Mein Schiff Flotte und der Umweltschutz

Mein Schiff Flotte und der Umweltschutz

Im März dokumentierte das ARD-Verbrauchermagazin „Plusminus" bei Messungen auf einem Kreuzfahrtschiff eine hohe Konzentration besonders gesundheitsgefährdender Kleinstpartikel.

Der Naturschutzbund Deutschland e.V. (NABU) hatte bereits mehrfach die extreme Abgasbelastung in Hafenstädten und an Kreuzfahrtterminals nachgewiesen und die Reedereien auf die gesundheitsgefährdende Wirkung hoher Feinstaubkonzentrationen aufmerksam gemacht.

Der Ruf der boomenden Kreuzfahrtindustrie leidet darunter. Es wurde Zeit das sich eine Reederei mit dem Thema beschäftigt.

TUI Cruises präsentiert ihren Umweltbericht 2016
Die Flotte von TUI Cruises will bis 2020 eine der weltweit umweltfreundlichsten Kreuzfahrtflotten betreiben. Hier können Sie den Umweltbericht 2016 herrunterladen.

Abgase
Mein Schiff 5 verfügt über ein Abgasnachbehandlungssystem, welches die Schwefelemissionen um bis zu 99 Prozent, die Stickoxidemissionen um bis zu 75 Prozent und den Partikelausstoß um bis zu 60 Prozent reduziert.
„Wir gehen hier weit über die gesetzlichen Vorgaben hinaus und setzen uns damit an die Spitze der Branche", so Wybcke Meier, CEO TUI Cruises.

Stichwort Lebensmittelabfälle auf dem Kreuzfahrtschiff
Niemand weiß wie viele Lebensmittelabfälle auf einer Kreuzfahrt anfallen. Auf der Mein Schiff 4 wurden die anfallenden Lebensmittelabfälle gemessen, um konkrete Maßnahmen zu entwickeln diese zu reduzieren. Im Moment gehen alle Lebensmittelreste (zerkleinert) über Bord. Dosen, Glas, Pappe, Papier werden gesammelt und an Land entsorgt. Plastik und Restmüll landen in einer schiffseigenen Verbrennungsanlage.

Außenwirkung
2016 führte TUI Cruises eine Stakeholder (Kunden, Mitarbeiter, Lieferanten usw.)-Befragung zum Thema Umwelt durch.
Die Stakeholder stuften das Umweltengagement der Reederei als gut ein. Genau wie TUI Cruises auch sehen die Befragten den meisten Handlungsbedarf beim Thema Emissionen und Energieeffizienz.

Die Maßnahmen zum Thema Umweltschutz von TUI Cruises sind ein Anfang. Aber so richtig geht keine Kreuzfahrt Reederei das Thema Umweltschutz an. Warum auch! Umweltschutz ist immer mit jeder Menge Kosten verbunden und diese müßte man an die Passagiere weitergeben.

Ich bleibe an dem Thema dran und berichte weiter.

Kreuzfahrten mit TUI Cruises. Ralf für Kreuzfahrt 4.0
Anmerkung: Plusminus war an Bord der AIDAprima.

wallpaper-1019588
Der Zauberlehrling | Ballade von Johann Wolfgang Goethe
wallpaper-1019588
M wie Fast Food
wallpaper-1019588
David Cameron kündigte soeben seinen Rücktritt an
wallpaper-1019588
Die hohe Kunst des Gin-Brennens – Interview mit Jörg Fiedler Gründer von Juniper Jack Gin
wallpaper-1019588
Die 10 schlimmsten Fehler bei der Katzenerziehung – und wie du es besser machen kannst
wallpaper-1019588
langes wochenende {sieben sachen sonntag} ...
wallpaper-1019588
[Rezension] Tote Mädchen lügen nicht - Jay Asher
wallpaper-1019588
Sommerliche One Pot Pasta mit Hähnchen, Tomaten und Mozzarella