Maria Marathon von Mariazell nach Csíksomlyó

Maraton-leporello_szorolap-(2)-1

Der Maria Marathon startet kommenden Samstag, am 18. Juni um 9. 30 Uhr vom Hauptplatz in Mariazell. Das Ziel ist an diesem Tag ist Schwarzau i. Gebirge. Vorher bekommen die Teilnehmer den Reisesegen vom Pater Superior Karl Schauer in der Basilika Mariazell.

Jeder kann mitlaufen oder mit Fahrrad mitfahren oder einfach die Teilnehmer anfeuern. Es gibt Zwischenetappen: Kreuzberg und Terz. Claudia von Sport Redia organisiert die Läufer, welche bis Terz laufen werden.

Am Vortag, Freitag Abend wird diese Veranstaltung eröffnet. Zuerst findet eine Heilige Messe in der Basilika statt, dann ab 19.30 Uhr Auftritt der Stadtkapelle auf dem Hauptplatz und anschließend wird eine Kaiserschmarrnparty von der Stadtgemeinde Mariazell veranstaltet.
Hoher Besuch ist auch angesagt – Fülöp Kocsis, der griechisch-katholische Erzbischof aus Ungarn reist an (er ist der Schirmherr dieser ganzen Veranstaltung).
Herzlichen Dank an Francisko Pavljuk für die nachfolgenden Infos.

Erster „MARIA MARATHON”

von Mariazell bis Csíksomlyó 1300 Kilometer
(18. Juni bis 10. Juli 2016)

Am Samstag, 18. Juni 2016 startet in Mariazell zum ersten Mal ein „Maria Marathon”. Der Weg führt in den 1300 Kilometer entfernten Marienwallfahrtsort Csíksomlyó in Rumänien. Durch Österreich werden ca. 150 Kilometer absolviert. Der Marienweg bzw. Pilgerweg führt dann weiter über Ungarn nach Csíksomlyó/Schomlenberg, einem berühmten Wallfahrtsort in Siebenbürgen. Der Marienweg (Mária Út) ist der Pilgerweg Mittel-Europas. Eine einzigartige Veranstaltung in Europa wird auf dem Marienweg organisiert: Ultramarathonläufer, Tibor Frank és Béla Veress absolvieren die 1300 km von Mariazell bis Csíksomlyó (in Rumänien). Neben den Läufern starten auch Radfahrer. Die Teilnehmer kommen durch Österreich, Ungarn und Rumänien nach insg. 3 Wochen ins Ziel. Der Maria Marathon ist aber keineswegs nur ein Laufwettbewerb oder ein Radmarathon. Es ist vielmehr eine seelische Gemeinschaft und der Repräsentant einer gesunden Lebensweise. Die Schirmherren dieser Veranstaltung sind: Tamás Fabiny evangelischer Bischof, Fülöp Kocsis griechisch-katholischer Erzbischof, József Steinbach reformierter Bischof, der Vorstand des Verbundes der Ungarischen Katolischen Kirchen (MEÖT) und János Székely römisch-katholischer Bischof. Am Start des Marathons am 18. Juni steht auch Fülöp Kocsis griechisch-katholischer Erzbischof, der ein paar Kilometer mit den Teilnehmern mitmachen wird. Beim Start – am 18. Juni um 09.30 Uhr – sind in Mariazell Vertreter der Medien herzlich eingeladen. An diesem Tag gibt es um 08.30 Uhr für die Teilnehmer ein Reisesegen von Pater Superior Karl Schauer OSB vor der Basilika bzw. vor dem Gnadenaltar. Am Tag vorher, am Freitag, 17. Juni 2016 um 18.30 Uhr wird in der Basilika Mariazell beim Gnadenaltar eine Heilige Messe mit Fülöp Kocsis, dem griechisch-katholischen Erzbischof und Hausherr Pater Superior Karl Schauer OSB gefeiert. Siofoker Frauenchor aus Ungarn wird nach der Messe einige Lieder singen.

Der Maria Marathon ist natürlich offen für alle, die nur kleinere Etappen schaffen wollen, egal ob laufend oder am Rad. Eingeladen sind alle, die für kürzere oder längere Zeit mit unseren Sportlern zusammen sein wollen, die Spiritualität und Herausforderung suchen. Der Maria Marathon wird ab jetzt jedes Jahr veranstaltet. Ab 2017 möchten die Veranstalter den Marathon in breiteren Kreisen auch als Wettbewerb ankündigen. Die Zahl derjenigen, die die ganze Strecke absolvieren werden, steigt dann jedes Jahr. Die Veranstaltung kann auf internationale Ebene steigen. Die Veranstalter planen auch eine Nord-Süd-Route des Marathons mit dem Ausgangspunkt Czestochowa. Die Koordinatorenorte in Österreich sind: Mariazell, Hotel Magnus Klause mit Geschäftsführerin Frau Monika Tantics, Schwarzau im Gebirge und St. Corona am Wechsel.

Weitere Informationen unter:

http://magnuswomen.com/mariaweg/
www.mariamaraton.mariaut.hu
www.mariaut.hu
www.mariaut.at

Maraton-leporello_szorolap-(2)
Maraton-leporello_szorolap-(2)-2


wallpaper-1019588
Das Verstummen der Krähe – Eine Rezension
wallpaper-1019588
Sharknado war gestern
wallpaper-1019588
Beziehung retten: warum Kompromisse keine Lösung sind
wallpaper-1019588
Die letzte Chemo – Bye bye, Kevin, Teil 1
wallpaper-1019588
Das mit dem Senf
wallpaper-1019588
Preiserhöhungen für Apps im Apple Store
wallpaper-1019588
Gestern an der Lorze
wallpaper-1019588
Foto: Weißer Flieder