Ressort Talente

Morgen ist es soweit: Das offizielle Erscheinungsdatum des Buches DAS ESELSKIND

Von Wernerbremen

Morgen ist es soweit: Das offizielle Erscheinungsdatum des Buches DAS ESELSKIND

www.focus-onöine.de

Ihr Lieben,
gestern las ich in Focus-Online vom 30.03.2012 die folgende traurige Nachricht:
„Ermittlungspanne nach Mädchenmord von Emden -
Jugendlicher saß unschuldig drei Tage in Haft"

„Im ostfriesischen Emden ist nichts mehr, wie es war. Zum grausigen Mädchenmord in einem Parkhaus kommt nun noch die Ermittlungspanne um den zu Unrecht verdächtigten 17-Jährigen hinzu. Der Mörder ist also noch auf freiem Fuß.

Es ist an diesem Freitagmorgen in Emden nicht nur der Tag der Trauerfeier und der Beerdigung des ermordeten elfjährigen Mädchens. Es ist für die Bewohner der ostfriesischen Kleinstadt auch der Tag eins nach der vermeintlichen Aufklärung des grausigen Verbrechens in einem Parkhaus. 

Am Dienstag war ein 17 Jahre alter Jugendlicher nach einem Hinweis aus der Bevölkerung festgenommen worden. Am Mittwoch erließt der Richter Haftbefehl gegen den Berufsschüler wegen Mordverdachts.
Zwar hatten die Ermittler am Donnerstag auf einer Pressekonferenz betont, dass es sich nur um einen Verdächtigen handle, gegen den lediglich „Indizien“ vorlägen und für den die Unschuldsvermutung gelte, und dass man „mit aller Macht in alle Richtungen weiter ermitteln“ werde. 

Doch angesichts der aufgeheizten Stimmung in der Kleinstadt, in der Menschen bei einem Auflauf zu „Lynchjustiz“ gegen den mutmaßlichen Täter aufgerufen hatten, wurde die Polizei nicht müde zu betonen, dass der Jugendliche für die Tatzeit kein Alibi und sich bei der Vernehmung in Widersprüche verstrickt habe. Die Staatsanwaltschaft geht von einem Sexualverbrechen aus.
„Ich hatte gehofft, dass er es war“Als am Mittag unter strengem Polizeischutz die Trauerfeier für das ermordete Mädchen beginnt, steht aber fest: Ihr Mörder ist noch auf freiem Fuß. „Ich hatte gehofft, dass er es war, jetzt geht alles wieder von vorne los“, sagt ein Nachbar und Freund der Familie zu der spektakulären Freilassung des vorübergehend als dringend tatverdächtig Eingestuften. 
Die ehrliche Aussage spricht Bände: Mit Ausnahme der Familie und Freunde des 17-Jährigen wollte wohl der Großteil der knapp 50 000 Emder in ihm den Täter sehen. Für den jungen Mann dürfte es in der Kleinstadt keine Zukunft geben. Für den jetzigen Augenblick liegt sein ganzes Leben in Scherben.
Ihr Lieben,
dieser Bericht hat mich sehr erschüttert.

Natürlich ist es wichtig, die Täter dingfest zu machen, aber ebenso muss darauf geachtet werden, keine Unschuldigen zu beschuldigen.
Dass das kleine Mädchen missbraucht und ermordet wurde, ist entsetzlich, aber das rechtfertigt nicht, dass ein Jugendlicher gebrandmarkt wir, dass sein Name in Facebook veröffentlicht wird und dass er zu Unrecht eingesperrt wird.

Das Leben dieses jungen Menschen ist auf lange Zeit hin zerstört, denn es wird immer wieder Menschen geben, die sagen werden:
„Das ist doch der, der damals festgenommen wurde, na, irgendetwas wird schon dran gewesen sein, sonst hätten die doch keinen Haftbefehl erlassen!“

Umso froher bin ich, dass ich, was meine Vergangenheit betrifft, nicht den Weg der Wut und der Rache gegangen bin, denn dabei hätte ich vielleicht auch Unschuldige gefährden können.
Auch in diesem Punkt sehe ich mich darin bestätigt,
dass der Weg der Versöhnung der bessere Weg ist.

Alle, die das Buch DAS ESELSKIND noch nicht bestellt haben, haben jetzt noch die Gelegenheit dazu. Hier, wie im Moment jeden Tag, mein Buchbestellangebot:
Morgen ist es soweit: Das offizielle Erscheinungsdatum des Buches DAS ESELSKINDIch bitte ganz herzlich, dass alle, die das Buch DAS ESELSKIND gerne haben möchten, - gerne auch mit persönlicher Widmung - , es nun bestellen, da es nur noch bis zum 1.April 9,95 Euro kosten wird, nach dem 1.April kostet es 15,95 Euro (dieser Preis steht auch dann auf dem Buch).
Für alle, die das Buch DAS ESELSKIND bestellt haben oder dies noch bis zum 1.April tun, habe ich noch ein ganz besonderes Bonbon:
Jeder, der bis zum 1.April das Buch DAS ESELSKIND bestellt hat oder bestellt, bekommt von mir nach dem 1.April, falls er weitere Exemplare des Buches verschenken möchte, diese weiteren Exemplare zum subventionierten Preis von 9,95 Euro.
Bitte richtet Eure Bestellungen an: das-eselskind@email.de
Ich wünsche Euch ein fröhliches, schönes, munteres, zufriedenes und heiteres Wochenende und grüße Euch herzlich aus Bremen
Euer fröhlicher Werner

Morgen ist es soweit: Das offizielle Erscheinungsdatum des Buches DAS ESELSKIND

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren :

Zurück zur Startseite von Logo Paperblog

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren :

Kommentar schreiben