Macadamia-Hummus: Everyday Raw

Ich gebe es zu: bis dato war ich ein Rohkost Banause. Salat stand eigentlich nur selten auf meinem Speiseplan. Mein Motto war: ab 30 Grad schmeckt der Salat. Allgemein esse ich lieber Gemüse als Obst. Warme, sprich gekochte Speisen, sprechen mich persönlich aber mehr an als rohe. Raw war bisher nur mein Outfit: G-Star Raw 🙂

Rohkost ist relatives Neuland für mich! Allerdings bin ich sehr experimentierfreudig und versuche allem Neuen gegenüber aufgeschlossen zu sein. Ich möchte nichts ausschließen, ohne es vorher probiert zu haben – ich spreche von Lebensmitteln, das versteht sich in diesem Kontext von selbst. Probieren geht über Studieren!

Als ich vom Narayana-Verlag ein Rezessionsexemplar des neuen Kochbuchs Everyday Raw des Erfolgsautors Matthew Kenney erhalten habe, war ich extrem neugierig auf seine kreativen Rezepte.

Das allerwichtigste Element in der Rohkost – oder genau genommen jedes Essens – sind hochwertige, nach Möglichkeit regionale, biologisch angebaute Zutaten. Ohne gute Zutaten schränkt ihr eure Möglichkeiten ein, tolles, gesundes Essen zuzubereiten. Matthew Kenney

Everyday Raw – Köstliche Rohkost für jeden Tag gliedert sich in 9 Kapitel:
Handbuch für den Alltag / gepresst & püriert / Snacks / ohne backen / Vorspeisen / Aufstriche, Dips & Saucen / Salate / größere Gerichte / Desserts / Eis

Insgesamt werden 100 hochwertige Rezepte mit super-genialen Bildern vorgestellt, die Lust aufs „nachkochen“ machen. Die Salate, Snacks und Aufstriche lassen sich auch für Rohkost-Neulinge leicht und mühelos nachmachen. Das ist für jeden etwas dabei.

Macadamia-Hummus: Everyday Raw

Macadamia Hummus – wir sind begeistert.

Die wichtigsten Zutaten in der Rohkostküche sind Obst, Gemüse, Nüsse, Samen und gekeimtes Getreide. Unterstützung erhalten diese Zutaten von Ölen, Gewürzen und anderen Würzmitteln. Matthew Kenney

Wer sich vollständig raw ernähren möchte, wird um den Kauf diverser Geräte (Dörrgerät, Entsafter, Küchenmaschinen) nicht herumkommen. Auf dem Rohkost-Blog Rohspirit.de habe ich eine tolle Zusammenstellung der essentiellen raw Küchenhelfer gefunden.

Hier geht’s zu direkt zu Matthew Kenneys Blog, für alle die noch mehr über den Raw-Chefkoch und weltweiten Rohkost-Pionier erfahren möchten.

Da wir sehr gerne Hummus essen, haben wir Macadamia Hummus als erstes Rezept zum Ausprobieren gewählt.

Macadamia-Hummus: Everyday Raw

Herrlich cremig und super nussig im Geschmack.

Macadamia-Hummus – Zutaten:
Rezept für ca. 450g
200g Macadamianüsse, 1-2 Stunden eingeweicht
30ml Zitronensaft
1 1/2 EL Olivenöl
62g rohe Tahina
1/2 EL Meersalz
155 ml Wasser
1 kleine Knoblauchzehe
Chilipulver

Zubereitung:
Alle Zutaten glatt und cremig pürieren. Für eine weichere Konsistenz bei Bedarf etwas Wasser zugeben.

Tipp: Ihr könnt statt Macadamia Nüssen auch Cashewkerne verwenden.

Schmeckt super zu Gemüsesticks und kommt sicher bald wieder auf den Tisch.

Fazit: Ich kann mir nicht vorstellen, mich komplett raw vegan zu ernähren, aber es tut gut (psychisch und physisch), etwas mehr Rohkost zu essen. Mir macht es vor allem Spaß, verschiedene Ernährungsstile miteinander zu kombinieren. Einmal pro Woche kann ich mir daher durchaus einen Rohkosttag vorstellen.

Everyday Raw
Köstliche Rohkost für jeden Tag
Matthew Kenney
152 Seiten, gebunden
erschienen 2017 im Narayana-Verlag
ISBN: 978-3-946566-18-2
€ 19,80



wallpaper-1019588
Die Sommerzeit effektiv für sich selbst nutzen
wallpaper-1019588
Apfelkompott im Glas
wallpaper-1019588
Fernsehtipps Film (15.08. - 21.08.2016)
wallpaper-1019588
5 Trennungen von Indie-Bands, die geschmerzt haben
wallpaper-1019588
Quicke Outfitpost - Ibiza Feeling
wallpaper-1019588
[Rezension] Schicksalsbringer - Ich bin deine Bestimmung (Band 1) von Stefanie Hasse
wallpaper-1019588
Für den kleinen Haushalt: Sommerlicher Buttermilch-Zitrone-Kokos Kuchen
wallpaper-1019588
Steven Wilson – Permanating (Video)