Liebe Modelle

Liebe Laien- und Amateuer-Modelle!

Ihr seid wichtige Partner für uns Fotografen. Oft haben wir fotografische Ideen und Projekte die wir nicht verkaufen können oder wollen und die Wenigsten von uns sind vermögend genug laufend professionelle Modelle für freie Arbeiten zu engagieren. Manche von uns sind Hobby-Fotografen und die sind ohnehin auf Hobby-Modelle angewiesen.

Leider ist die Arbeit mit Laien-Modellen immer ein Glücksspiel für uns. Dass sich nicht jedes Modell bei der ersten Foto-Session als fotogen und Naturtalent herausstellt ist die eine Sache – ich war deswegen noch nie verärgert. Was aber ärgerlich ist, ist die Unzuverlässigkeit vieler die Interesse an einem Foto-Shoot anmelden.

Ich glaube jeder Fotograf der mit Laien-Modellen arbeitet, kann ein Lied davon singen, dass er alles vorbereitet hat und kurz vor der Session eine Nachricht erhält, dass etwas dazwischen gekommen ist – wenn nicht gleich kommentarlos niemand erscheint. Selbst schon erlebt: Absage wegen Unwohlsein und dann im Facebook gelesen, dass sich das Fräulein gerade am See einen Cocktail gönnt. Von durchgeführten Foto-Sessions bei denen nach Übergabe der Bilder die Vereinbarungen plötzlich nicht mehr gelten einmal ganz abgesehen.

Das ist frustrierend. So frustrierend, dass manche Fotografen die leidenschaftlich gerne Menschen fotografieren, überlegen, es bleiben zu lassen und sich auf Blumen und Tiere zu verlegen – mich selbst nicht ausgenommen.

Solche Erfahrungen machen den Fotografen auch sehr sensibel was die Kommunikation angeht. Dass diese heute selbstverständlich über Facebook läuft versteht sich von selbst – hat ja auch seine Vorteile. Die Kommunikationsgepflogenheiten in diesem (a)sozialen Netzwerk scheinen allerdings etwas fragwürdig: Dass Nachrichten ignoriert oder erst nach Tagen oder Wochen beantwortet empfindet offensichtlich nicht mehr jeder als unhöflich.

Ich verstehe ja, dass man nicht jede Nachricht umgehend erschöpfend oder ausschweifend beantworten kann. Aber eine kurze Antwort im Sinne von, »ich melde mich sobald ich Zeit finde«, ist doch wohl nicht zu viel verlangt.

Wenn ich in einer Konversation nach 48 Stunden auf eine Nachricht noch immer keine Antwort erhalten habe, beschleichen mich echte Zweifel an Interesse und Zuverlässigkeit des Modells. Besonders groß werden die Zweifel, wenn es hieß ich melde mich bis X und Tage später noch immer keine Nachricht eingetrudelt ist. Ihr mögt denken, jetzt übertreibt er aber, der Wäger, aber so läuft es dauernd.

Beschleicht mich erst einmal das Gefühl, dass ich mich auf ein Modell nicht verlassen kann, dann mag ich auch keinen Termin mehr vereinbaren. Ich mag weder während des Termins auf meinen Vorbereitungen sitzen geblieben sein, noch nach einem Shooting herausfinden, dass Vereinbarungen nichts gelten.

PS: Die liebe Carina im Titelbild ist übrigens kein unzuverlässiges Modell.


wallpaper-1019588
Wohnen an der Flaniermeile von Palma – Altstadt-Apartment von First Mallorca verbindet zwei Welten.
wallpaper-1019588
Was mir an Rerik gefällt
wallpaper-1019588
Frühlingstraum! Rhabarber-Tarte Tatin mit Mascarpone-Zitronen-Eis
wallpaper-1019588
Osterkörbchen mit Anleitung
wallpaper-1019588
Kampf dem Hass – mit Kuchen!
wallpaper-1019588
[Rezension] Auf der Suche nach dem verschwundenen Stern von Daniela Böhm
wallpaper-1019588
AIDA´s neuestes Kreuzfahrtschiff Buchungsstart beginnt
wallpaper-1019588
Gewinne!