Mitarbeitersuche – Roboter übernehmen das Bewerbungsverfahren

Personen als Piktogramme sichtbar - einer wird ausgewählt

Viele unserer Jobs werden bald von Robotern übernommen. Wer denkt, es wird anders sein, der täuscht sich. „Arbeit 4.0“ oder „Digitalisierung“ sind die Schlagwörter zum Thema. Stellen Sie sich vor, Sie werden zum Bewerbungsgespräch eingeladen – auserwählt von einem Computerprogramm. Das ist keine Zukunftsmusik. Solche Bewerbungsverfahren sind bereits im Einsatz.

Roboter bei Google und Microsoft bereits im Einsatz

Renommierte Unternehmen wie Google oder Microsoft arbeiten bereits mit solchen intelligent programmierten Computerprogrammen. Die Resultate zeigen, es funktioniert und zudem ist es billiger und um einiges schneller, als wenn ein Personalverantwortlicher hunderte Dossiers durchforsten muss. Es ist die Mitarbeitersuche der Zukunft.

Diese Automatisierungssoftware ist mit einer Datenbank gekoppelt und scannt Zeugnisse, Anschreiben und Lebensläufe auf voreingestellte Kriterien. Bewerber müssen lediglich Ihre Unterlagen hochladen oder ein Online Formular ausfüllen. Ein solches System hat viele Vorteile.

Keine Vorurteile mehr beim Auswahlverfahren

Nebst dem schnelleren Auswahlverfahren hat ein Roboter keine Vorurteile. Der Roboter entscheidet objektiv und hat im Gegensatz zu einem menschlichen „Recruiter“ keine Launen, Vorurteile oder Vorlieben. Er entscheidet nicht aufgrund der Herkunft, Hautfarbe oder dem Geschlecht. Das einzige was zählt, sind Leistungen, Fähigkeiten und ob der Kandidat oder die Kandidatin zum Unternehmen passt. Eine Vision der Chancengleichheit.

Zugriff zum ganzen Arbeitsmarkt

Der Roboter beschränkt sich aber nicht nur auf das Selektionieren von Bewerbungen. Er kann auch Online nach passenden Lebensläufen suchen. Auf Portalen wie LinkedIn oder Xing zum Beispiel. Es besteht somit die Möglichkeit nicht nur aus eingehenden Bewerbungen auszuwählen und zu filtern, sondern der Roboter hat auch Zugriff zum ganzen Arbeitsmarkt. Er kann so passende Kandidaten vorschlagen, welche gar nicht auf Stellensuche sind. Dass also ein qualifizierter Mitarbeiter abgeworben wird, wird in Zukunft wohl gang und gäbe sein.

Info: Eine solche Automatisierungssoftware könnten auch Sie als Personalverantwortlicher eines Unternehmens nutzen. Die x28 AG bietet einen sogenannten CV-Finder an, welcher Ihnen genau diese Möglichkeit der Rekrutierung bietet. Hier finden Sie alle Informationen zum CV-Finder der x28 AG.

Ein Nachteil solcher Bewerbungsverfahren kann aber sein, dass ein vermeintlich perfekter Kandidat oder eine vermeintlich perfekte Kandidatin aufgrund einer kleinen Unstimmigkeit gegenüber dem Algorithmus knallhart aussortiert wird. Dort wo ein Personalverantwortlicher aus Fleisch und Blut vielleicht noch ein Auge zugedrückt hätte.

Weiteres zum Thema Bewerbung finden Sie hier:

Selbstdarstellung im Bewerbungsprozess

Bewerbungsstrategie

Quelle: süddeutsche


wallpaper-1019588
TOUR: Einmal um den Ringkøbing Fjord in Dänemark
wallpaper-1019588
Album-Tipp: ANAJ „kiss to life“ // full Album stream + Video
wallpaper-1019588
Die Sommerzeit effektiv für sich selbst nutzen
wallpaper-1019588
Industriemeister Lebensmittel
wallpaper-1019588
Königreiche und Bauernhöfe
wallpaper-1019588
Dein Kampf gegen deine Dämonen
wallpaper-1019588
DIY Topfuntersetzer: Olle Eksell Auge
wallpaper-1019588
[NEWS] Update │hello i´m back again