Nobu Pop-Up-Restaurant: Presselunch im Luxushotel Bristol

Das weltbekannte japanische Restaurant „Nobu“ kommt von 9. bis 18. März als Pop-Up-Restaurant nach Wien. Die sensationellen Gerichte können im Luxushotel Bristol genossen werden. Am 16. Februar luden das Budapester Nobu- zusammen mit dem Hotel Bristol Vienna Team, Journalisten und Blogger zu einem Presselunch ein. Chefkoch von Nobu Budapest Gábor Schreiner und sein Team verwöhnten die Gäste mit sensationeller japanischer Fusionsküche.

Tolles Teamwork

Am Anfang des Presseevents begrüßen uns Sacher & Bristol Chef Matthias Winkler und Bristol-Direktorin Simone Dublies zum Presselunch. Matthias Winkler erklärt, dass die Pop-Up Idee bereits vor drei Jahren angesprochen wurde, denn der Sacher & Bristol Chef war schon immer der Meinung, dass Nobu auch nach Wien kommen müsse. Auch Simone Dublies war sofort von der Idee begeistert. Umso mehr seien die beiden nun froh, diese Idee tatsächlich umsetzten zu können und loben die tolle Zusammenarbeit zwischen dem Nobu – Budapest Team und dem Hotel Bristol.

Kulinarischer Hochgenuss

Nobu Pop-Up-Restaurant: Presselunch im Luxushotel Bristol

Black Cod Butter Lettuce

Zu Essen werden zwei Bento Boxen serviert. Die erste Bento Box „kalt“ besteht aus Seabass and Passion Fruit Ceviche, Japanese Wagyu Nigiri with Black Garlic, Toro Nigiri Wasabi Salsa, Hokkaido Scallop Tiradito Nigiri und Soft Shell Crab Roll. Die Nigiri Sushis sind unglaublich köstlich. Denn jedes einzelne Sushi hat seinen eigenen köstlichen Geschmack und löst eine Geschmacksexplosion im Mund aus. Auch das Ceviche ist sensationell. Der Seebarsch passt mit der Passionsfrucht hervorragend zusammen. Der nächste Gang besteht aus drei warmen Speisen und besteht aus: Halibut Black Bean Sauce with Spinach, Black Cod Butter Lettuce und Kind Crab Gyoza Creamy Wasabi. Vor allem der Black Cod Butter Lettuce ist empfehlenswert. Der etwas fettigere Fisch harmoniert perfekt mit der Soße. Beide Gänge schmecken einfach hervorragend und alle eingeladenen Gäste sind äußert zufrieden.

„historical moment“

Nach dem Essen kommt der Chefkoch vom Nobu-Budapest Gábor Schreiner höchstpersönlich zu uns und beschreibt diesen Pressevent als: „historical moment“. Und ja, da hat er Recht. Denn die Gerichte waren klasse.
Das Pop-Up-Restaurant Nobu wird im März für zehn Tage im Hotel Bristol seine Gäste verwöhnen. Dabei gibt es ein Mittags-, Abend- und Before Opera Menü. Während man mittags unter anderem von diesen Gerichten, Wagyu Steak with Peruvian Anticucho Sauce, Kohlrabi Salad with Dry Miso oder Seared Tuna Matsuhisa Salad à la carte wählen kann, können die Gäste abends ab 19 Uhr aus zwei verschiedenen 7-Gänge-Dinner-Menüs wählen. Das erste Menü heißt Nobu Vienna Omakase 1 und serviert unter anderem Foie Gras and Seared Salmon Sashimi Salad, Sushi (Soft Shell Crab Roll, Scallop Tiradito Nigiri, Toro Nigiri) und Botan Shrimp Filo with Wasabi Aioli. Das zweite Menü Nobu Vienna Omakase 2 serviert beispielsweise Wagyu Tataki Nobu Style, Yuzu Kosho Gyoza und Suntory Whiskey Sacher Cappuccino. Egal für welches Menü man sich entscheidet, man kann sich sicher sein, dass die Speisen spitzenmäßig schmecken. Ein erstklassiger Presselunch, Hut ab!

Pop-Up-Restaurant Nobu
im Hotel Bristol vom 9. – 18. März
Kärtner Ring 1, 1010 Wien

Fotocredits
Beitragsbild: Peter Sorok
Black Cod Butter Letuuce: Steven Freeman

Sind Sie auf Facebook? – Jetzt Fan von gastronews.wien werden!


wallpaper-1019588
Richtig bewerben: Recruiter der Spielebranche geben praktische Bewerbungstipps – Interview mit Christoph Hillermann von Deep Silver Fishlabs
wallpaper-1019588
Die blaue Lagune
wallpaper-1019588
6 Tipps gegen Nachmittagsmüdigkeit
wallpaper-1019588
Große Münze als Anhänger mit Sternzeichen
wallpaper-1019588
Leserrezension zu "Die Schatten von Edinburgh" von Oscar de Muriel
wallpaper-1019588
Ahoi! Heidi Klum lädt ihre Topmodels zur ersten #GNTM-Kreuzfahrt auf die MS Astoria
wallpaper-1019588
„Ein perfektes Leben“ – Leonardo Padura
wallpaper-1019588
Aldo Vanucci – Sunday Best Mix