So gefährlich sieht es in Ihrem Badezimmerschrank aus!

Vor einigen Tagen berichteten wir, dass dänische Behörden Schwangere vor dem Gebrauch von Kosmetika warnten. Nun legt das schwedische Fernsehen unter der Überschrift "So gefährlich sieht es in Ihrem Badezimmerschrank aus!" nach.
Es heißt weiter: In den üblichen Hygieneartikeln werden heute ca. 7.000 verschiedene Inhaltsstoffe verwendet. Es gibt aber nicht hinreichend Erkenntnisse darüber, wie diese ggf. miteinander reagieren und welche Auswirkungen dieser so entstehende Coktail auf den menschlichen Körper hat. Mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit sind diese Hygieneartikel Auslöser von Allergien. Denn oft findet man Inhaltsstoffe, die per se bedenklich sind, so bspw. Zink-Pyrithion, ein Zinksalz, Triclosan, Tenside, die in Verbindung von Sulfaten Verwendung finden oder gar Fischmehl von giftigen Fischen, wie die Schriftstellerin Katarina Johansson in ihrem Buch "Badskumt: gifterna som gör dig ren, fräsch och snygg" nachwies. Es ist seit Anfang Mai 2011 in schwedischer Sprache erhältlich.
Dabei ist es gar nicht schwer passende Alternativen zu finden. Der finnische Spezialist für Saunakosmetik Emendo und die lettische Seifenmanufaktur Art Soapworks bieten eine Vielzahl kosmetischer Produkte, die zu 100% auf reinen Naturprodukten basieren.

wallpaper-1019588
„Brexit“ oder „Bremain“ – wie ein Referendum das Vereinigte Königreich spaltet – Teil 1/3
wallpaper-1019588
10 Top-Tools für Blogger
wallpaper-1019588
Blogger für Flüchtlinge
wallpaper-1019588
Wie schön Ost-Berlin noch in den 1980er-Jahren aussah
wallpaper-1019588
Isartaler Brauhaus in Großhesselohe – (Nicht nur) für Weißbier-Liebhaber!
wallpaper-1019588
Sollten Katzen Milch trinken? Und wie ist es mit spezieller Katzenmilch oder laktosefreier Milch?
wallpaper-1019588
[News] Die Labyrinth Wächterin ist zurück
wallpaper-1019588
Antarktis-Expeditionen inklusive Camping im Eis