Ressort Kultur

Matthias Tränkle: Essen – eine Stadt

Von Thomas_robbin

Matthias Tränkle: Essen – eine Stadt

Am 8. Februar wird in der Essener Galerie Clowns & Pferde eine Aus­stel­lung mit Foto­grafien von Matthias Tränkle er­öf­fnet. Tränkle ist eigent­lich Doku­mentar­filmer, seine Fotos sind durch seinen klaren, un­ver­stellten Blick charak­te­ri­siert. So zeigt er die Stadt Essen einer­seits in ihrer grauen Ein­förmig­keit, liefert aber gleich­zeitig eine Liebes­er­klärung an diese Metro­pole der Tristesse.

Ausstellungsbeschreibung

Matthias Tränkles Fotos sind charakterisiert durch seinen klaren unverstellten Blick, hier spiegelt sich seine Arbeit als Dokumentarfilmer, immer direkt und gradlinig versucht er nichts zu beschönigen, aber auch nicht zu dramatisieren oder bloßzustellen.

Er zeigt das Ruhrgebiet wie es ist in all seiner grauen Einförmigkeit aus der die bunten Auswüchse der Werbeplakatierung mit den Farbtupfern der menschlichen Individualisierungs-Symbole wie die Kulisse eines absurden Theaterstückes herausragen.

Und gleichzeitig sind die Bilder doch eine Liebeserklärung an diese Metropole der Tristes in der gerade der Trotz und die Hilflosigkeit berührt mit der so manch einer versucht, seiner Hoffnung auf bessere Zeiten Ausdruck zu verleihen.

Quelle: Galerie Clowns & Pferde

Wann und wo

Galerie Clowns & Pferde
Frankfurter Straße 33
45145 Essen

8. Februar bis 15. März 2013


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren :

Zurück zur Startseite von Logo Paperblog

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren :

Kommentar schreiben