[Mamaleben] Planen oder Chaos?

[Mamaleben] Planen oder Chaos?

Ich bin da auf so einen Artikel gestoßen. Auf SZ Online wurde ein Interview mit einer ziemlich durchgeplanten Familie veröffentlicht. Oder auch hier bei Familie Deutsch-Englisch. Alle haben einen Plan. Das weckt in mir eine Sehnsucht - Sehnsucht nach diesem einen Gen, dieser Kleinigkeit namens Organisationstalent. Ich besitze das leider nicht. Ich bin Chaotin durch und durch. Darf ich vorstellen: Klaudia, bloggt nicht regelmäßig, isst nicht regelmäßig und ist froh wenn sie überhaupt was auf die Reihe kriegt. Ok, ok, das war vielleicht etwas überspitzt dargestellt, aber ich gebe euch ein hervorragendes Beispiel: Putzen.

Vor der kleinen Prinzessin Leia lief das meistens so ab, dass ich Mittwochs nach der Arbeit, wenn der Mann beim Fußball war der Wohnung einen Großputz verpasst habe. Die restlichen Tage wurde nur das nötigste gemacht aka der Schmutz gestapelt. Dann kam die kleine Maus und passiert ist folgendes: Chaos². Die ersten Monate war putzen mit ihr daheim nicht möglich. Wer behauptet ohne Rückenschmerzen mit Baby in der Trage Staubsaugen, Dinge vom Boden aufheben und Boden wischen zu können: Respekt. Alle anderen, deren Kinder keine Dauerschläfer waren wissen vielleicht was ich meine. Ergo: Kind musste zur Oma, dann ging Putzen. Also habe ich das immer in den Babypausen erledigt. Zeit ist vergangen und wir sind umgezogen, in unsere eigenes Haus. Ich wollte meinen wöchentlichen Putztag wieder einführen - immerhin hat die kleine angefangen 1,5-2h Mittagsschlaf zu halten und wer ein Kind hat weiß: Das ist eine Ewigkeit und man kann in der Zeit alles schaffen, von dem man Pre-Kind nie gedacht hätte, dass es in eine Zeitspanne von nur 90-120 Minuten passt. Plötzlich hat sich ihr Mittagsschlaf aber wieder geändert - ins doofe: Uhrzeit blöd, zu kurz, aber das ist ein anderes Thema.... Also stehe ich wieder da und muss alles umdisponieren. Für mich eine Qual. Ich bin da ein regelrechter Sheldon Cooper und hasse Veränderungen. Ja ich weiß, mit Kind ein Witz... Also wird wohl wieder spontan mit der Oma abgesprochen, wann sie die kleine nehmen kann, damit ich Lappen und Wischmopp schwingen kann.

Und neben dem ganzen Putzplanungschaos in meinem Kopf, soll ich mir auch noch Gedanken machen über einen Essenswochenplan? Oioi. Nee. Ich schaffe es ja oft nicht mich zum Bloggen zu überwinden, nur um mir dann zu sagen: Das Bloggen soll Spaß und keine Überwindung sein. Hast du keine Lust, hast du keinen Spaß, dann kommt nichts bei rum, dann lass es lieber. Aber ich schweife ab. Ihr seht: Chaos. Chaos. Chaos.

[Mamaleben] Planen oder Chaos?

Jetzt habe ich mir aber wenigstens einen kleinen Helfer ins Haus geholt: Den Chäff Family Timer von Häfft. Damit will ich ein wenig Ordnung schaffen in meinem Kopf, in meinem Terminchaos, in meinem Haushalt. Das ist nämlich dringend nötig. Und wenn ich einmal unter die Working Moms gehe, will ich doch auch von mir behaupten können, ich hätte in der Elternzeit einiges dazu gelernt und damit meine ich nicht: Die Räder vom Bus drehen sich rundherum, rundherum, rundherum...😉.

PS: Dieses Essenswochenplanchaos gehe ich sicher irgendwann auch an. Aber man soll ja bekanntlich kleine Brötchen backen😉

Und das alles hier ist nicht gesponsert, keine Werbung. Ich habe eigenes bares Geld für den Planer bezahlt - muss man neuerdings ja dazu sagen😉


wallpaper-1019588
Richtig bewerben: Recruiter der Spielebranche geben praktische Bewerbungstipps – Interview mit Christoph Hillermann von Deep Silver Fishlabs
wallpaper-1019588
Das Verstummen der Krähe – Eine Rezension
wallpaper-1019588
(Rezension) Die Flammen der Zeit - Sandra Regnier
wallpaper-1019588
Alles Pferd oder was – warum tierisches Coaching?
wallpaper-1019588
Haikyu!! – Blu-ray-Sammelschuber vorgestellt
wallpaper-1019588
Haselnusss Tarte mit Honig, Senf & Möhren
wallpaper-1019588
HOLLISTER WAVE 2
wallpaper-1019588
Wenn Eltern älter werden. Wir möchten vorbereitet sein.