Pokemone Go mal anders – Pokebälle zum essen

pokebälle-9661

Das ist mal ein Trend ganz nach meinem Geschmack. Da ich ein echtes Kind der 90er bin, habe ich auch damals Pokémon geguckt. Später wurde dann auf dem Game Boy gezockt und noch etwas später ging es dann auf dem N 64 weiter. Ihr seht also ich kenne mich im Bereich Pokémon sehr gut aus, auch wenn es damals ein paar weniger waren. Aus diesem Grund konnte ich es mir nicht nehmen lassen ein paar Pokébälle zu machen.  Und was soll ich sagen, es war ein riesen SpaĂŸ. SchĂśn und vor allem schĂśn lecker đŸ˜‰
Na dann an die RĂźhrschĂźssel fertig los…
  • Anzahl: ca. 20 StĂźck
  • Backzeit: ca. 10 min
  • Ober-/Unterhitze: 190°C

FĂźr die Cake Pops:

60 g Butter

60 g
Zucker

2 St. Eier (GrĂśĂŸe M)

50 g Speisestärke

60 g gem. Mandeln

1/2 TL Backpulver

1 Pkt. Vanillezucker

Lebensmittelfarbe (rot)

Schlagt als erstes die Butter und den Zucker schaumig. Gebt als nächstes nach einander die Eier unter Rßhren hinzu. Fßgt die restlichen Zutaten hinzu. Mischt alles gut durch.
BefĂźllt die 20 Halbkugeln mit dem hellen Teig. BefĂźllt jede Halbkugel zu ca. 3/4. Schiebt die BefĂźllten Halbkugeln fĂźr ca. 10 min in den Backofen.

photostudio_1470295734909[1]

Gebt rote Lebensmittelfarbe zum restlichen Teig. Backt den restlichen roten Teig genau wie den hellen ab.
Sind die Halbkugeln ausgekßhlt mßssen sie etwas begradigt werden damit ihr auch später einen Ball erhaltet. Schneidet also den Hubbel ab wo später die Creme aufgetragen wird.
Im nächsten Schritt folgt jetzt die Deko.

pokebälle-9716


FĂźr die Deko:

160 g
weiĂŸe Candy Melts

160 g rote Candy Melts

etwas Palmin

Lebensmittelfarbe (schwarz)

Fondant (schwarz / weiĂŸ)


Erwärmt die weiĂŸen Candy Melts Ăźber einem Wasserbad. FĂźgt evtl. etwas Palmin hinzu wenn die Masse nicht flĂźssig genug ist.  Stellt ein Kuchengitter Ăźber eine SchĂźssel. Legt die Halbbälle auf das Rost und ĂźbergieĂŸt sie mit der weiĂŸen Schokolade. Klopft die ĂźberschĂźssige Schoki evtl. etwas ab. Je nach dicke der Schokoladenschicht mĂźsst ihr die Bälle 2x ĂźbergieĂŸen. Während die Schoki nun langsam fest wird kĂśnnen wir fix das Frostig zubereiten damit die Pokebälle auch aneinander haften.

FĂźr das Frosting

120 g
Erdnussbutter

60 g Zartbitterschokolade

60 g Puderzucker

Lebensmittelfarbe (schwarz)


Merken

Erwärmt die Zartbitterschoki Ăźber einem Wasserbad. Gebt die flĂźssige Schoki zusammen mit den restlichen Zutaten in eine SchĂźssel und verrĂźhrt alles zu einer gleichmĂ¤ĂŸigen Creme.
Optional kĂśnnt ihr jetzt noch etwas schwarze Lebensmittelfarbe hinzufĂźgen. So erhaltet ihr die perfekte Pokeballoptik auch im inneren.
Jetzt fehlt nur noch der letzte Feinschliff. Am besten schaut ihr dazu gleich mal ins Video rein đŸ˜‰ Solltet ihr keinen Extruder haben kĂśnnt ihr auch eine lange Wurst formen und diese etwas platt drĂźcken. đŸ˜‰
Fertig sind eure Pokebälle. Jetzt bleibt mir nur noch zu sagen, „Komm und schnapp sie dir, Pokémon!“

pokebälle6-9722

Merken

Merken

Merken

Pokemone Go mal anders – Pokebälle zum essen
Author:

wallpaper-1019588
Wenn Männer sich ins Coaching trauen, dann ist das für mich immer berührend
wallpaper-1019588
Das iPhone – Mehr als nur Kultstatus
wallpaper-1019588
Ab im Winter nach Thailand
wallpaper-1019588
Filmkritik zu „Findet Dorie“ (Kino)
wallpaper-1019588
Das Versagen der Journalisten in der Asylkrise - ein Heiligenschein-Effekt?
wallpaper-1019588
Würziges Zucchini-Brot
wallpaper-1019588
Cooler CSV Reader in JUnit 5
wallpaper-1019588
Die 10 besten schwimmenden Märkte in Bangkok für jeden Typ