlich des Gedenkens an die verlorenen Partner einzelner Socken der Tag der verlorenen Socke (auch: Lost Sock Memorial Day) statt. Das Problem ist vielen Menschen bekannt: eine Schublade voller Strümpfe und Socken, von denen einige keinen Partner mehr haben. Der Grund des Verschwindens einzelner Socken gehört bis heute zu den ungeklärten Mysterien der Welt.

Tag der verlorenen SockeZum Tag der verlorenen Socke wird übrigens von vielen Anhängern vorgeschlagen, die verwaisten Exemplare zu sammeln und zu entsorgen, da vielfach die Rückkehr der verlorenen Geschwister aussichtslos ist. Alternativ schlagen sie vor, die übrig gebliebenen Exemplare in nützliche Gegenstände zu verwandeln – z.B. ausgestopft mit Lavendel als Duftspender oder als Putzlappen für den Schuhkasten.

Stupipedia, die Enzyklopädie ohne Sinn, begründet das Verschwinden einzelner Socken wie folgt: “Bei der Geburt einer Socke sucht sie sich innerhalb von wenigen Minuten einen Lebenspartner. Dieses Bündnis kann kaum etwas menschliches trennen, als nur allein das gewaltige Drehen, Schleudern und Trommeln der Waschmaschinen. Dabei landet die eine meist im Müll oder vergammelt im Schrank, die andere entschwindet durch den Abwasserkanal zu der 1900 gegründeten Geheimorganisation der Socken. Anführer dieser Geheimorganisation ist Osama bin Socke.”


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren :

Zurück zur Startseite von Logo Paperblog

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren :

KOMMENTARE ( 1 )

Von murkelaki
Veröffentlicht am Mittwoch, 9. Mai um 12:58
Beitrag melden

ja, aber es gibt auch den Ansatz, dass die einzelnen Socken sich im sogenannten Sockenparadies aufhalten - eine Single-Hochburg, wie man sich unschwer vorstellen kann. Nachzulesen in dem demnächst erscheineneden Kinderbuch IDAS REISE INS SOCKENPARADIES...

Kommentar schreiben