Orientalisch köstlich! Kürbis-Maronen-Tajine mit CousCous

tajine5

Große Tajine-Liebe!

Schon seit langer Zeit hab ich mir eine Tajine in meiner Küche gewünscht. Ich wollte unbedingt, herzhafte orientalische Gerichte zaubern und mit meiner Tajine servieren. Dann kann jeder nach Lust und Laune zugreifen und den Geschmack des Orients genießen.

Nun endlich! Coledampf’s hat mir meinen Wunsch von den Augen abgelesen und mir ein Päckchen zukommen lassen. Darin hat sich dieses wundervolle Tajine-Schätzchen versteckt und mein Herz schlug gleich ein Stückchen höher.

Sofort wurde ein Plätzchen im Küchenschrank frei geräumt und meine Tajine durfte es sich gemütlich machen.

tajine1 tajine4

Wie vorhin schon erwähnt hab ich vom Onlineshop Coledampf’s diese Tajine zur Verfügung gestellt bekommen. Ein kleiner Kochtraum wurde war! Bei Coledampf’s könnt ihr ganz entspannt von zu Hause aus in die Welt des Kochens und Backens eintauchen. Schaut euch nach euren Lieblingsteilen um und packt euch diese gleich in euer Einkaufskörbchen. Dann bekommt ihr eure Bestellung hübsch verpackt und flott nach Hause geliefert.

tajine38 tajine36 tajine35 tajine30 tajine28

Kommt, entdeckt mit mir den typischen Geschmack Marokkos mit herzhaften Tajine-Gerichten. In dem speziellen Topf werden diese schonend zubereitet und versprechen orientalische Genüsse mit besonderer Note.

Ich wollte unbedingt etwas Vegetarisches mit viel Geschmack zaubern. Da kam mir die Idee Kürbis mit Maronen und Granatäpfel zu kombinieren. Viele gute Zutaten, die ich liebe, vereinen sich hier zu einem kleinen Geschmackserlebnis. Durch das Harissagewürz ist unsere Tajine leicht scharf, die getrockneten Aprikosen geben eine leichte Süße und die Granatäpfel zaubern eine angenehme Säure.

Als Beilage gibt es bei mir ganz einfach und schlicht CousCous. Ich mag diese einfachen Körner total gerne. Sie schmecken gut und die Zubereitung geht so fix. Daher gibt’s bei mir CousCous ziemlich oft. Am liebsten ganz klassisch, mit ein paar Kräutern, Zitrone und Olivenöl.

tajine26 tajine31

Für meine Gerichte verwende ich ja immer die besten Produkte, die ich gerade am Markt oder im Regal finde. Diese Maronen von Alnatura durften diesmal in meine Tajine wandern.

tajine12

Diese Gemüse-Tajine könnt ihr nach Belieben auch mit Süßkartoffeln zubereiten. Also der Kürbis kommt weg und wir schnappen uns ein paar gute Knollen. Ansonsten bleibt die Zubereitung ganz gleich.

Das nächste Mal werde ich eine Tajine mit saftigen Fischstückchen probieren. Oh ich freue mich schon drauf!

tajine20 tajine22

Lasst euch verzaubern!

Hier das Rezept: 

Zutaten: (für 4-6 Portionen)

  • 1 Hokkaido- oder Butternusskürbis
  • 4 rote Zwiebeln
  • 2 – 3 Knoblauchzehen
  • 1 EL brauner Zucker
  • 4 EL Tomatenmark
  • 4 TL Harissa
  • 1 TL Zimtpulver
  • 700 – 800 ml Gemüsebrühe
  • 100 g getrocknete Marillen (Aprikosen)
  • 400 g vorgegarte Maronen (Vakuum)
  • 1/2 Bund Schnittlauch
  • Salz, schwarzer Pfeffer aus der Mühle
  • 1/2 Granatapfel
  • eine Handvoll Cashewnüsse
  • 3-4 EL Olivenöl

Außerdem:

  • 200 g CousCous (Vollkorn)
  • 350 ml Wasser
  • Salz, Pfeffer aus der Mühle
  • 1 EL Olivenöl
  • etwas Zitronenabrieb

Zubereitung:

  1. Den Kürbis in grobe Würfel schneiden.
  2. Die Zwiebeln und die Knoblauchzehen schälen. Die Zwiebeln in Spalten schneiden, den Knoblauch fein hacken.
  3. Das Olivenöl in einer Tajine erhitzen. Den Kürbis darin rundum kräftig anbraten. Die Zwiebeln und den Knoblauch hinzufügen und weitere 2 – 3 Minuten mit anbraten, bis sie leicht gebräunt sind. Mit dem braunen Zucker bestreuen und kurz karamellisieren lassen.
  4. Tomatenmark, Harissa und Zimt unterrühren. 700 ml Gemüsebrühe angießen und das Ganze aufkochen lassen.
  5. Die Marillen klein schneiden und mit den Maronen hinzufügen.
  6. Die Tajine zudecken und 10 Minuten leicht köcheln lassen. Der Kürbis soll dann weich, aber noch nicht verkocht und die Sauce leicht sämig sein.
  7. Die Tajine gut mit Salz, Pfeffer und eventuell etwas mehr Harissa abschmecken. Mit frischem Schnittlauch, Cashewnüssen und Granatapfelkernen bestreuen.
tajine33 tajine16 tajine34

CousCous

  1. CousCous mit Salz und Pfeffer in eine Schüssel geben.
  2. Wasser aufkochen und über den CousCous gießen. Mit einem Teller abdecken und 5 Minuten ziehen lassen.
  3. Olivenöl und Zitronenabrieb untermischen.

tajine11

tajine23 tajine27

Das Geheimnis einer guten Tajine besteht darin, die Zutaten auf kleiner Flamme sanft köcheln zu lassen, damit alles zart und saftig bleibt.

Ich serviere meine fertige Tajine dampfend heiß direkt in dem Gefäß.

tajine2 tajine29 tajine14

wallpaper-1019588
Tradition – Innovation – Heimatverbundenheit
wallpaper-1019588
LAG Berlin-Brandenburg: Hungerlohn von € 3,40 pro Stunde sittenwidrig
wallpaper-1019588
BAG: Arbeitgeber muss Reinigungskosten für Hygienekleidung tragen!
wallpaper-1019588
Überwachung und Vorratsdatenspeicherung - Differenzierung tut Not
wallpaper-1019588
Reisetipp: Travall unterstützt Ordnung
wallpaper-1019588
AniMoon hat Usagi Drop lizenziert
wallpaper-1019588
SCHNELLDURCHLAUF (89): Ailbhe Reddy, L.A., 8kids
wallpaper-1019588
Zehn Tipps um motiviert zu bleiben